Angebote zu "Mexiko" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Wie der Kater und die Maus trotzdem Freu...
12,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Bezaubernd, warmherzig und liebenswert: der neue Bestseller von Luis Sepúlveda "Warum hast du deine Freunde so gern?" Um die Frage seines Enkels zu beantworten, schrieb Luis Sepúlveda diese berührende Geschichte einer eigentlich unmöglichen Freundschaft zwischen einem gutmütigen alten Kater und einer pfiffigen kleinen Maus. Jung und alt werden sich in diese hinreißende Erzählung verlieben, deren Charme sich niemand entziehen kann. Luis Sepúlvedas Hymne auf die Freundschaft ist gleichzeitig ein beeindruckendes Plädoyer für Respekt und Toleranz gelungen. Die vielen wunderschönen farbigen Bilder von Sabine Wilharm machen die Geschichte zu einem wahren Augenschmaus. Willi Zurbrüggen, geboren 1949 in Borghorst, ist Literaturübersetzer und Schriftsteller. Er absolvierte eine Banklehre und arbeitete bei einer Investmentbank. Nach mehreren Reisen in den Maghreb und den Vorderen Orient sowie einem zweijährigen Aufenthalt in Mexiko und Mittelamerika arbeitet er seit 1980 als freier Literaturübersetzer. Zurbrüggen hat zahlreiche bedeutende Werke aus dem Spanischen ins Deutsche übertragen. Für seine Übersetzungen erhielt er internationale Preise. Willi Zurbrüggen lebt und arbeitet in Heidelberg. 1990: Übersetzerpreis des Spanischen Kulturministeriums in Madrid, 1995: Übersetzerpreis der Spanischen Botschaft in Bonn, 1996: Literaturpreis der Stadt Stuttgart 2005: Stipendium des Deutschen Literaturfonds. 2012 erhielt Willi Zurbrüggen den "Jane Scatcherd-Preis" für seine Lebensarbeit. Er hat mit seinem übersetzerischen Werk einen großen Beitrag zur Wahrnehmung sowohl spanischer als auch lateinamerikanischer Autoren in Deutschland geleistet, Javier Cercas, Antonio Munoz Molina, Luis Sepúlveda, Antonio Skármeta, Manuel Vázquez Montalbán sind darunter die bekanntesten Namen.Sabine Wilharm geboren 1954, studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und arbeitet seit 1976 als freie Illustratorin für Zeitschriften- und Buchverlage.

Anbieter: myToys
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Carmina Burana & Beethoven - Werke von Carl Orf...
20,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Projektorchester und Chor des Projektes ?Grenzenlos? (Abschlusskonzert der Meisterkurse und Workshops vom 28.09. - 02.10. an der Volksmusikakademie Freyung)Prof. Robert Lehrbaumer, Dirigent und künstlerische Leitung André Gold (Choreinstudierung)Programm: Jakob Wagner (*1990)Ode an die Freude (Uraufführung)Ludwig van BeethovenOde an die Freude (aus der 9. Sinfonie) Carl OrffCarmina Burana Mitwirkende Dozenten: Violine: Iva Kramperova (Tschechien) Violine & Viola: Adolfo Alejo Solis, Violine & Viola (Mexiko)Violoncello: Erich Huetter (Österreich)Kontrabass: Milton Masciadri (USA)Querflöte: Anita Bilinger (Österreich), Giuseppe Nova (Italien) Trompete: Holger Becker (Deutschland) Posaune: Hubert Gurtner (Österreich)Horn: Gottlieb Resch (Österreich)Tuba: Thomas Brunmayr (Österreich) Schlagwerk: Andy Grabner, Viktor Burgstaller (Österreich) Klavier: Stefan Gurtner (Österreich) Carmina Burana (lateinisch für Beurer Lieder oder Lieder aus Benediktbeuern) ist der Titel einer szenischen Kantate von Carl Orff aus den Jahren 1935?36. Die Texte in mittellateinischer und mittelhochdeutscher Sprache sind den Carmina Burana entnommen, einer Sammlung von im 11. und 12. Jahrhundert entstandenen Lied- und Dramentexten.Nach der erfolgreichen Uraufführung im Jahre 1937 schrieb Orff an seinen Verleger: ?Alles, was ich bisher geschrieben und was Sie leider gedruckt haben, können Sie nun einstampfen! Mit Carmina Burana beginnen meine gesammelten Werke!?Das Werk wurde rasch zu einem der populärsten Stücke ernster Musik des 20. Jahrhunderts. Die Carmina Burana ist so populär, dass die Musik wiederholt in der Werbung oder Film- und Fernsehproduktionen verwendet wird.Prof. Robert Lehrbaumer (künstlerische Leitung) Auftritte in nahezu allen Ländern und Hauptstädten Europas, in Amerika, Afrika sowie im Nahen und Fernen Osten, in berühmten Häusern, vom Wiener Musikverein und Konzerthaus bis zu New Yorks Carnegie-Hall und Tokyos Suntory Hall und Casals Hall.Ehrenstipendien von Bösendorfer, der Alban Berg Stiftung, staatliche Würdigungspreise, nationale und internat. Wettbewerbspreise. Solist bei internationalen Festivals: Wiener Festwochen, Salzburger Festspiele, Brucknerfest Linz, Carinthischer Sommer, Bregenzer Frühling, Festspiele Luzern, Beethovenfeste Bonn, Orgelwochen Nürnberg, Schubert-Festival Washington, Festival Cervantino Mexico, Martha Argerich Festival Japan u. a.Als Pianist, Organist und/oder Dirigent Zusammenwirken mit den Wiener Philharmonikern und Symphonikern, dem RSO Wien, dem Mozarteumorchester Salzburg, der Camerata Salzburg u.v.a. - Zusammenarbeit mit Claudio Abbado, André Previn, Yehudi Menuhin, Walter Berry, Anton Dermota, Friedrich Gulda, Michael Heltau, Renate Holm, Angelika Kirchschlager, Helmut Lohner, Erika Pluhar, Ildiko Raimondi, Wolfgang Schneiderhan, Rudolf Schock, Bo Skovhus, Julia Stemberger und vielen prominenten Ensembles.Aufnahmen für Rundfunk, Fernsehen, Video, Schallplatten, CDs (Sony, RCA-Ariola/Red Seal, Amadeo, ORF, Belvedere, KKM, Preiser Records) und Film. 2014 Verleihung des vom Österreichischen Bundespräsidenten vergebenen Ehrentitels ?Professor.André Gold (Choreinstudierung)André Gold (1979) schloss Studien für Kirchenmusik in Salzburg und München mit dem A-Diplom sowie ein Zusatzstudium Chordirigat mit dem Meisterklassendiplom ab. Er ist seit 1999 Kantor an der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, Neuötting. Er baute mehrere Chöre auf höchstem Niveau auf, mit denen er sehr erfolgreiche Konzerte aufführte. Durch seine anspruchsvolle Arbeit erwarben sich die Ensembles auch überregional einen sehr guten Namen und werden zu Musikfestivals oder in die Philharmonie Bad Reichenhall eingeladen. André Gold steht für eine hochprofessionelle Chorarbeit, wobei auch großen Wert auf die Stimmbildung der Chormitglieder gelegt wird. 2011 wurde er zum Dozenten für Chordirigieren des Landes Oberösterreich berufen; 2014 erfolgte die Übernahme der künstlerischen Leitung des traditionellen Münchner Oratorienchores. Mit Neugründung des euregio oratorienchores Altötting im Jahre 2015 wurde er zusätzlich zu künstlerischen Leiter dieses großen und erfolgreichen Chores berufen. Ab 2017 ist er auch Dirigent des euregioKammerchores, welcher eigens im Zusammenhang mit der Einführung des neuen Musikfestes Nachtstücke gegründet wurde. Als Organist befasst sich André Gold mit Orgelimprovisation, unterrichtet selbst dieses Fach und ist überregional und regelmäßig bei Orgelkonzerten an bekannten Kirchenorgeln zu hören. (www.gold-musiker.de)

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Buch - Der langsame Weg zum Glück: Ein Schnecke...
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Von Bestsellerautor Luis Sepúlveda: Eine Liebeserklärung an die LangsamkeitLuis Sepúlveda hat ein kleines Wunder vollbracht. Seine hinreißende Liebeserklärung an die Langsamkeit und an die Poesie der Natur macht glücklich: Er erzählt die Geschichte einer kleinen wissbegierigen Schnecke, die sich auf den Weg macht herauszufinden, warum Schnecken so langsam sind, denn die anderen Schnecken können ihre Frage nicht beantworten. Auf ihrer Reise erlebt sie viele Abenteuer und kehrt als Held zurück. Quint Buchholz' großartige Bilder vermögen in der ihnen eigenen Art, die Zeit stillstehen zu lassen, und laden zum Träumen ein.Ein Buch, das verführt, die Welt und die Schönheit der Natur aus einer neuen Perspektive wahrzunehmen und innezuhalten, und das alle Leser von 8 bis 88 glücklich machen wird.Luis Sepulveda, geb. 1949 in Chile, musste wegen seines politischen Engagements seine Heimat verlassen und lebte u.a. über zehn Jahre in Deutschland im Exil. Er arbeitete als Journalist und für die UNESCO. Heute lebt Sepulveda in Spanien. Sein Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und erhielt wichtige Auszeichnungen.Willi Zurbrüggen, geboren 1949 in Borghorst, ist Literaturübersetzer und Schriftsteller. Er absolvierte eine Banklehre und arbeitete bei einer Investmentbank. Nach mehreren Reisen in den Maghreb und den Vorderen Orient sowie einem zweijährigen Aufenthalt in Mexiko und Mittelamerika arbeitet er seit 1980 als freier Literaturübersetzer. Zurbrüggen hat zahlreiche bedeutende Werke aus dem Spanischen ins Deutsche übertragen. Für seine Übersetzungen erhielt er internationale Preise. Willi Zurbrüggen lebt und arbeitet in Heidelberg. 1990: Übersetzerpreis des Spanischen Kulturministeriums in Madrid, 1995: Übersetzerpreis der Spanischen Botschaft in Bonn, 1996: Literaturpreis der Stadt Stuttgart 2005: Stipendium des Deutschen Literaturfonds. 2012 erhielt Willi Zurbrüggen den "Jane Scatcherd-Preis" für seine Lebensarbeit. Er hat mit seinem übersetzerischen Werk einen großen Beitrag zur Wahrnehmung sowohl spanischer als auch lateinamerikanischer Autoren in Deutschland geleistet, Javier Cercas, Antonio Munoz Molina, Luis Sepúlveda, Antonio Skármeta, Manuel Vázquez Montalbán sind darunter die bekanntesten Namen.Quint Buchholz, geb. 1957 in Stolberg, ist Buchautor und zählt zu den wichtigsten Buch-Illustratoren in Deutschland. Aufgewachsen ist Buchholz in Stuttgart und studierte nach dem Abitur in München an der Ludwig-Maximilians-Universität zuerst Kunstgeschichte, danach an der Münchner Akademie der Bildenden Künste Malerei und Grafik. Bekannt wurde Quint Buchholz vor allem durch seine Kinder- und Jugendbuchillustrationen. Seine Werke greifen Momente des Fotorealismus, Pointilismus und des magischen Realismus auf und basieren auf einer selbstentwickelten Mal- und Zeichentechnik.Seine Bücher sind inzwischen in über zwanzig Sprachen publiziert und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden. Heute arbeitet der Maler und Illustrator im eigenen Atelier in München-Haidhausen und lebt gemeinsam mit seiner Frau, seinen drei Kindern (und einer Katze) in Ottobrunn bei München.

Anbieter: myToys
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Ludwig Meidner
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anlässlich des 50. Todesjahres Ludwig Meidners gibt der Katalog Einblicke in Begegnungen mit befreundeten Schriftstellern, Musikern und Künstlern aus der Zeit vor und während der Weimarer Republik, wie beispielsweise Leo Baeck, Bella Chagall, Max Hermann-Neiße und Max Reinhardt. 30 dieser auf seinen Porträts festgehaltenen Persönlichkeiten werden mit ausgewählten Gemälden, Fotografien, Gedichten und Kurzviten eindrücklich vorgestellt - ein künstlerisch-literarisches Panoptikum der Weimarer Zeit offenbart den beeindruckenden Facettenreichtum Meidners als Porträtist. Mit Texten von Johannes R. Becher, Jakob van Hoddis, Franz Pfemfert, Joachim Ringelnatz u. a.Übersicht Personen / Begegnungen von Ludwig Meidner:Jakob van Hoddis (1887 in Berlin - 1942 in Sobibór)Paul Kleinschmidt (1883 in Bublitz/Pommern - 1949 in Bensheim)Ernst Wilhelm Lotz (1890 in Culm an der Weichsel - 1914 in Bouconville)Alexander Granach (1890 in Werbowitz - 1945 in New York)Max Herrmann Neisse (1886 in Neiße - 1941 in London)Eugen Kloepfer (1886 in Talheim - 1950 in Wiesbaden)Walter Kaempfer (1899 in Braunschweig - 1991 in Berlin)Andreas Weißgerber (1900 in Volos - 1941 in Tel Aviv)Adolf von Hatzfeld (1892 in Olpe - 1957 in Bonn)Leo Baeck (1873 in Lissa - 1956 in London)Willy Jaeckel (1888 in Breslau - 1944 in Berlin)Wolf Bergmann (1904 in Freiburg i. Br. - 1972 in Lissabon)Max Reinhardt (1873 in Baden - 1943 in New York)Karola Bloch (1905 in Polen - 1994 in Tübingen)Franz Pfemfert (1879 in Lötzen - 1954 in Mexiko-Stadt)Johannes Robert Becher (1891 in München - 1958 in Ost-Berlin)Bella Chagall (1895 in Wizebsk - 1944 in New York)Felix Stössinger (1889 in Prag - 1954 in Zürich)Wilhelm Simon Guttmann (1891 in Wien - 1990 in London)Rosebery d Arguto (Martin Rozenberg) (1890 in Srenzk - 1943 in Auschwitz-Birkenau)Tanja (keine Lebensdaten bekannt)Fritz Salo Glaser (1876 in Zittau - 1956 in Dresden)Martel Schwichtenberg (1896 in Hannover - 1945 in Sulzburg)Henriette Hardenberg (1894 in Berlin - 1993 in London)Theodor Däubler (1876 in Triest - 1934 in St. Blasien)Dr. Wilhelm R. Valentiner (1880 in Karlsruhe - 1958 in New York)Resi Langer (1890 in Breslau - 1971 in Berlin)Uli Nimptsch (1897 in Charlottenburg, Berlin - 1977 in London)Else Meidner (1901 in Berlin - 1987 in London)Joachim Ringelnatz (1883 in Wurzen - 1934 in Berlin)

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Rolle indigener Sprachen bei der Bildung de...
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,6, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema Die Rolle indigener Sprachen bei der Bildung der nationalen Identität Mexikos unter dem Präsidenten Vicente Fox Quesada, der von 2000 bis 2006 regierte. Die indigenen Sprachen Mexikos sind ein zentrales Thema zahlreicher Untersuchungen, weil sie zu den wichtigsten Kriterien bei der Klassifizierung der indigenen Bevölkerung gehören. Sie werden derzeit von mehr als 6 Millionen der über 103 Millionen in Mexiko lebenden Menschen gesprochen. Deshalb sind sie nicht nur ein Teil der Vergangenheit Mexikos, sondern ein lebendiger Teil der mexikanischen Kultur. Der Gebrauch der indigenen Sprachen ist mit Diskriminierung und Ausgrenzung der Sprecher verbunden. Dies kann damit begründet werden, dass bereits nach der mexikanischen Revolution (1910-1920) eine neue nationale Identität konstruiert wurde, die mexicanidad, die die Existenz der indigenen Völker und ihrer Sprachen nicht berücksichtigte. Die Bildung wurde das Instrument, mit dem die Regierungen die Auslöschung der indigenen Sprachen und die gleichzeitige Anpassung an die Mehrheitsbevölkerung der Mestizen1 beabsichtigten. Erst mit dem bewaffneten Aufstand der EZLN (Ejército Zapatista de Liberación Nacional), einer indigenen Guerillabewegung, im Bundesstaat Chiapas im Südosten Mexikos am 1. Januar 1994 hat ein neuer Diskurs über die nationale Idenität begonnen. Die indigene Bevölkerung trat als ein politischer Akteur ins Zentrum des Identitätsdiskurses und forderte eine nationale Idenität, die nicht nur auf zwei Säulen, der indigenen Vergangenheit und den Mestizen, sondern auf drei Säulen - der indigenen Vergangenheit, den Mestizen und der gegenwärtigen Existenz der Indigenen - basiert. Diese Forderungen nach Anerkennung der indigenen Kulturen und Sprachen wurden bis 2000 nicht erfüllt. Erst mit dem Amtsantritt von Präsident Fox am 1. Dezember 2000 entwickelte sich auf Grund von neuen Gesetzen und Bildungsprogrammen eine neue Ära der sprach- und bildungspolitischen Integration der indigenen Bevölkerung in die nationale Identität.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Rolf um die Welt
83,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit Beginn des 'Ruhestandes' hatte ich Zeit, einen alten Traum zu verwirklichen: ohne Flugzeug nur mit Bus, Bahn und Container-Schiff einmal um die Welt. In 7 Monaten bin ich über Russland, China, Hongkong, Australien, Neuseeland, Mexiko wieder zurück nach Bonn gereist. Spannende Zeit mit vielen Erlebnissen, interessanten Menschen und dem Erfahren von unterschiedlichsten Kulturen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Rolf um die Welt
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit Beginn des 'Ruhestandes' hatte ich Zeit, einen alten Traum zu verwirklichen: ohne Flugzeug nur mit Bus, Bahn und Container-Schiff einmal um die Welt. In 7 Monaten bin ich über Russland, China, Hongkong, Australien, Neuseeland, Mexiko wieder zurück nach Bonn gereist. Spannende Zeit mit vielen Erlebnissen, interessanten Menschen und dem Erfahren von unterschiedlichsten Kulturen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Vislumbres de Octavio Paz en el laberinto de la...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Romanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Es dürfte heute keinen Schriftsteller spanischer Zunge geben, der es verstanden hat, in seinem Werk eine solche Vielfalt von Erfahrungen zu vereinigen wie Octavio Paz: Als Pilger zu fremden Kulturen hat er ein umfangreiches, dichtes Werk geschaffen, das Bindungen und Trennungen, Begegnungen, Gegenüberstellungen, Symbiosen, wiedergefundene Einheit und früh behauptete Mannigfaltigkeit der Kulturen spiegelt (Carlos Fuentes, zit. von C. Heupel 1979: 277). Dieses Zitat von Carlos Fuentes über Octavio Paz zeigt, dass Paz als ein Schriftsteller angesehen wird, der sich eingehend mit seiner eigenen wie mit fremden Kulturen beschäftigte und eine besondere Gabe besass, diese zu verstehen und in seinen vielfältigen Werken zu betrachten. Auch wenn Paz grosse Teile seines Lebens im Ausland verbrachte, positionierte er sich, wie beispielsweise in seiner Nobelpreisrede mit dem Titel 'La búsqueda del presente' 1990, eindeutig als mexikanischer Schriftsteller und behandelt in dem 1950 veröffentlichten El laberinto de la Soledad1 das Selbstverständnis der Mexikaner und deren Geschichte. Bei dem Werk handelt sich aber nicht um eine Aneinanderreihung von geschichtlichen Fakten; Paz beschäftigte sich vielmehr mit grundsätzlichen Fragen nach dem Fundament der mexikanischen Gesellschaft, deren Veränderungen im Laufe der Zeit und der Suche nach einer philosophischen Untermauerung ihrer Nation. Ein ähnliches Werk veröffentliche er mit Vislumbres de la India2 1995 über die indische Nation, mit der er sich während seiner Tätigkeiten als Diplomat in den 60ern ausgiebig beschäftigte. Angesichts der Komplexität der indischen Geschichte, dem Nebeneinander verschiedener Religionen, Ethnien und Sprachen stellt sich die Frage, inwieweit ein ,westlich' geprägter Ausländer wirklich in die indische Kultur eintauchen kann. Auch wenn beide Länder kulturell wie geographisch weit voneinander entfernt zu sein scheinen, stehen Mexiko und Indien heute oft vor ähnlichen Problemen, derer sie kaum Herr werden, wie beispielsweise eine extrem gespaltene Gesellschaft, ein Nebeneinander von Reichtum und Armut oder eine nach wie vor aktuelle Suche nach einer Identität im nationalen wie im globalen Kontext.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Esoterik als moderne Religionsform
9,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Esoterik ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft und Kultur. In der vorliegenden Publikation werden Wesen und Kennzeichen der Esoterik auf der einen Seite am Beispiel der - angeblich auf den Kalender der klassischen Maya-Kultur basierenden - Endzeitprophezeiungen für das Jahr 2012, auf der anderen Seite am Beispiel der Tierkommunikation dargestellt. Am Beispiel der Prophezeiungen für 2012 wird aufgezeigt, wie Esoterik in selektiver Weise wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Vorstellungen fremder Kulturen und Religionen in das Konzept der 'Transformation' aufnimmt. Erstmals wird in diesem Zusammenhang ausführlich die Entwicklungsgeschichte der Prophezeiungen für 2012 verfolgt und 'Der Maya-Faktor' von José Argüelles als deren Ursprung festgemacht. Die inzwischen als Heilungstherapie weit verbreitete Tierkommunikation wird hier erstmals von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet und der Frage nach dem Einfluss der Esoterik auf unsere Gesellschaft nachgegangen. Denn das von der Tierkommunikation postulierte ganzheitliche Weltbild hat sich neben unserem bisherigen, durch Judentum und Christentum geprägten anthropozentrischen Weltbild erfolgreich etabliert. Zur Autorin: Dr. Ulrike Peters, geboren 1957, Religionswissenschaftlerin. Nach dem Studium in Bonn und Wien zunächst Tätigkeit am Museo Nacional de Antropología in Mexico City, danach wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Bonn und Paderborn (im Bereich Katholische Theologie). Heute ist sie Sachbuchautorin (u. a. 'Altes Mexiko', Köln 2004, 'Esoterik', Köln 2005, 'Philosophie der Azteken. Eroberung und Mission als Transkulturation', Nordhausen 2010) und Dozentin in der Erwachsenenbildung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Judentum, altmexikanische Kulturen, Religionsethnologie, Tierschutzethik und Esoterik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot