Angebote zu "Schwarz" (28 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Endlich Bonn!
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der großartige Stadtführer für alle (neuen) Bonner geht in die dritte Auflage: Aktuell, erfrischend bunt und noch besser! Ex-Hauptstadt, Rheinidylle, Studentenhochburg, Geburtsort Beethovens, Sitz der Vereinten Nationen, Museumsstadt, gemütlichste Großstadt der Welt und du endlich mittendrin!. aber schon gehen die Probleme los: Du liest unzählige Wohnungsanzeigen, weißt aber nicht, in welchem Stadtteil Du schön, naturnah, günstig, studentisch oder besonders exklusiv wohnen kannst. Du möchtest am Wochenende mal so richtig im Nachtleben schwelgen, landest aber beim gemächlichen Walzer-Abend. Du hast vergessen, für den Sonntag einzukaufen und keine Ahnung, wo du jetzt noch was zu essen herbekommst. Das sind nur einige klassische Hürden, die eine neue Stadt so mit sich bringt. Meist dauert es eine halbe Ewigkeit, bis man sich richtig gut auskennt und bis dahin muss man so einiges über sich ergehen lassen. Aber jetzt ist Schluss damit: Dieses Buch erspart dir eben diese Jahre voller Selbstversuche, Entgleisungen und Kompromisse und hilft dir, dich in deiner Stadt von Anfang an zu Hause zu fühlen. Essen, Trinken, Feiern und Genießen, Freizeit, Kultur, Spaß und einfach Leben genau darum geht es in Endlich Bonn!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Falk Plan Bonn, Cityplan
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hauptkarte 1:20 000 mit mehrsprachiger Legende (D, GB, F) - Cityplan Zentrum Bonn 1:10 000 - Durchfahrtsplan 1:100 000 - Busnetz Bonn, Rhein-Sieg-Kreis Auf der Rückseite: - Straßenverzeichnis mit Postleitzahlen und Suchfeldangaben - Daten und Fakten Mit dem FALK Cityplan ist man im Kernbereich einer Großstadt unterwegs. Dieser handliche Plan ist der ideale Wegweiser für die schnelle Orientierung in der fremden Stadt. Für den Touristen ist dieser #kleine FALK´´ bei der Stadtbesichtigung nahezu unentbehrlich. Großflächige Nebenkarten geben wertvolle Auskünfte; man erhält hier Hinweise für eine gezielte Zufahrt, Detailinformationen zum Innenstadtbereich und lernt die schnellen, öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt kennen. Wird eine bestimmte Straße gesucht, so findet man diese im Straßenverzeichnis auf der Rückseite des Planes. Neben dem blauen Suchgitter enthalten alle Citypläne ein schwarzes UTM- Gitternetz (nicht bei den Hyperboloid-Projektionen). Das Netz hat eine Maschenweite von 2.000 Metern mit einer Feineinteilung von 100 Metern # einfach ideal zur Entfernungsabschätzung für die Entdeckungstouren durch die Stadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Live in Bonn ... bis neulich 2010, 1 DVD
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Und wieder ist es Zeit für ein update des Programms ´´... bis neulich´´. Nach fast einem Jahr schwarz-gelber Regierung hat sich die alte Weisheit bewahrheitet: Neues Spiel - Neues Glück / Neue Regierung - Altes Pech Seit Oktober 2009 steht Angela Merkel nun an der Spitze Ihrer Traumkoalition und das Wahlvolk versucht immer noch herauszufinden, ob es sich bei Muttis Wunschpartner Dr. Guido Westerwelle um die dümmste Praline des Universums oder den längsten Alptraum aller Zeiten handelt, wobei Experten auf den Umstand hinweisen, dass die Eine das Andere nicht ausschließt. Fast 15% derer, die sich überhaupt noch gemüßigt gesehen haben zur Wahl zu gehen, haben im September 2009 freiwillig die FDP gewählt, und keine 8 Monate später ist es so gut wie unmöglich jemanden zu finden, der ohne Anwendung von Waterboarding zugibt, zu diesen 15% gehört zu haben. Bleibt zu hoffen, dass sich all jene, die dem politischen Hochstapler Westerwelle und seinem Inkompetenzteam auf den Schleim gegangen sind, ein Leben lang daran erinnern werden, wie tief sie sich heute ihrer geistigen Umnachtung schämen. Man sollte in den Wahlkabinen Schilder mit folgendem Text aufhängen: BITTE NICHT WIEDER VERWÄHLEN!!!! Vieles ist vorhersehbar in der Politik, aber dass sich selbst FDP-Wähler mal nach dem rot-grünen Chaos von 1998 zurücksehnen würden, damit war wirklich nicht zu rechnen. Auch nicht zu rechnen war mit der Tatsache, dass zwei Wochen nach Aufnahme des vorliegenden Programms Roland Koch freiwillig seinen Posten als Ministerpräsident von Hessen räumen würde. Ein Amt an das er sich jahrelang durch alle Krisen hindurch mit allen legalen, halblegalen und scheißegalen Mitteln geklammert hatte. Man muss das nicht verstehen, sonst verlangt am Ende noch jemand, man müsse auch verstehen, wie der überhaupt in ein solches Amt gewählt werden konnte. Dass sich Horst die Heulsuse Köhler aus dem Amt geschlichen hat, weil böse Zungen behauptet haben, er habe in einem Interview bezüglich der Auslandseinsätze der Bundeswehr aus Versehen die Wahrheit gesagt, kann wiederum jeder nachvollziehen, dem selber am Arbeitsplatz schon mal ein laues Lüftchen entgegengeweht ist. Seien Sie an dieser Stelle bitte ehrlich: Wenn in Ihrem Arbeitsvertrag stünde, dass Ihnen nach der Kündigung für den Rest Ihres Lebens eine schöne Pension nebst Büro, Sekretärin und Dienstwagen samt Chauffeur zusteht, dann würden Sie doch auch bei der erstbesten Gelegenheit erklären: MIR REICHTS! Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. In diesem Sinne: Bis neulich in Ihrem Theater!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Und schwarz strömt das Blut
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Morten Flink, selbst gebürtiger Bonner, nimmt den Leser mit auf einen spannenden und temporeichen Ausflug in die gefährliche Welt zweier Kleinganoven aus der ehemaligen Bundeshauptstadt. Leon Wendt und Max Stumm versinken trotz edler Absichten immer tiefer in dem Morast ihrer kriminellen Vergangenheit. Es geht um Mord, bewaffneten Raub, um Insiderhandel, und schließlich um einen millionenschweren Kunstraub, der all das Übel, welches sie sich und ihren Lieben zufügen, ein für alle Mal beenden soll. Doch gerade als sich ein Ausweg aus der Abwärtsspirale aufzutun scheint, kommt alles anders. Welchen Einfluss nehmen die engagierte Ermittlerin Esther Holm und der zwielichtige Schwerverbrecher Milosz Zaqiri auf das Schicksal der beiden? Gibt es ein Entkommen aus dem Sumpf des Verbrechens?

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Der schwarze Kanal (6 Discs)
53,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Sendung von und mit Karl-Eduard von Schnitzler Achtundzwanzig Jahre lang war Karl-Eduard von Schnitzler Chef-Propagandist und Gesicht des Schwarzen Kanals im DDR-Fernsehen. Wöchentlich zeigte und kommentierte er voller Polemik in seiner Sendung Ausschnitte aus dem TV-Programm des westdeutschen Klassenfeindes, was ihm auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs den Spitznamen Sudel-Ede einbrachte. Der schwarze Kanal war dabei das von ihm gewählte Synonym für eben dieses BRD-Fernsehen, aus dem er teilweise aus dem Zusammenhang gerissen und damit sinnentstellend- Passagen aus Nachrichten- und Politikmagazinen einspielte. So wurde die Sendung, wenn auch bei über die Jahre sinkenden Einschaltquoten, selbst zum Dokument deutsch-deutscher Zeitgeschichte. Aus den (leider nicht komplett) erhaltenen und heute im Besitz des Deutschen Rundfunkarchivs befindlichen Sendungen vereint diese Kompilation mehr als dreißig Folgen. Schwerpunkte liegen dabei auf historischen Begebenheiten wie dem Bau der Berliner Mauer 1961, dem 1970er Erfurt-Besuch von Willy Brandt bis hin zum Exodus der DDR und dem gleichzeitigen Ende von Der schwarze Kanal . Darüber hinaus äußert von Schnitzler sich über die Jahre immer wieder zu gesellschaftlichen Auswüchsen im Westen und frönt seinen Feindbildern Adenauer, Strauß & Co. Der schwarze Kanal 1961 bis 1989 ist die bisher einzige DVD-Dokumentation einer der umstrittensten Polit-Sendungen aus vierzig Jahren DDR. DVD1: 21. März 1960 Die erste Sendung 24. April 1961 Zur Berichterstattung des West-Fernsehens über die Kuba-Invasion 13. August 1961 Sondersendung zur Errichtung der Mauer in Berlin 14. August 1961 Wir sind dem Berlin der Normalisierung etwas nähergekommen. 22. August 1961 Zu Reaktionen des Westens auf den Mauerbau 28. August 1961 Der Zweck, die Absicht sind doch wohl entscheidend. DVD2: 02. Januar 1962 Gedanken zur Jahreswende 26. Juni 1962 Der Tod eines DDR-Grenzpolizisten 12. November 1962 Zur SPIEGEL-Affäre 20. September 1965 Bundestagswahl am 19. September DVD3: 14. April 1968 Dutschke 16. März 1970 Erfurt 23. März 1970 Erfurt (2) 10. August 1970 Die Erben der Teilung DVD4: 12. April 1971 Die Bundesrepublik Lieb Vaterland 26. April 1971 Bonn und Olympia im Widerstreit 12. Juli 1971 Revanchismus Friedliche Koexistenz- Abgrenzung 14. Februar 1972 Unolympischer Geist 21. August 1972 Olympischer Profit 16. Oktober 1972 Weder christlich, noch demokratisch, noch sozial: CDU/CSU DVD5: 22. Januar 1973 Bundesland Westberlin? 25. Dezember 1973 Ein Sänger aus Quakenbrück 06. Dezember 1976 Schießgenehmigung 03. Dezember 1979 Musikalische Grüße nach Moskau 12. Januar 1981 Namen sind nicht Schall und Rauch DVD6: 26. Juni 1989 Tut endlich was! 28. August 1989 Unmenschliche Inszenierung 11. September 1989 Nachhilfeunterricht 18. September 1989 Der vergebliche Weg ins Glück 9. Oktober 1989 Das Schicksal von Blütenträumen 16. Oktober 1989 Die eigene Nase 23. Oktober 1989 Hundert Tage 30. Oktober 1989 Die letzte Sendung

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Schwarz-Weiß Geschichten aus Afrika und Deutsch...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Trotz 48 Grad im Schatten herrscht schon seit mehreren Tagen Strom- und Wasserausfall im Extremen Norden Kameruns. Deshalb werden die beiden Schwestern Amaya und Aminatou zum Wasser holen in die Wohnviertel am Stadtrand geschickt, wo die Brunnen noch nicht erschöpft sind. Unterwegs beobachten die beiden Mädchen drei junge weiße Männer, die auf einer verwilderten Grünfläche merkwürdige Dinge tun. Davon handelt eine der Kurzgeschichten. Andere befassen sich mit der Frage nach dem Eheglück ohne Stammhalter, mit dem Brief eines zehnjährigen Schülers an Barack Obama oder mit einer jungen Journalistin aus Bonn, die sich von ihrem Chefredakteur einen äußerst lästigen Auftrag andrehen lässt, der eine ganz andere Wendung nimmt als erwartet... Wie für das Genre der Kurzgeschichte typisch, könnte jede dieser Storys auch an einem ganz anderen Ort spielen. Alle in den Texten handelnden Personen sind frei erfunden. Doch im Mittelpunkt der Episoden stehen Menschen, die im Miteinander von ´´Schwarz und Weiß´´ Situationen erleben, wie sie tagtäglich überall auf der Welt so geschehen könnten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Briefwechsel
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Briefwechsel zwischen Friedrich Argelander und Alexander von Humboldt umfasst 41 der Fachwelt bisher unbekannte Briefe. Humboldt hat entgegen seiner Gewohnheit die von Argelander erhaltenen Briefe sorgfältig aufbewahrt, so dass die Herausgeber den Dialog zweier bedeutender Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts rekonstruieren konnten. Viele der Argelander´schen Mitteilungen verarbeitete Humboldt im 3. Band seines Alterswerkes ´´Kosmos´´ . Der bedeutende Bonner Astronom vermittelte dem preußischen Gelehrten insbesondere neueste Erkenntnisse zum Thema veränderlicher Sterne. Darüber hinaus wurde auch das Schicksal der ´´Astronomischen Nachrichten´´ nach dem Tod des Herausgebers H. Ch. Schumacher thematisiert. Der Band wendet sich vor allem an Wissenschaftshistoriker mit dem speziellen Interessengebiet Geschichte der Astronomie. Viele der Briefe geben Einblicke in die Humboldt´sche Arbeitsweise beim Verfassen des ´´Kosmos´´, so dass der Band ein würdiger Beitrag zum Humboldt-Jahr 2019 ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Abschuss / Oliver Hell Bd.1
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Fall für Oliver Hell und sein Bonner Team. Sommernacht. Wald. Neumond, schwarzer Himmel. Der Bonner Kommissar Oliver Hell wird zum Fundort einer Leiche auf die andere Rheinseite gerufen. In der Brust des Toten steckt ein Jagdpfeil. Hell und sein dreiköpfiges Team ermitteln. Für den Mörder war es eine erfolgreiche Nacht. Und seine Liste ist lang. Er erträgt es nicht mehr, der Tatenlosigkeit seiner Mitmenschen zuzuschauen. Schafft er es, die Liste abzuarbeiten, bevor ihm die Polizei auf die Spur kommt?

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Wir vom Jahrgang 1929
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jahrgang 1929 - das war eine Kindheit und Jugend ohne Fernsehen und ohne Konsumterror, geborgen in der Familie, doch unter den Zwängen des Nazi-Regimes. Hitler-Verehrung schon im Kindergarten, Ferienreisen mit der Eisenbahn, ´´Wehrertüchtigungslager´´ und Bombennächte, Trümmerbeseitigung, Hunger und Schwarzer Markt, Jazz-Begeisterung und Lehrstunden in Demokratie. Wechselbäder der Gefühle, Freude und Leid, gebrannte Kinder, eine Jugend in Deutschland zwischen Weimarer und Bonner Republik.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot