Angebote zu "Schild" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

BIKELINE MITTELLANDROUTE - Radwanderführer und ...
Beliebt
14,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Mittellandroute - Einmal quer durch Deutschland Auf der Mittellandroute begeben Sie sich mit dem Rad auf eine Reise durch die Vielfalt deutscher Landschaften und erleben dabei einen steten Wechsel der regionalen Besonderheiten, was Ortsbilder, Kultur und Mundarten betrifft. Am Weg liegen liebliche Landstriche von charakteristischem Bild wie das Siegerland, das Thüringer Holzland oder die Oberlausitz. Es gibt gleichermaßen idyllische Bachtäler wie die von Rur oder Bobritzsch und imposante Flusslandschaften wie an Rhein und Elbe, wo sich herrschaftliche Anwesen über den Hängen erheben. Große geschlossene Wälder wie der Hürtgenwald oder das Quellgebiet von Sieg und Lahn im südlichen Rothaargebirge, der Tharandter Wald und der Hohwald liegen an der Route, und dazwischen gibt es immer wieder offene Landschaften, wo der Blick weit schweifen kann. Mit den Stadtschönheiten Aachen und Zittau ist die Mittellandroute bestens eingerahmt. Doch auch dazwischen gibt es eine ganze Reihe kleiner und großer Städte, auf die Sie sich freuen können, darunter natürlich Bonn und Dresden sowie die Thüringer Klassikerstädte wie z.B. Erfurt und Weimar, aber auch unbekanntere Städtchen wie Kornelimünster und Alsfeld, Meerane oder Freiberg. Mit über 1.000 Kilometern Länge ist die Mittellandroute ein Schwergewicht unter den innerdeutschen Fernradwegen und durchzieht das Land einmal komplett – von der westlichsten bis zur fast östlichsten Stadt Deutschlands, von einem Dreiländereck zum anderen, von A wie Aachen nach Z wie Zittau. Die Route führt durch fünf Bundesländer und begleitet oder quert dabei Dutzende größerer und kleinerer Flüsse. Zwischendurch sind immer wieder Hügelländer oder Mittelgebirgsausläufer zu überwinden, von denen sich weite Aussichten übers Land bieten. Die Mittellandroute nutzt nach Möglichkeit die Trassen bestehender Fernradwege wie Lahntal-Radweg, Thüringer Städtekette oder Spree-Radweg, die jeweils über eine gute Fahrrad-Infrastruktur verfügen. Radnetz Deutschland – die D-Routen Die Mittellandroute zählt als D4 zu den zwölf D-Routen, die Deutschland wie ein Netz durchziehen und es ermöglichen, fast jede Region des Landes per Rad zu erreichen. D1 bis D6 verlaufen dabei von West nach Ost, D7 bis D12 von Nord nach Süd. Der Großteil der Routen ist länger als 1.000 Kilometer. Der Europa-Radweg R1 (D3-Route) wurde als Modellroute weiterentwickelt und zum Premiumweg ausgebaut, um Standards für alle anderen D-Routen zu setzen. Länge Die Gesamtlänge der Hauptroute beträgt knapp 1.070 Kilometer. Varianten und Ausflüge haben eine Länge von 84 Kilometern. Wegequalität und Verkehr Auf der Mittellandroute fahren Sie zum allergrößten Teil auf gut befahrbaren Radwegen oder ruhigen Straßen. Unbefestigte Wege sind eher die Ausnahme und in der Regel gut befahrbar. Nur an einer Handvoll Stellen im sächsischen Teil ist die Wegequalität wirklich schlecht. Von Zeit zu Zeit gibt es Passagen im stärkeren Verkehr oder an Bundesstraßen. Im östlichen Siegtal oder kurz vor Dresden fallen diese sehr lang aus, lassen sich jedoch gut per Bahn umgehen, beachten Sie jeweils die Hinweise im Routentext. Beschilderung Die Mittellandroute ist mit dem Logo der D4-Route ausgewiesen. Abgesehen von zwei längeren Problem-Passagen ist die Beschilderung insgesamt recht gut. Die erste Problempassage ist 50 Kilometer lang und deckungsgleich mit dem rheinlandpfälzischen Abschnitt an der Sieg, konkret liegt sie zwischen Au/Sieg und Niederschelderhütte. Hier wird mit fest installierten Schildern darauf hingewiesen, dass entlang der Sieg keine durchgehende Radwegeverbindung besteht, also auch nicht ausgeschildert ist. Da die D4-Route hier meist an der stark befahrenen B 62 und damit sehr unattraktiv verläuft, empfiehlt es sich dringend, für diesen Abschnitt die stündlich verkehrende Bahn zu nutzen. Die zweite Problempassage erstreckt sich über 150 Kilometer von der thüringisch-sächsischen Grenze bis nach Dresden. Hier ist die Fahrrad-Beschilderung allgemein sehr unzuverlässig, selbst entlang sächsischer Fernrouten wie der Sächsischen Städteroute oder der Silberroute. Auf dem Großteil der Passage gibt es gar keine Beschilderung, nicht einmal allgemeine Wegweisung. Die D4-Route selbst ist zwischen Crimmitschau und Dresden durchgängig nur im Raum Chemnitz beschildert, ansonsten allenfalls sporadisch und punktuell. Darüber hinaus gibt es einige kurze, doch beachtenswerte Beschilderungslücken, so z.B. in Rheinbach, Bonn und Siegen-Weidenau. In manchen Regionen sind die Schilder teils stark verblasst (hinter Aachen, bei Augustusburg, rund um Polenz/Neukirch), stellenweise ist ein Schild schlecht platziert oder wurde verdreht – achten Sie jeweils auf die Hinweise im Routentext. 180 Seiten GPS Tracks Wetterfest 1:75000 Länge: 1068 km Stadtpläne Übernachtungsverzeichnis Höhenprofil Spiralbindung ISBN 978-3-85000-724-5

Anbieter: Globetrotter
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Sonne und Schild 2020
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der traditionsreiche Tageskalender "Sonne und Schild" in leserfreundlichem Großdruck bietet für jeden Tag des Jahres eine Andacht zu einem biblischen Text mit anregenden und Mut machenden Auslegungen. Als Grundlage dient an die Textauswahl der ökumenischen Bibellese. Außerdem gibt es Gebete und Liedvorschläge sowie an Werktagen kleine interessante Zusatzinformationen zu bedeutenden Persönlichkeiten oder wichtigen Ereignissen aus der Geschichte des Christentums; zum biblischen Buch, das gerade ausgelegt wird, oder zu aktuellen theologischen Fragen.Die Auslegungen, Gebete und Zusatzinformationen werden von einem großen engagierten Autorenkreis erarbeitet, dazu gehören Theologen und kirchliche Mitarbeiter aus vielen evangelischen (Landes-)Kirchen in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern.Erhältlich ist "Sonne und Schild" als klassischer Abreißkalender mit Rückwand oder in praktischer Buchform.Mitarbeiterauswahl Sonne und Schild 2018Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald)Landesbischof i. R. Hermann Beste (Schwerin)Superintendent Mag. Olivier Dantine (Innsbruck, Österreich)Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin)Dompfarrer Urs Ebenauer (Freiberg)Pfarrer i. R. Willi Everding (Dorsten)Pfarrer i. R. Paul Geißendörfer (Heilsbronn)Propst i. R. Peter Godzik (Sterley OT Kogel)Pfarrer Enno Haaks (Leipzig)Pfarrer Hillard Heimann (Elbingerode)Altbischof D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum)Pfarrer Till Hüttenberger (Mönchengladbach)Landesbischöfin Ilse Junkermann (Magdeburg)Bischof i. R. Dr. Walter Klaiber (Tübingen)Pfarrer Guido Kohlenberg (Speicher)Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Niesky)Kollegleiter Pastor Friedemann Magaard (Breklum)Pfarrer i. R. Hans-Beat Motel (Königsfeld)Oberlandeskirchenrat i. R. Dr. Christoph Münchow (Radebeul)Bischof Horst Müller (Pretoria, Südafrika)Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis (Heidelberg)Superintendent i. R. Reinhard Pappai (Bautzen)Prälat Prof. Dr. Traugott Schächtele (Schwetzingen)Pfarrerin Ulrike Schilling (Kiel)Pfarrer Tobias Schlingensiepen (USA)Pfarrer i. R. Karl-Heinz Schmidt (Klingenthal)Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (Konstanz)Rel.-Päd. Adelheid Schnelle (Süpplingenburg)Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann (Clausthal-Zellerfeld)Oberpfarrer i. R. Peter Weiss (Saalburg-Ebersdorf)Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn)

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Sonne und Schild 2020
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der traditionsreiche Tageskalender "Sonne und Schild" in leserfreundlichem Großdruck bietet für jeden Tag des Jahres eine Andacht zu einem biblischen Text mit anregenden und Mut machenden Auslegungen. Als Grundlage dient an die Textauswahl der ökumenischen Bibellese. Außerdem gibt es Gebete und Liedvorschläge sowie an Werktagen kleine interessante Zusatzinformationen zu bedeutenden Persönlichkeiten oder wichtigen Ereignissen aus der Geschichte des Christentums; zum biblischen Buch, das gerade ausgelegt wird, oder zu aktuellen theologischen Fragen.Die Auslegungen, Gebete und Zusatzinformationen werden von einem großen engagierten Autorenkreis erarbeitet, dazu gehören Theologen und kirchliche Mitarbeiter aus vielen evangelischen (Landes-)Kirchen in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern.Erhältlich ist "Sonne und Schild" als klassischer Abreißkalender mit Rückwand oder in praktischer Buchform.Mitarbeiterauswahl Sonne und Schild 2018Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald)Landesbischof i. R. Hermann Beste (Schwerin)Superintendent Mag. Olivier Dantine (Innsbruck, Österreich)Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin)Dompfarrer Urs Ebenauer (Freiberg)Pfarrer i. R. Willi Everding (Dorsten)Pfarrer i. R. Paul Geißendörfer (Heilsbronn)Propst i. R. Peter Godzik (Sterley OT Kogel)Pfarrer Enno Haaks (Leipzig)Pfarrer Hillard Heimann (Elbingerode)Altbischof D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum)Pfarrer Till Hüttenberger (Mönchengladbach)Landesbischöfin Ilse Junkermann (Magdeburg)Bischof i. R. Dr. Walter Klaiber (Tübingen)Pfarrer Guido Kohlenberg (Speicher)Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Niesky)Kollegleiter Pastor Friedemann Magaard (Breklum)Pfarrer i. R. Hans-Beat Motel (Königsfeld)Oberlandeskirchenrat i. R. Dr. Christoph Münchow (Radebeul)Bischof Horst Müller (Pretoria, Südafrika)Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis (Heidelberg)Superintendent i. R. Reinhard Pappai (Bautzen)Prälat Prof. Dr. Traugott Schächtele (Schwetzingen)Pfarrerin Ulrike Schilling (Kiel)Pfarrer Tobias Schlingensiepen (USA)Pfarrer i. R. Karl-Heinz Schmidt (Klingenthal)Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (Konstanz)Rel.-Päd. Adelheid Schnelle (Süpplingenburg)Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann (Clausthal-Zellerfeld)Oberpfarrer i. R. Peter Weiss (Saalburg-Ebersdorf)Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn)

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Strafgesetzbuch (StGB), Kommentar, 3 Bde.
448,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der "NK-StGB"ist das Markenzeichen im Strafrecht. Nicht von ungefähr: Er bietet den neuesten Stand der wissenschaftlichen Diskussion sowie die umfassende Dokumentation der aktuellen Rechtsprechung . Dem Praktiker werden neue und unverzichtbare Argumentationsmuster geliefert, die Darstellung lässt Raum für die entscheidende Vertiefung in der Argumentation. Die Reformauflage des "NK"reagiert unmittelbar auf einen Gesetzgeber, der dem Ruf nach mehr Sicherheit mit einer (Spring-)Flut neuer oder reformierter, stets und ständig jedoch strafverschärfender Gesetze folgt.Die Kommentierungen konnten insbesondere folgende Gesetze bereits berücksichtigen:Gesetz zur Reform der VermögensabschöpfungGesetz zur Bekämpfung von Korruption im GesundheitswesenGesetz zur Bekämpfung der internationalen KorruptionDie Verbesserungen zum Schutz gegen Nachstellung (Stalking)Grundlegende Änderungen im Sexualstrafrecht (Reform 2016 sowie 49. Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuches zur Umsetzung europäischer Vorgaben zum Sexualstrafrecht)Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Beihilfe beim Suiziddas Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung des Menschenhandelsdas Gesetz zur Änderung des Völkerstrafgesetzbuches ,Gesetz zur Einführung einer Speicherfrist und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten ( Vorratsdatenspeicherung )Gesetz zur Umsetzung von Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages (Gesetz gegen Hasskriminalität )Gesetz zur Änderung der Verfolgung der Vorbereitung von schweren staatsgefährdenden Gewalttaten (Verschärfung des Terrorismusstrafrechts )Gesetz zur Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus (Mollath-Fall) Auf der Höhe der Zeit berücksichtigt der Großkommentar bereits die Gesetzesentwürfe zum Fahrverbot als allgemeine Sanktion und zur Majestätsbeleidigung (Böhmermann-Fall) . Herausragende Autoren:Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Albrecht, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg Prof. Dr. Karsten Altenhain, Universität Düsseldorf Prof. Dr. Martin Böse, Universität Bonn Prof. Dr. Gerhard Dannecker, Universität Heidelberg Prof. Dr. Axel Dessecker, Kriminologische Zentralstelle (KrimZ), Wiesbaden Prof. Dr. Frieder Dünkel, Universität Greifswald Prof. Dr. Helmut Frister, Universität Düsseldorf Prof. Dr. Monika Frommel, Universität Kiel Prof. Dr. Karsten Gaede, Bucerius Law School, Hamburg Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Winfried Hassemer, Rechtsanwalt, Frankfurt a.M. Prof. Dr. Uwe Hellmann, Universität Potsdam Prof. Dr. Walter Kargl, Universität Frankfurt a.M. Prof. Dr. Gabriele Kett-Straub, Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Urs Kindhäuser, Universität Bonn Prof. Dr. Bernhard Kretschmer, Universität Gießen Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Kuhlen, Universität Mannheim Prof. Dr. Reinhard Merkel, Universität Hamburg Prof. Dr. Dres. h.c. Ulfrid Neumann, Universität Frankfurt a.M. Prof. Dr. Heribert Ostendorf, Universität Kiel Prof. Dr. Hans-Ullrich Paeffgen, Universität Bonn Prof. Dr. Helmut Pollähne, Bremen Prof. Dr. Ingeborg Puppe, Universität Bonn Prof. Dr. Andreas Ransiek, Universität Bielefeld Prof. Dr. Frank Saliger, Universität München Prof. Dr. Wolfgang Schild, Universität Bielefeld Dr. Thomas Schröder, Universität Heidelberg PD Dr. Kay Schumann, Universität Bonn Prof. Dr. Bernd-Rüdeger Sonnen, Universität Hamburg Prof. Dr. Dr. h.c. Franz Streng, Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Stephan Stübinger, FernUniversität in Hagen Prof. Dr. Brigitte Tag, Universität Zürich Prof. Dr. Friedrich Toepel, Universität Bonn Prof. Dr. Bernhard Villmow, Universität Hamburg Prof. Dr. Dr. Thomas Vormbaum, FernUniversität in Hagen Prof. Dr. Benno Zabel, Un

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Sonne und Schild 2020
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der traditionsreiche Tageskalender "Sonne und Schild" in leserfreundlichem Großdruck bietet für jeden Tag des Jahres eine Andacht zu einem biblischen Text mit anregenden und Mut machenden Auslegungen. Als Grundlage dient an die Textauswahl der ökumenischen Bibellese. Außerdem gibt es Gebete und Liedvorschläge sowie an Werktagen kleine interessante Zusatzinformationen zu bedeutenden Persönlichkeiten oder wichtigen Ereignissen aus der Geschichte des Christentums, zum biblischen Buch, das gerade ausgelegt wird, oder zu aktuellen theologischen Fragen.Die Auslegungen, Gebete und Zusatzinformationen werden von einem großen engagierten Autorenkreis erarbeitet, dazu gehören Theologen und kirchliche Mitarbeiter aus vielen evangelischen (Landes-)Kirchen in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern.Erhältlich ist "Sonne und Schild" als klassischer Abreißkalender mit Rückwand oder in praktischer Buchform.Mitarbeiterauswahl Sonne und Schild 2018Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald)Landesbischof i. R. Hermann Beste (Schwerin)Superintendent Mag. Olivier Dantine (Innsbruck, Österreich)Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin)Dompfarrer Urs Ebenauer (Freiberg)Pfarrer i. R. Willi Everding (Dorsten)Pfarrer i. R. Paul Geißendörfer (Heilsbronn)Propst i. R. Peter Godzik (Sterley OT Kogel)Pfarrer Enno Haaks (Leipzig)Pfarrer Hillard Heimann (Elbingerode)Altbischof D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum)Pfarrer Till Hüttenberger (Mönchengladbach)Landesbischöfin Ilse Junkermann (Magdeburg)Bischof i. R. Dr. Walter Klaiber (Tübingen)Pfarrer Guido Kohlenberg (Speicher)Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Niesky)Kollegleiter Pastor Friedemann Magaard (Breklum)Pfarrer i. R. Hans-Beat Motel (Königsfeld)Oberlandeskirchenrat i. R. Dr. Christoph Münchow (Radebeul)Bischof Horst Müller (Pretoria, Südafrika)Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis (Heidelberg)Superintendent i. R. Reinhard Pappai (Bautzen)Prälat Prof. Dr. Traugott Schächtele (Schwetzingen)Pfarrerin Ulrike Schilling (Kiel)Pfarrer Tobias Schlingensiepen (USA)Pfarrer i. R. Karl-Heinz Schmidt (Klingenthal)Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (Konstanz)Rel.-Päd. Adelheid Schnelle (Süpplingenburg)Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann (Clausthal-Zellerfeld)Oberpfarrer i. R. Peter Weiss (Saalburg-Ebersdorf)Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn)

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Sonne und Schild 2017
11,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der traditionsreiche Tageskalender »Sonne und Schild« in leserfreundlichem Grossdruck bietet für jeden Tag des Jahres eine Andacht zu einem biblischen Text mit anregenden und Mut machenden Auslegungen. Als Grundlage dient an die Textauswahl der ökumenischen Bibellese. Ausserdem gibt es Gebete und Liedvorschläge sowie an Werktagen kleine interessante Zusatzinformationen zu bedeutenden Persönlichkeiten oder wichtigen Ereignissen aus der Geschichte des Christentums; zum biblischen Buch, das gerade ausgelegt wird, oder zu aktuellen theologischen Fragen. Die Auslegungen, Gebete und Zusatzinformationen werden von einem grossen engagierten Autorenkreis erarbeitet, dazu gehören Theologen und kirchliche Mitarbeiter aus vielen evangelischen (Landes-)Kirchen in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern. Erhältlich ist »Sonne und Schild« als klassischer Abreisskalender mit Rückwand oder in praktischer Buchform. Mitarbeiterauswahl Sonne und Schild 2017 Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald) Landesbischof i. R. Hermann Beste (Schwerin) Superintendent Mag. Olivier Dantine (Innsbruck, Österreich) Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin) Dompfarrer Urs Ebenauer (Freiberg) Pfarrer i. R. Willi Everding (Dorsten) Pfarrer i. R. Paul Geissendörfer (Heilsbronn) Propst i. R. Peter Godzik (Sterley OT Kogel) Pfarrer Enno Haaks (Leipzig) Pfarrer Hillard Heimann (Elbingerode) Altbischof D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum) Pfarrer Till Hüttenberger (Mönchengladbach) Landesbischöfin Ilse Junkermann (Magdeburg) Bischof i. R. Dr. Walter Klaiber (Tübingen) Pfarrer Guido Kohlenberg (Speicher) Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Niesky) Kollegleiter Pastor Friedemann Magaard (Breklum) Pfarrer i. R. Hans-Beat Motel (Königsfeld) Oberlandeskirchenrat i. R. Dr. Christoph Münchow (Radebeul) Bischof Horst Müller (Pretoria, Südafrika) Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis (Heidelberg) Superintendent i. R. Reinhard Pappai (Bautzen) Prälat Prof. Dr. Traugott Schächtele (Schwetzingen) Pfarrerin Ulrike Schilling (Kiel) Pfarrer Tobias Schlingensiepen (USA) Pfarrer i. R. Karl-Heinz Schmidt (Klingenthal) Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (Konstanz) Rel.-Päd. Adelheid Schnelle (Süpplingenburg) Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann (Clausthal-Zellerfeld) Oberpfarrer i. R. Peter Weiss (Saalburg-Ebersdorf) Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Kapellensinfonie
5,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In einer Kapelle der malerischen Siebengebirgsregion findet man auf den Altarstufen eine enthauptete männliche Leiche, deren durch eine Kapuze verhüllter Kopf über ihr auf dem Altartisch thront. Zwei ungewöhnliche Accessoires runden das nicht alltägliche Bild ab: ein Schild mit der Aufschrift ,mea culpa' und ein um den linken Arm geschlungener Rosenkranz. Das Opfer, ein ehemaliger Immobilienmakler und Anlageberater aus Bonn, hatte sich seit einigen Jahren in dem kleinen Ort am Rande des Siebengebirges zur Ruhe gesetzt und genoss seinen Wohlstand. Er galt als honoriger Bürger, nahm rege am Vereinsleben teil, kandidierte für den Gemeinderat und erwies sich des Öfteren als grosszügiger Spender für karitative Zwecke. ,Was ist der Grund für diese spektakuläre Inszenierung?' fragt sich Kommissar Landstuhl von der Mordkommission Bonn-Beuel, der mit seiner Assistentin für diesen Fall zuständig ist. ,Handelt es sich um einen Racheakt? Steckt das organisierte Verbrechen dahinter und geht es um eine Abrechnung im Milieu oder gar um eine Art Ehren- oder Ritualmord?' Nur eine Woche später geschieht ein zweiter Mord. Der Leiter der örtlichen Sparkasse wird in der Kapellenruine des ehemaligen Klosters Heisterbach in Königswinter tot aufgefunden. Die Umstände der beiden Fälle gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Wieder ist der Schauplatz ein sakraler Bau, wieder wurde das Opfer enthauptet und wieder finden sich die ungewöhnlichen Accessoires. Zudem gibt es weitere Parallelen: Beide Männer kannten sich, trafen sich mehr oder minder regelmässig zu einer sonntäglichen Skat- und Stammtischrunde in der Dorfkneipe der Gemeinde und beide wurden in den ersten Stunden nach dem Besuch der Gaststätte ermordet. Diese Übereinstimmungen werten die Ermittler als Indiz dafür, mit einer Mordserie konfrontiert zu sein: Irgendjemand scheint - aus welchen Gründen auch immer - damit begonnen zu haben, eine offene Rechnung zu begleichen und den Stammtisch systematisch zu dezimieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Sonne und Schild 2017
11,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der traditionsreiche Tageskalender »Sonne und Schild« in leserfreundlichem Grossdruck bietet für jeden Tag des Jahres eine Andacht zu einem biblischen Text mit anregenden und Mut machenden Auslegungen. Als Grundlage dient an die Textauswahl der ökumenischen Bibellese. Ausserdem gibt es Gebete und Liedvorschläge sowie an Werktagen kleine interessante Zusatzinformationen zu bedeutenden Persönlichkeiten oder wichtigen Ereignissen aus der Geschichte des Christentums; zum biblischen Buch, das gerade ausgelegt wird, oder zu aktuellen theologischen Fragen. Die Auslegungen, Gebete und Zusatzinformationen werden von einem grossen engagierten Autorenkreis erarbeitet, dazu gehören Theologen und kirchliche Mitarbeiter aus vielen evangelischen (Landes-)Kirchen in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern. Erhältlich ist »Sonne und Schild« als klassischer Abreisskalender mit Rückwand oder in praktischer Buchform. Mitarbeiterauswahl Sonne und Schild 2017 Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald) Landesbischof i. R. Hermann Beste (Schwerin) Superintendent Mag. Olivier Dantine (Innsbruck, Österreich) Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin) Dompfarrer Urs Ebenauer (Freiberg) Pfarrer i. R. Willi Everding (Dorsten) Pfarrer i. R. Paul Geissendörfer (Heilsbronn) Propst i. R. Peter Godzik (Sterley OT Kogel) Pfarrer Enno Haaks (Leipzig) Pfarrer Hillard Heimann (Elbingerode) Altbischof D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum) Pfarrer Till Hüttenberger (Mönchengladbach) Landesbischöfin Ilse Junkermann (Magdeburg) Bischof i. R. Dr. Walter Klaiber (Tübingen) Pfarrer Guido Kohlenberg (Speicher) Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Niesky) Kollegleiter Pastor Friedemann Magaard (Breklum) Pfarrer i. R. Hans-Beat Motel (Königsfeld) Oberlandeskirchenrat i. R. Dr. Christoph Münchow (Radebeul) Bischof Horst Müller (Pretoria, Südafrika) Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis (Heidelberg) Superintendent i. R. Reinhard Pappai (Bautzen) Prälat Prof. Dr. Traugott Schächtele (Schwetzingen) Pfarrerin Ulrike Schilling (Kiel) Pfarrer Tobias Schlingensiepen (USA) Pfarrer i. R. Karl-Heinz Schmidt (Klingenthal) Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (Konstanz) Rel.-Päd. Adelheid Schnelle (Süpplingenburg) Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann (Clausthal-Zellerfeld) Oberpfarrer i. R. Peter Weiss (Saalburg-Ebersdorf) Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Kapellensinfonie
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In einer Kapelle der malerischen Siebengebirgsregion findet man auf den Altarstufen eine enthauptete männliche Leiche, deren durch eine Kapuze verhüllter Kopf über ihr auf dem Altartisch thront. Zwei ungewöhnliche Accessoires runden das nicht alltägliche Bild ab: ein Schild mit der Aufschrift ,mea culpa' und ein um den linken Arm geschlungener Rosenkranz. Das Opfer, ein ehemaliger Immobilienmakler und Anlageberater aus Bonn, hatte sich seit einigen Jahren in dem kleinen Ort am Rande des Siebengebirges zur Ruhe gesetzt und genoss seinen Wohlstand. Er galt als honoriger Bürger, nahm rege am Vereinsleben teil, kandidierte für den Gemeinderat und erwies sich des Öfteren als großzügiger Spender für karitative Zwecke. ,Was ist der Grund für diese spektakuläre Inszenierung?' fragt sich Kommissar Landstuhl von der Mordkommission Bonn-Beuel, der mit seiner Assistentin für diesen Fall zuständig ist. ,Handelt es sich um einen Racheakt? Steckt das organisierte Verbrechen dahinter und geht es um eine Abrechnung im Milieu oder gar um eine Art Ehren- oder Ritualmord?' Nur eine Woche später geschieht ein zweiter Mord. Der Leiter der örtlichen Sparkasse wird in der Kapellenruine des ehemaligen Klosters Heisterbach in Königswinter tot aufgefunden. Die Umstände der beiden Fälle gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Wieder ist der Schauplatz ein sakraler Bau, wieder wurde das Opfer enthauptet und wieder finden sich die ungewöhnlichen Accessoires. Zudem gibt es weitere Parallelen: Beide Männer kannten sich, trafen sich mehr oder minder regelmäßig zu einer sonntäglichen Skat- und Stammtischrunde in der Dorfkneipe der Gemeinde und beide wurden in den ersten Stunden nach dem Besuch der Gaststätte ermordet. Diese Übereinstimmungen werten die Ermittler als Indiz dafür, mit einer Mordserie konfrontiert zu sein: Irgendjemand scheint - aus welchen Gründen auch immer - damit begonnen zu haben, eine offene Rechnung zu begleichen und den Stammtisch systematisch zu dezimieren.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Sonne und Schild 2017
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der traditionsreiche Tageskalender »Sonne und Schild« in leserfreundlichem Großdruck bietet für jeden Tag des Jahres eine Andacht zu einem biblischen Text mit anregenden und Mut machenden Auslegungen. Als Grundlage dient an die Textauswahl der ökumenischen Bibellese. Außerdem gibt es Gebete und Liedvorschläge sowie an Werktagen kleine interessante Zusatzinformationen zu bedeutenden Persönlichkeiten oder wichtigen Ereignissen aus der Geschichte des Christentums; zum biblischen Buch, das gerade ausgelegt wird, oder zu aktuellen theologischen Fragen. Die Auslegungen, Gebete und Zusatzinformationen werden von einem großen engagierten Autorenkreis erarbeitet, dazu gehören Theologen und kirchliche Mitarbeiter aus vielen evangelischen (Landes-)Kirchen in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern. Erhältlich ist »Sonne und Schild« als klassischer Abreißkalender mit Rückwand oder in praktischer Buchform. Mitarbeiterauswahl Sonne und Schild 2017 Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald) Landesbischof i. R. Hermann Beste (Schwerin) Superintendent Mag. Olivier Dantine (Innsbruck, Österreich) Bischof Dr. Markus Dröge (Berlin) Dompfarrer Urs Ebenauer (Freiberg) Pfarrer i. R. Willi Everding (Dorsten) Pfarrer i. R. Paul Geißendörfer (Heilsbronn) Propst i. R. Peter Godzik (Sterley OT Kogel) Pfarrer Enno Haaks (Leipzig) Pfarrer Hillard Heimann (Elbingerode) Altbischof D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum) Pfarrer Till Hüttenberger (Mönchengladbach) Landesbischöfin Ilse Junkermann (Magdeburg) Bischof i. R. Dr. Walter Klaiber (Tübingen) Pfarrer Guido Kohlenberg (Speicher) Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Niesky) Kollegleiter Pastor Friedemann Magaard (Breklum) Pfarrer i. R. Hans-Beat Motel (Königsfeld) Oberlandeskirchenrat i. R. Dr. Christoph Münchow (Radebeul) Bischof Horst Müller (Pretoria, Südafrika) Pfarrer Prof. Dr. Jörg Neijenhuis (Heidelberg) Superintendent i. R. Reinhard Pappai (Bautzen) Prälat Prof. Dr. Traugott Schächtele (Schwetzingen) Pfarrerin Ulrike Schilling (Kiel) Pfarrer Tobias Schlingensiepen (USA) Pfarrer i. R. Karl-Heinz Schmidt (Klingenthal) Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal (Konstanz) Rel.-Päd. Adelheid Schnelle (Süpplingenburg) Hochschulpfarrer Dr. Heiner Wajemann (Clausthal-Zellerfeld) Oberpfarrer i. R. Peter Weiss (Saalburg-Ebersdorf) Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot