Angebote zu "Tradition" (153 Treffer)

Kategorien

Shops

Taylor of old Bond Street Herrenpflege Rasurpfl...
Empfehlung
19,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Der Kosmetikhersteller Taylor of old Bond Street überzeugt seit dem Jahr 1854 mit exklusiven Pflegeprodukten. Auch die exquisite Rasurpflege Aloe Vera Shaving Cream gehört zu den beliebten, nach alter Tradition hergestellten Produkten. Die weiche Shaving Cream bietet schon beim Öffnen des runden Tiegels in den hellen, optisch ansprechenden Farben einen frischen natürlichen Duft. Taylor of old Bond Street verwendet bei der Herstellung dieser hochwertigen Rasurpflege nur beste Inhaltsstoffe, die die sensible Haut beim Rasieren beruhigen. Rötungen werden bei der Anwendung dieser Pflege reduziert. Die Haut wird mit sehr viel Feuchtigkeit versorgt, so dass sie dauerhaft weich wird. Erlesene Aloe Vera Shaving Cream für anspruchsvolle MännerDie Aloe Vera Shaving Cream fördert bei regelmäßiger Anwendung auch den Heilungsprozess kleiner Verletzungen, die beim Rasieren entstehen können. Der Kosmetikhersteller Taylor of old Bond Street hat die englische Rasurpflege perfekt auf die Bedürfnisse des Mannes bei der Rasur abgestimmt. Die Rasiercreme wird auf die angefeuchtete Haut aufgetragen. Nach dem Aufschäumen können Bartstoppeln oder auch ganze Bärte mühelos und schonend mit einem scharfen Rasiermesser rasiert werden. Die leichte Creme wird mit einem weichen Tuch vom Gesicht entfernt. Reste werden mit ausreichend klarem Wasser von der Haut abgespült.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Buch - Katholische Religion unterrichten 3./4.K...
28,40 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der vorliegende Band bietet Ihnen alles, was Sie brauchen, um einen fundierten und ansprechenden Unterricht im Fach Katholische Religion durchzuführen: komplett vorbereitete Unterrichtsstunden mit direkt einsetzbaren Praxismaterialien zu den zentralen Lehrplanthemen. Die übersichtlich dargestellten Stundenverläufe mit Hinweisen auf die Kompetenzerwartungen und auf die Ziele der Unterrichtseinheit befähigen Sie, schnell in die Thematik einzusteigen, die Materialien für die Stunde werden in Form von Kopiervorlagen gleich mitgeliefert - so ist der Unterricht schnell vorbereitet.Berücksichtigt werden alle wesentlichen Aspekte, die einen guten Religionsunterricht ausmachen: Mithilfe der Materialien vermitteln Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Kernthemen des Lehrplans. Gleichzeitig werden diese aber auch wach für die religiösen Inhalte, erfahren Gott und die Religion und können einen Bezug zu ihrem eigenen Leben herstellen. Der Band eignet sich besonders gut für Einsteiger im Fach Katholische Religion, aber auch erfahrene Lehrkräfte finden in diesem Band neue Ideen für ihren Unterricht.Dr. theol. Rita Müller-Fieberg, geboren 1968, Studium der Katholischen Theologie, Romanistik und Germanistik (Sek. II/I) in Mainz, Toulouse und Bonn. 1990/91 Fremdsprachenassistentin des Pädagogischen Austauschdienstes in Frankreich. 1994 bis 1996 Referendariat am Studienseminar Siegburg. 1998 bis 2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Neues Testament an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2003 Promotion über das neue Jerusalem (Offb 21f) in alttestamentlich-frühjüdischer Tradition und literarischer Rezeption (Bonn). Dozentin für AT am IfL Mülheim/Ruhr und Lehrbeauftragte an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin Arbeitsgebiete: Biblische Theologie und ihre Didaktik (besonders AT) und Religionspädagogik.

Anbieter: myToys
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Taylor of old Bond Street Herrenpflege Sandelho...
Beliebt
20,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die hochwertige Rasierseife von Taylor of old Bond Street kommt direkt aus London und besitzt eine Tradition, die weit über dieses oder letztes Jahrhundert hinausgeht. Die Sandelholz Serie bietet der Haut eine umfassende Pflege und einen wohlriechenden Duft, der durch den feinen und angenehmen Schaum noch einmal ergänzt wird. Die Shaving Cream Rose sorgt für eine angenehme und sanfte Rasur, bei der Hautirritationen schon im Vorfeld vermieden werden, indem die Haut bestmöglich auf die Rasur vorbereitet wird.Klassische und hochwertige Rasur mit einer RasierseifeAuch wenn Rasierseife mittlerweile ein wenig aus dem Bestand der Herrenpflege im Bad verschwunden ist und durch neumodischen Rasierschaum ersetzt wurde, bleibt die pflegende und sanfte Wirkung von Rasierseife unbestritten. Mit der Shaving Cream Rose aus der Sandelholz Serie gelingt Taylor of old Bond Street ein neuer Maßstab bei der Herrenpflege. So lässt sich eine Rasur, egal ob mit Nassrasierer oder gar Rasiermesser, sanft und schonend bewältigen.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Baselitz
12,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Im Jahre 1987 erklärte sich der damals knapp 50-jährige Georg Baselitz zum ersten Mal bereit, vor einer Filmkamera programmatisch über Jugend und Werdegang, Hungerjahre und Erfolg sowie seine kompromisslosen Ansprüche an die eigene Arbeit zu sprechen. Damals charakterisierte der Maler seine seit 1969 auf dem Kopf stehenden Bilder als talentlos, bewusst disharmonisch und in einer langen Tradition der hässlichen deutschen Bilder angesiedelt. 17 Jahre später hat ihn Filmemacher und Kunstkritiker Heinz Peter Schwerfel anlässlich seiner großen Retrospektive in der Bundeskunsthalle Bonn mit den provokativen Aussagen von 1987 konfrontiert. In seinem ehemaligen Atelier in der Kapelle von Schloss Derneburg lauscht Baselitz den eigenen Worten und reagiert darauf. Er erzählt von der innerdeutschen Wende, die auch in seinem Werk zur Wende wurde, zum Beginn einer Reise in die eigene Biografie.

Anbieter: reBuy
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Formen und Funktion mündlicher Tradition
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Formen und Funktion mündlicher Tradition ab 54.99 € als Taschenbuch: Vorträge eines Akademiesymposiums in Bonn Juli 1993. Auflage 1995. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Die Idee der Wissenschaft
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch setzt sich mit der Idee der Wissenschaft und ihrem Wandel im Laufe der Geschichte auseinander. Aristoteles steht für den Anfang dieser Idee, die in der Geistesgeschichte der westlichen Welt durchgängig lebendig war und letztlich zu unserer modernen Welt geführt hat. Demnach ist Wissenschaft ein Gedankengebäude mit einer bestimmten Architektur: ein Netz von Aussagen, deren Struktur sich letztlich aus wenigen, nicht zu begründenden Grundsätzen ergibt.Wie hat sich diese Idee im Laufe der Geschichte weiter entwickelt? Was sollte man heute in einem solchen Gedankengebäude für die Begriffe, Grundaussagen, Begründungen und folgenden Aussagen fordern, wenn man von einer Wissenschaft redet?Der Autor beleuchtet diese Fragen und gibt mögliche Antworten für drei verschiedene Gebiete: die Physik, die Rechtswissenschaft und die christliche Theologie, denn in allen dreien gibt es eine lange Tradition, sich mit dieser Idee der Wissenschaft auseinander zu setzen."Die Idee der Wissenschaft" richtet sich an alle, die sich für den Wissenschaftsbegriff interessieren. Klar und prägnant geschrieben, liefert es Wissenswertes und Anregung für die Auseinandersetzung mit der Frage, was eine Wissenschaft ausmacht.Über den AutorJosef Honerkamp hat mehr als 30 Jahre als Professor für Theoretische Physik gelehrt und auf den Gebieten Quantenfeldtheorien, Statistische Mechanik, Nichtlineare Systeme und Stochastische Dynamische Systeme in Bonn und Freiburg geforscht. In seiner Freizeit verfasst er Lehr- und Sachbücher.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Die Idee der Wissenschaft
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch setzt sich mit der Idee der Wissenschaft und ihrem Wandel im Laufe der Geschichte auseinander. Aristoteles steht für den Anfang dieser Idee, die in der Geistesgeschichte der westlichen Welt durchgängig lebendig war und letztlich zu unserer modernen Welt geführt hat. Demnach ist Wissenschaft ein Gedankengebäude mit einer bestimmten Architektur: ein Netz von Aussagen, deren Struktur sich letztlich aus wenigen, nicht zu begründenden Grundsätzen ergibt.Wie hat sich diese Idee im Laufe der Geschichte weiter entwickelt? Was sollte man heute in einem solchen Gedankengebäude für die Begriffe, Grundaussagen, Begründungen und folgenden Aussagen fordern, wenn man von einer Wissenschaft redet?Der Autor beleuchtet diese Fragen und gibt mögliche Antworten für drei verschiedene Gebiete: die Physik, die Rechtswissenschaft und die christliche Theologie, denn in allen dreien gibt es eine lange Tradition, sich mit dieser Idee der Wissenschaft auseinander zu setzen."Die Idee der Wissenschaft" richtet sich an alle, die sich für den Wissenschaftsbegriff interessieren. Klar und prägnant geschrieben, liefert es Wissenswertes und Anregung für die Auseinandersetzung mit der Frage, was eine Wissenschaft ausmacht.Über den AutorJosef Honerkamp hat mehr als 30 Jahre als Professor für Theoretische Physik gelehrt und auf den Gebieten Quantenfeldtheorien, Statistische Mechanik, Nichtlineare Systeme und Stochastische Dynamische Systeme in Bonn und Freiburg geforscht. In seiner Freizeit verfasst er Lehr- und Sachbücher.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Andere Jahreszeit
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Freydoun Farokhzad wurde 1936 in Teheran geboren und am 3. August 1992 in Bonn ermordet. Er studierte in München politische Wissenschaften und veröffentliche Gedichte in deutschen Zeitungen und Zeitschriften. Martin Walser stellte ihn in der Anthologie "Vorzeichen 2 - Neun neue deutsche Autoren" mit elf Gedichten vor. Große Popularität und Beliebtheit erlangte er als Showmaster, Sänger, Schauspieler und Dichter sowohl im Iran als auch in Deutschland.Er beherrschte die deutsche Sprache, aber Persien beherrschte ihn. Das macht den Reiz seiner Lyrik aus. Er hat die Träume seines Landes, die Schätze seiner Tradition in die "fremde" Sprache übersetzt. Bild um Bild jener "toten Jahreszeiten" steht vor uns auf. Sie sind doppelt tot. Unendliche Räume liegen zwischen ihnen und ihm; Persien, das Land der Poesie ist in tausendundeiner Nacht vergangen. Aber Farokhzad war nicht nur ein elegischer Dichter, der träumerisch und trauernd Konturen heimatlicher Minarette nachzeichnete. Andere Gedichte gibt es - über das geteilte Berlin, über die Diktatur - die ihn als engagierten Dichter zeigen. Poetisch behandelt Farokhzad "poesiefeindliche" Themen, und dieser Blick für das Politisch-Soziale verleiht seiner Sprache eine unerwartete Aktualität, sowohl in der Schah-Zeit als auch nach der iranischen Revolution.Farokhzad, der auf dem Bonner Nordfriedhof ruht, ist heute populärer denn je. Er lebt heute nicht nur als charmanter Showmaster, Sänger und Dichter mit unvergesslichen Werken in unserer Erinnerung, sondern auch als Märtyrer und Held.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Andere Jahreszeit
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Freydoun Farokhzad wurde 1936 in Teheran geboren und am 3. August 1992 in Bonn ermordet. Er studierte in München politische Wissenschaften und veröffentliche Gedichte in deutschen Zeitungen und Zeitschriften. Martin Walser stellte ihn in der Anthologie "Vorzeichen 2 - Neun neue deutsche Autoren" mit elf Gedichten vor. Große Popularität und Beliebtheit erlangte er als Showmaster, Sänger, Schauspieler und Dichter sowohl im Iran als auch in Deutschland.Er beherrschte die deutsche Sprache, aber Persien beherrschte ihn. Das macht den Reiz seiner Lyrik aus. Er hat die Träume seines Landes, die Schätze seiner Tradition in die "fremde" Sprache übersetzt. Bild um Bild jener "toten Jahreszeiten" steht vor uns auf. Sie sind doppelt tot. Unendliche Räume liegen zwischen ihnen und ihm; Persien, das Land der Poesie ist in tausendundeiner Nacht vergangen. Aber Farokhzad war nicht nur ein elegischer Dichter, der träumerisch und trauernd Konturen heimatlicher Minarette nachzeichnete. Andere Gedichte gibt es - über das geteilte Berlin, über die Diktatur - die ihn als engagierten Dichter zeigen. Poetisch behandelt Farokhzad "poesiefeindliche" Themen, und dieser Blick für das Politisch-Soziale verleiht seiner Sprache eine unerwartete Aktualität, sowohl in der Schah-Zeit als auch nach der iranischen Revolution.Farokhzad, der auf dem Bonner Nordfriedhof ruht, ist heute populärer denn je. Er lebt heute nicht nur als charmanter Showmaster, Sänger und Dichter mit unvergesslichen Werken in unserer Erinnerung, sondern auch als Märtyrer und Held.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Antike Epigraphie am Beispiel römischer Militär...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, FernUniversität Hagen (Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Modul G2, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Gesellschaft sind uns Urkunden und Formulare bestens bekannt und beeinflussen das gesellschaftliche Leben. In Zeiten ausgeprägter Verwaltungsorgane ist die schriftliche Fixierung unabdingbar für einen juristisch verwendbaren Nachweis. In vielen Kulturen der Frühgeschichte, wo die Fähigkeit des Lesens und Schreibens fehlten, galten mündliche Vereinbarungen, oder auch der Handschlag, als einzige Mittel Vereinbarungen zu treffen oder Verträge zu schließen. Diese Varianten reichten vollkommen aus. Anders hingegen war es bei den Römern. Diverse Inschriften belegen die Bedeutung der Schrift als notwendiges Kommunikationsmittel im antiken Alltag. "Die wissenschaftliche Erforschung von Inschriften aus der griechischen und römischen Antike hat bereits eine lange Tradition, da Inschriften für diese ansonsten quellenarme Zeit oft die einzigen schriftlichen Überlieferungen bieten. Anders als archivalische Quellen wie Urkunden oder Akten sind Inschriften häufig öffentlich sicht- und lesbar und bezeugen den Wunsch, nicht nur den Zeitgenossen, sondern auch der Nachwelt Zeugnis von der eigenen Existenz, von Taten und Beweggründen des Handelns zu geben. Da sie andererseits 'harte Fakten' wie Namen und Jahreszahlen überliefern, bilden sie einen reichhaltigen Quellenfundus für Fragestellungen der modernen Forschung." (Universität Bonn, 2013). Für eine genaue Erforschung der römischen Heeres- und Verwaltungsgeschichte bedient man sich bei den sogenannten "Militärdiplomen", eine der bedeutsamsten Quellengattungen der römischen Antike. Diese wurden laut gegenwärtigem Stand der Wissenschaft unter Kaiser Claudius (* 10 v. Chr., + 54 n. Chr.) eingeführt (vgl. Lieb/Speidel, 2007, S. 1). Speziell die in dieser Hausarbeit behandelte Quellengattung der Militärdiplome war eine urkundlich gesicherte Abschrift kaiserlicher Konstitutionen, welche gedienten Soldaten das Bürgerrecht (gen. "civitas Romana"), sowie das Eherecht (gen. "conubium") an die Untergruppe der peregrinen Soldaten verlieh.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Antike Epigraphie am Beispiel römischer Militär...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, FernUniversität Hagen (Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Modul G2, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Gesellschaft sind uns Urkunden und Formulare bestens bekannt und beeinflussen das gesellschaftliche Leben. In Zeiten ausgeprägter Verwaltungsorgane ist die schriftliche Fixierung unabdingbar für einen juristisch verwendbaren Nachweis. In vielen Kulturen der Frühgeschichte, wo die Fähigkeit des Lesens und Schreibens fehlten, galten mündliche Vereinbarungen, oder auch der Handschlag, als einzige Mittel Vereinbarungen zu treffen oder Verträge zu schließen. Diese Varianten reichten vollkommen aus. Anders hingegen war es bei den Römern. Diverse Inschriften belegen die Bedeutung der Schrift als notwendiges Kommunikationsmittel im antiken Alltag. "Die wissenschaftliche Erforschung von Inschriften aus der griechischen und römischen Antike hat bereits eine lange Tradition, da Inschriften für diese ansonsten quellenarme Zeit oft die einzigen schriftlichen Überlieferungen bieten. Anders als archivalische Quellen wie Urkunden oder Akten sind Inschriften häufig öffentlich sicht- und lesbar und bezeugen den Wunsch, nicht nur den Zeitgenossen, sondern auch der Nachwelt Zeugnis von der eigenen Existenz, von Taten und Beweggründen des Handelns zu geben. Da sie andererseits 'harte Fakten' wie Namen und Jahreszahlen überliefern, bilden sie einen reichhaltigen Quellenfundus für Fragestellungen der modernen Forschung." (Universität Bonn, 2013). Für eine genaue Erforschung der römischen Heeres- und Verwaltungsgeschichte bedient man sich bei den sogenannten "Militärdiplomen", eine der bedeutsamsten Quellengattungen der römischen Antike. Diese wurden laut gegenwärtigem Stand der Wissenschaft unter Kaiser Claudius (* 10 v. Chr., + 54 n. Chr.) eingeführt (vgl. Lieb/Speidel, 2007, S. 1). Speziell die in dieser Hausarbeit behandelte Quellengattung der Militärdiplome war eine urkundlich gesicherte Abschrift kaiserlicher Konstitutionen, welche gedienten Soldaten das Bürgerrecht (gen. "civitas Romana"), sowie das Eherecht (gen. "conubium") an die Untergruppe der peregrinen Soldaten verlieh.

Anbieter: buecher
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot