Angebote zu "Selbstmedikation" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

NASIVIN Nasenspray Erwachsene und Schulkinder 1...
Bestseller
4,58 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Zusammensetzung 1 ml Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder enthält 0,5 mg Oxymetazolinhydrochlorid in wässriger Lösung. 1 Sprühstoß mit 45 μl Lösung enthält 22,5 μg Oxymetazolinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Citronensäure-Monohydrat, Natriumcitrat 2 H2O, Glycerol 85 %, gereinigtes Wasser. Darreichungsform und Inhalt Nasenspray mit 10 ml Lösung (N1). 1. Was ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder und wofür wird es angewendet? 1.1 Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder ist ein Mittel zur Anwendung in der Nase (Rhinologikum) und enthält das Alpha-Sympathomimetikum Oxymetazolin. Liebe Patientin, lieber Patient! Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder ist auch ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss dieses Arzneimittel jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden. - Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. - Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen. - Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. - Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Nasenspray, Lösung. Wirkstoff: Zur nasalen Anwendung. 0,05 % Oxymetazolinhydrochlorid. Sehr häufig: Mehr als 1 von 10 Behandelten Gelegentlich: Weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Sehr selten: 1 Fall oder weniger von 10.000 Behandelten einschließlich Einzelfälle Häufig: Weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Selten: Weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Gebrauchsinformation: Information für den Anwender OHNE KONSERVIERUNGSSTOFFE Überwachung und Therapie im Krankenhaus sind notwendig. Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder Bei Vergiftungen ist sofort ein Arzt zu informieren, 3.4 Wenn Sie die Anwendung von Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder vergessen haben: Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern fahren Sie mit der Anwendung laut Dosieranleitung fort. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder Nebenwirkungen haben. 4.1 Nebenwirkungen: Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder auftreten: Nervensystem Sehr selten: Unruhe, Schlaflosigkeit, Müdigkeit (Schläfrigkeit, Sedierung), Kopfschmerzen, Halluzinationen (vorrangig bei Kindern) Herz-Kreislaufsystem Selten: Herzklopfen, beschleunigte Herztätigkeit (Tachykardie), Blutdruckerhöhung Sehr selten: Herzrhythmusstörungen Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums Häufig: Brennen und Trockenheit der Nasenschleimhaut, Niesen Gelegentlich: Nach Abklingen der Wirkung, stärkeres Gefühl einer ”verstopften” Nase, Nasenbluten Sehr selten: Atemstillstand bei jungen Säuglingen und Neugeborenen Muskel- und Skelettsystem Sehr selten: Krämpfe (insbesondere bei Kindern) Immunsystem Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung von Haut und Schleimhaut) wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Alle 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittel zur Verfügung stehen. 4.2 Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, 5. Wie ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder aufzubewahren? Bewahren Sie Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder so auf, dass es für Kinder nicht zugänglich ist. Wie lange ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder haltbar? Das Verfallsdatum dieser Packung Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder ist auf der Faltschachtel und auf dem Etikett aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum. Haltbarkeit nach Öffnen des Behältnisses: Nach Anbruch soll Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder nicht länger als 12 Monate verwendet werden. Wann ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder auch vor Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr verwendbar? Entfällt. Stand der Information: Mai 2014 Oxymetazolin besitzt gefäßverengende Eigenschaften und bewirkt dadurch eine Schleimhautabschwellung. Darüber hinaus sind für den Wirkstoff antivirale, immunmodulatorische, entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen nachgewiesen. 1.2 Pharmazeutischer Unternehmer: Merck Selbstmedikation GmbH Frankfurter Straße 250 64293 Darmstadt Tel.-Nr.: 06151/856-22 60 Fax-Nr.: 06151/856-22 03 www.merckselbstmedikation.de 1.3 Hersteller: Merck Kommanditgesellschaft auf Aktien & Co Werk Spittal A-9800 Spittal/Drau 11503502-02 Diese Packungsbeilage beinhaltet: 1. Was ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder und wofür wird es angewendet? 2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder beachten? 3. Wie ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder anzuwenden? 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? 5. Wie ist Nasivin® ohne Konservierungsstoffe Dosierspray für Erwachsene und Schulkinder aufzubewahren?

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
ATP Injeel Forte Ampullen
117,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung fortdauernden Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Keine bekannt. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel anwenden, fragen Sie Ihren Arzt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollten daher nur parenteral einmal 1–2 ml i.v., i.m. oder s.c. injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-KiesingerAllee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußere Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lager bedingungen erforderlich. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,1 ml (= 1,1 g) enthält: Wirkstoffe: Adenosinum triphosphoricum Dil. D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g, Adenosinum triphosphoricum Dil. D10 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g, Adenosinum triphosphoricum Dil. D30 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g, Adenosinum triphosphoricum Dil. D200 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g. Die Wirkstoffe werden über die letzten drei Stufen gemeinsam potenziert. Sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid.

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Glandula Thymi Suis Injeel Ampullen
158,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Keine bekannt. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollte daher nur parenteral einmal 1-2 ml i.v., i.m. oder s.c. injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußerer Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,1 ml (= 1,1 g) enthält: Wirkstoffe: Glandula thymi suis Dil. D10 (HAB, Vorschrift 42a) 0,367 g, Glandula thymi suis Dil. D30 (HAB, Vorschrift 42a) 0,367 g, Glandula thymi suis Dil. D200 (HAB, Vorschrift 42a) 0,367 g. Gemeinsame Potenzierung über die letzten 3 Stufen. Sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid. Weitere Angaben: Apothekenpflichtig. Reg.-Nr.: 21297.00.00 Stand der Information: Januar 2015

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Cortison Injeel Ampullen
63,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Keine bekannt. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat. Geben Sie Cortison-Injeel Kindern unter 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel anwenden, fragen Sie Ihren Arzt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet gilt für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollte daher parenteral nur einmal 1 Ampulle i.m., s.c., i.c. oder i.v. injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten nicht über längere Zeit ohne ärztlichen Rat angewendet werden. Nebenwirkungen:Keine bekannt. Hinweis: Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-KiesingerAllee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußere Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,1 ml enthält: Wirkstoffe: Cortisonacetat Dil. D12 (HAB, Vorschrift 6) 0,367 ml, Cortisonacetat Dil. D30 (HAB, Vorschrift 6) 0,367 ml, Cortisonacetat Dil. D200 (HAB, Vorschrift 6) 0,367 ml. Gemeinsam potenziert über die letzten 3 Stufen gemäß HAB, Vorschriften 40a und 11. Sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid.

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Histamin Injeel Ampullen
119,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei bekannter Allergie (Überempfindlichkeit) gegen einen der Wirkstoffe oder der sonstigen Bestandteile. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat. Wechselwirkungen: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollte daher nur parenteral einmal 1-2 ml i.v., i.m. oder s.c. injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann Histamin-Injeel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Hinweis: Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußere Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,1 ml (= 1,1 g) enthält: Wirkstoffe: Histaminum Dil. D12 (HAB, V. 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43% (m/m)) 0,367 g, Histaminum Dil. D30 (HAB, V. 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43% (m/m)) 0,367 g, Histaminum Dil. D200 (HAB, V. 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43% (m/m)) 0,367 g. Gemeinsame Potenzierung über die letzten drei Stufen. Sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid.

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Zitronensäurezyklus Heel Ampullen
117,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Flüssige Verdünnung zur Injektion Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheits symptome ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei bekannter Allergie (Überempfindlichkeit) gegen einen der Wirkstoffe oder der sonstigen Bestandteile. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Anwendung in der Schwanger schaft und Stillzeit: Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Wechselwirkungen: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollten daher parenteral einmal 1 Ampulle Magnesium-Manganum-phosphoricum-Injeel + 1 Ampulle Natrium pyruv icum-Injeel + 1 Ampulle Natrium oxalaceticum-Injeel injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Weitere Gaben sind in der folgenden Reihenfolge vorgesehen: 1. Acidum citricum-Injeel + Acidum cis-aconiticum-Injeel 2. Baryum oxalsuccinicum-Injeel + Acidum α-ketoglutaricumInjeel 3. Acidum succinicum-Injeel + Acidum fumaricum-Injeel + Acidum DL-malicum-Injeel Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann Zitronensäurezyklus-Heel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöop athischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwer den vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußerer Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich.

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Beratung aktiv - Selbstmedikation
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

»Beratung aktiv« ist seit mehr als 37 Jahren der Bestseller für die Kundenberatung. Viele Apotheker, PTA und Pharmazeuten im Praktikum konnten ihre Beratung mit »Beratung aktiv« erfolgreich verbessern.Das beliebte Beratungs-Handbuch informiert schnell und zuverlässig über alle Bereiche der Selbstmedikation und Prävention. Die umfangreiche Bebilderung erleichtert den Zugang zu Krankheitsbildern, Indikationen, Präparaten und Produkten. Zu jedem Kapitel werden Präparatebeispiele aufgelistet.Das Werk behandelt die wichtigsten Indikationen, wie z. B. Erkrankungen der Atemwege, des Magen-Darm-Traktes, des Nervensystems, der Harnwege, der Haut, des Herz-Kreislauf-Systems und des Stoffwechsels. Zudem werden auch Themen wie Verhütung, Raucherentwöhnung oder Stoma- und Wundversorgung angesprochen.»Beratung aktiv« ist der ideale Begleiter im Apothekenalltag! Dr. Annette Immel-Sehr ist Apothekerin. Nach dem Pharmaziestudium in Bonn und Frankfurt/Main promovierte sie unter Anleitung von Prof. Dr. Dr. Ernst Mutschler über ein Thema zur Muskarin-Rezeptor-Subdifferenzierung. Während dieser Zeit arbeitete sie regelmäßig in einer öffentlichen Apotheke. Von 1992 bis 1999 war Dr. Immel-Sehr als Referentin für Aus- und Fortbildung bei der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. beschäftigt. Seither ist sie freiberuflich als Fachjournalistin und Beraterin für Wissenschafts-PR tätig.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Beratung aktiv - Selbstmedikation
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

»Beratung aktiv« ist seit mehr als 37 Jahren der Bestseller für die Kundenberatung. Viele Apotheker, PTA und Pharmazeuten im Praktikum konnten ihre Beratung mit »Beratung aktiv« erfolgreich verbessern.Das beliebte Beratungs-Handbuch informiert schnell und zuverlässig über alle Bereiche der Selbstmedikation und Prävention. Die umfangreiche Bebilderung erleichtert den Zugang zu Krankheitsbildern, Indikationen, Präparaten und Produkten. Zu jedem Kapitel werden Präparatebeispiele aufgelistet.Das Werk behandelt die wichtigsten Indikationen, wie z. B. Erkrankungen der Atemwege, des Magen-Darm-Traktes, des Nervensystems, der Harnwege, der Haut, des Herz-Kreislauf-Systems und des Stoffwechsels. Zudem werden auch Themen wie Verhütung, Raucherentwöhnung oder Stoma- und Wundversorgung angesprochen.»Beratung aktiv« ist der ideale Begleiter im Apothekenalltag! Dr. Annette Immel-Sehr ist Apothekerin. Nach dem Pharmaziestudium in Bonn und Frankfurt/Main promovierte sie unter Anleitung von Prof. Dr. Dr. Ernst Mutschler über ein Thema zur Muskarin-Rezeptor-Subdifferenzierung. Während dieser Zeit arbeitete sie regelmäßig in einer öffentlichen Apotheke. Von 1992 bis 1999 war Dr. Immel-Sehr als Referentin für Aus- und Fortbildung bei der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. beschäftigt. Seither ist sie freiberuflich als Fachjournalistin und Beraterin für Wissenschafts-PR tätig.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Vitamin C Injeel Ampullen
117,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei bekannter Allergie (Überempfindlichkeit) gegen einen der Wirkstoffe oder der sonstigen Bestandteile. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit: Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arztangewendet werden. Anwendung bei Kindern: Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Wechselwirkungen: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Bitte informieren Sie Ihren Arztoder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollte daher nur parenteral einmal 1-2 ml i.v., i.m. oder s.c. injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann Vitamin C-Injeel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerdenvorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußerer Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nachdiesem Datum! Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,1 ml (= 1,1 g) enthält: Wirkstoffe: Acidum ascorbicum Dil. D10 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit Ethanol 15% (m/m)) 0,367 ml, Acidum ascorbicum Dil. D30 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit Ethanol 15% (m/m)) 0,367 ml, Acidum ascorbicum Dil. D200 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit Ethanol 15% (m/m)) 0,367 ml. Gemeinsame Potenzierung über die letzten 3 Stufen. Sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid.

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
ATP Injeel Forte Ampullen
16,69 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Homöopathisches Arzneimittel Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung fortdauernden Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen. Gegenanzeigen: Keine bekannt. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat. Wechselwirkungen: Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel anwenden, fragen Sie Ihren Arzt. Dosierung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet: Die Anwendung erfordert eine individuelle Dosierung durch einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten. Im Rahmen der Selbstmedikation sollten daher nur parenteral einmal 1–2 ml i.v., i.m. oder s.c. injiziert werden. Zur Fortsetzung der Therapie wird empfohlen, sich an einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten zu wenden. Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-KiesingerAllee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußere Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lager bedingungen erforderlich. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 1,1 ml (= 1,1 g) enthält: Wirkstoffe: Adenosinum triphosphoricum Dil. D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g, Adenosinum triphosphoricum Dil. D10 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g, Adenosinum triphosphoricum Dil. D30 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g, Adenosinum triphosphoricum Dil. D200 (HAB, Vorschrift 5a, Lösung D1 mit gereinigtem Wasser) 0,275 g. Die Wirkstoffe werden über die letzten drei Stufen gemeinsam potenziert. Sonstiger Bestandteil: Natriumchlorid. Das pharmazeutische Unternehmen Hersteller Heel fokussiert sich auf die wissenschaftlich fundierte Naturmedizin und bietet Arzneimittel aus natürlichen Inhaltsstoffen an. Um den medizinischen Anforderungen der Patienten gerecht zu werden, erforscht Heel mit hochmodernen Technologien auf praxisorientierte sowie experimentell klinische Art die Wirkung der Medikamente. Durch eine Fehlregulierung des Körpers entstandene Krankheiten sollen behandelt werden, in dem die Produkte von Heel die Selbstregulierung des Körpers wieder herstellen. Hierfür setzten sich die Heel Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammen, die an mehreren Stellen im Körper wirken.

Anbieter: Eurapon
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot