Angebote zu "Kommentar" (39 Treffer)

Übersetzung des Zweiten Teiles der 24. Biograph...
€ 28.49 *
ggf. zzgl. Versand

Übersetzung des Zweiten Teiles der 24. Biographie Seu-Mà Ts´ien´s (Kià-I) Mit Kommentar:Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde Genehmigt von der Philosophischen Fakultät der Friedrich Wilhelms-Universität zu Berlin (Classic Reprint) Theodor Bönner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz
€ 199.00 *
ggf. zzgl. Versand

DAS WERK: Der grundlegend überarbeitete Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz kommentiert prägnant und umfassend alle relevanten Probleme des kollektiven Arbeitsrechts. NEU in der 10. Auflage: Literatur und aktuelle Rechtsprechung sind eingearbeitet. Berücksichtigt werden: Die Auswirkungen des 1.4.2017 in Kraft getretenen AÜG auf das Betriebsverfassungsrecht insbesondere die Berücksichtigung der Leiharbeitnehmer bei den Schwellenwerten Die Berücksichtigung der Eingliederung schwerbehinderter Menschen nach dem Bundesteilhabegesetz (bereits die erst in 2018 in Kraft tretenden Vorschriften des BTHG) Auswirkungen des Tarifeinheitsgesetzes Autoren: Prof. Dr. Harald Hess , Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Insolvenzrecht in Mainz, Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Prof. Dr. Michael Worzalla , Rechtsanwalt und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes der Deutschen Immobilienwirtschaft in Düsseldorf, Professor für privates und öffentliches Wirtschaftsrecht an der EBZ Business School, University of Applied Sciences Bochum; Dirk Glock , Rechtsanwalt in Schöneck, Geschäftsführer des Verbandes der Hessischen Zeitungsverleger e.V. (VHZV), Geschäftsführer des Verbandes Druck und Medien Hessen e.V. (VDMH); Dr. Andrea Nicolai , Rechtsanwältin, Geschäftsführerin DP InHaus Services GmbH und DP Geschäftsprozesse GmbH in Bonn; Dr. Franz-Josef Rose , Rechtsanwalt und Leiter der Rechtsabteilungen des Verbandes der Metall- und Elektro- Unternehmen Hessen e.V. und der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. in Frankfurt/Main, Lehrbeauftragter an der TU Darmstadt; Kristina Huke , Rechtsanwältin, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Zielgruppe: Anwälte, Verbände, Personalleiter, Mitarbeiter im Personalwesen

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Kölner Kommentar zum Umwandlungsgesetz
€ 248.00 *
ggf. zzgl. Versand

Ein wissenschaftlich fundierter Kommentar mit praxisorientierten Lösungsvorschlägen zur Durchführung von Umstrukturierungsmaßnahmen in Unternehmen. Inhalt: Einen Schwerpunkt der gesellschaftsrechtlichen Beratung bildet die Umstrukturierung von Unternehmen, die sich nach dem Umwandlungsgesetz richtet. Umstrukturierungsmaßnahmen erfolgen häufig zur Anpassung der Unternehmensstruktur an geänderte Gesellschaftsverhältnisse und andere Bedingungen sowie zur Optimierung steuer- und haftungsrechtlicher Gestaltungen. Nach dem Umwandlungsrecht sind nahezu alle Rechtsträger umwandlungsfähig und es ergeben sich zahlreiche Umwandlungsmöglichkeiten in Form der Spaltung, der Verschmelzung, der Vermögensübertragung oder durch Formwechsel. Der Anwendungsbereich des Umwandlungsrechts erstreckt sich nicht nur auf die Kapitalgesellschaften, insbesondere die GmbH und der AG, sondern steht auch anderen Rechtsträgern offen, etwa der KG, der OHG, der KGaA, Genossenschaften, Vereinen und Stiftungen. Kundennutzen: Die wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Kommentierung bietet auf dem gewohnt hohen Niveau der Kölner Kommentare zum Unternehmens- und Gesellschaftsrecht die erforderlichen Erläuterungen zur Vorbereitung und Durchführung von Umstrukturierungsmaßnahmen in Unternehmen. Die Kommentierung berücksichtigt bereits die jüngsten Rechtsentwicklungen, u.a.: die Richtlinie 2005/56/EG über die Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten, die zwischenzeitlich durch das Zweite Gesetz zur Änderung des Umwandlungsgesetzes vom 19.4.2007 (BGBl. I 2007, S. 542) und das Gesetz zur Umsetzung der Regelungen über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer bei einer Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten vom 21.12.2006 (BGBl. I 2006, S. 3332) in nationales Recht umgesetzt wurde, das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) vom 23. Oktober 2008 (BGBl. I 2008, S. 2026) das Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie (ARUG) Die Herausgeber: Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb ist Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Europäische Privatrechtsentwicklung sowie Leiterin der Abteilung 3 (Europäisches Gesellschaftsrecht) des Instituts für Gesellschaftsrecht (IfG) an der Universität zu Köln. Prof. Dr. Stefan Simon , Rechtsanwalt und Steuerberater, ist Partner der Sozietät Flick Gocke Schaumburg in Bonn und Honorarprofessor an der Universität zu Köln. Er ist zudem geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift ´´Der Konzern´´. Die Autoren: Prof. Dr. Roland Beckmann , Universität des Saarlandes; Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb , Universität Köln; Dr. Johannes W. Flume , Universität Köln; RA Dr. Klaus-Stefan Hohenstatt , Freshfields Bruckhaus Deringer, Hamburg; Dr. Kristian Hohn , Bucerius Law School, Hamburg; RA Dr. Dieter Leuering , Flick Gocke Schaumburg, Bonn; Prof. Dr. Annemarie Matusche-Beckmann , Universität Saarlandes; RA Dr. Tobias Nießen , Flick Gocke Schaumburg, Bonn; Prof. Dr. Jens Petersen , Universität Potsdam; Prof. Dr. Thomas Rönnau , Bucerius Law School, Hamburg; RA Dr. Daniel Rubner , Flick Gocke Schaumburg, Bonn; Prof. Dr. Martin Schöpflin , Norddeutsche Fachhochschule für Rechtspflege, Hildesheim; RA/StB Prof. Dr. Stefan Simon , Flick Gocke Schaumburg, Bonn; Dr. Peter W. Tettinger , Universität Köln.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
VOB/B Kommentar
€ 169.00 *
ggf. zzgl. Versand

Großprojekte sind in aller Munde ? vor allem, wenn sie zu scheitern drohen, Kosten explodieren und Termine zu Wunschträumen werden. Wer Bauprojekte beherrschen will, braucht profunde Kenntnisse des Bauvertragsrechts und der VOB/B. Dieses Expertenwissen vermittelt die Neuauflage des Kommentars, auch weil viele der Autoren bei bekannten deutschen Großprojekten mitwirken. Damit erfolgt die Kommentierung aus dem Blickwinkel ständiger praktischer Anwendung bei Beratung, Schlichtung und Prozessführung. In der Neuauflage erläutern erfahrene Baurechtsanwälte, Richter und Baubetriebler insbesondere die aktuelle Fassung der VOB/B sowie dazu ergangene Rechtsprechung die für den VOB/B-Vertrag maßgeblichen Vorschriften des BGB-Werkvertragsrechts die Grundzüge der Preiskalkulation und -fortschreibung bei Nachträgen mit anschaulichen Beispielberechnungen für alle Nachtragskategorien Recht und Methodik der Terminfortschreibung bei Störungen des Bauablaufs und die damit verbundenen Vergütungs- und Ersatzansprüche mit praktischen Beispielen die Vertragsbedingungen des FIDIC Red Book: eine kompetente Kommentierung in deutscher Sprache zu den FIDIC-Vertragsbedingungen für den Auslandsbau und Anlagenbau. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erläuterung der Rechtsprechung zum Bauvertragsrecht. An vielen zitierten Entscheidungen haben die Kommentatoren selbst mitgewirkt, wie etwa an Urteilen zum Thema der verzögerten Vergabe, zu spekulativen Preisen, Komplettheitsklauseln, der Preisfortschreibung bei Nachträgen, zu unwirksamen Zahlungsbedingungen und zur Auslegung des vertraglichen Leistungsumfangs im Pauschal- und Einheitspreisvertrag. Durch die interdisziplinäre Autorenschaft werden die Bezüge zwischen Recht, Technik und Preis- wie Terminfortschreibung so dicht verzahnt wie in kaum einem anderen Werk. Der Herausgeber: Rechtsanwalt Prof. Dr. Ralf Leinemann , Berlin, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Honorarprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und RechtBerlin, vielfach ausgezeichnet als einer von Deutschlands führenden Rechtsanwälten im Baurecht. Bewertung in der Fachpresse: ´´Die aktuellen Streitfragen des Bauvertragsrechts werden nicht nur tiefgründig erläutert, sondern durch Ratschläge für vertragliche und gerichtliche Verhandlungen ergänzt.´´ RiOLG Dr. Werner May , Düsseldorf, in BauR 2017, 201 ´´Der Kommentar ist auch in der 5. Auflage eine ´´runde Sache´´. Er zeigt Argumentationswege auf. Er regt zum Nachdenken an. Er gibt den Praktikern klare Hinweise. Er nimmt Gerichtsentscheidungen des BGH nicht ergeben hin, sondern hinterfragt sie kritisch und trägt damit zur weiteren Rechtsentwicklung bei.´´ RA und FA für Bau- u. Architektenrecht Prof. Thomas Thierau , Bonn, in NZBau 3/2014 ´´Wer sich zum Bauvertragsrecht und zur Anwendungspraxis der VOB/B umfassend und erschöpfend informieren will, ist mit diesem Werk bestens bedient. Mit diesem Werk hat sich wiederum Qualität durchgesetzt. Ein großer Kommentar allein für die VOB/B!´´RA und FA für Bau- u. Architektenrecht Hans-Christian Schwenker , Hannover, in BauR 4/2014 ´´An der vorliegenden VOB/B-Kommentierung der VOB/B 2012 dürfte der auf dem Gebiet des Baurechts spezialisierte Praktiker nicht vorbeikommen. Die Darstellung ist umfassend, rechtlich hervorragend begründet, somit insgesamt äußerst kompetent.´´ RA Daniel Jansen , Köln, dierezensenten.blogspot.de, 6.9.2014

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Kommentar zur VOB/A
€ 109.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren kommentieren anwendungsorientiert die aktuelle VOB/A 2012 und bringen dabei ihre umfangreichen Erfahrungen aus der rechtlichen Begleitung und Beurteilung von öffentlichen Ausschreibungen und Nachprüfungsverfahren ein. Der Fokus der Kommentierung ist stets auf die entscheidungsrelevanten Zusammenhänge gerichtet: Die zahlreichen vergaberechtlichen Entscheidungen der nationalen und europäischen Gerichte sind umfassend eingearbeitet, immer im Hinblick auf das gesamte vergaberechtliche System und die weiteren Anwendungsbereiche. Neu in der 2. Auflage: · Kommentierung der neuen EG-§§ der VOB/A für EU-Ausschreibungen · Kommentierung der neuen VS-§§ der VOB/A für Vergaben im Bereich Verteidigung und Sicherheit Aus der Presse: »Es ist ein anwenderfreundlicher und handlungsorientierter Kommentar, der in keiner vergaberechtlichen Bibliothek fehlen sollte. Das Werk kann daher uneingeschränkt zum Erwerb empfohlen werden und wird seinen Platz bei den Standardwerken finden.« RA Dr. Christian Braun in VergabeR 2011, 539 Herausgeber und Autoren: Heinz-Peter Dicks, Vors. Richter des Vergabesenats am OLG Düsseldorf; Dr. Kerstin Dittmann, Bundeskartellamt, Bonn; Rechtsanwalt Dr. Friedrich Ludwig Hausmann, Berlin; Rechtsanwalt Dr. Hans-Peter Kulartz, Mag.rer.publ., Düsseldorf, Lehrbeauftragter an der Hochschule Koblenz; Rechtsanwalt Dr. Alexander Kus, Mönchengladbach; Rechtsanwalt Dr. Fridhelm Marx, Köln, vormals Leiter der Unterabteilung Wettbewerbs- und Preispolitik im BMWi; Norbert Portz, Beigeordneter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bonn; Rechtsanwalt Dr. Hans-Joachim Prieß, LL.M., Berlin; Rechtsanwalt Stephan Rechten, Berlin, vormals Referatsleiter Öffentliches Auftragswesen beim BDI; Maria Vavra, Vors. Richterin am Vergabesenat des OLG München; Rechtsanwalt Dr. Frank Verfürth, Mönchengladbach; Rechtsanwalt Dr. Gerung von Hoff, LL.M., Berlin; Jörg Wiedemann, Richter am OLG, Vergabesenat des OLG Naumburg; Markus Zeise, Bundeskartellamt, Bonn. Die Autoren kommentieren anwendungsorientiert die aktuelle VOB/A 2012 und bringen dabei ihre umfangreichen Erfahrungen aus der rechtlichen Begleitung und Beurteilung von öffentlichen Ausschreibungen und Nachprüfungsverfahren ein. Der Fokus der Kommentierung ist stets auf die entscheidungsrelevanten Zusammenhänge gerichtet: Die zahlreichen vergaberechtlichen Entscheidungen der nationalen und europäischen Gerichte sind umfassend eingearbeitet, immer im Hinblick auf das gesamte vergaberechtliche System und die weiteren Anwendungsbereiche. Neu in der 2. Auflage: · Kommentierung der neuen EG- der VOB/A für EU-Ausschreibungen · Kommentierung der neuen VS- der VOB/A für Vergaben im Bereich Verteidigung und Sicherheit Aus der Presse: ´´Es ist ein anwenderfreundlicher und handlungsorientierter Kommentar, der in keiner vergaberechtlichen Bibliothek fehlen sollte. Das Werk kann daher uneingeschränkt zum Erwerb empfohlen werden und wird seinen Platz bei den Standardwerken finden.´´ RA Dr. Christian Braun in VergabeR 2011, 539 Herausgeber und Autoren: Heinz-Peter Dicks, Vors. Richter des Vergabesenats am OLG Düsseldorf; Dr. Kerstin Dittmann, Bundeskartellamt, Bonn; Rechtsanwalt Dr. Friedrich Ludwig Hausmann, Berlin; Rechtsanwalt Dr. Hans-Peter Kulartz, Mag.rer.publ., Düsseldorf, Lehrbeauftragter an der Hochschule Koblenz; Rechtsanwalt Dr. Alexander Kus, Mönchengladbach; Rechtsanwalt Dr. Fridhelm Marx, Köln, vormals Leiter der Unterabteilung Wettbewerbs- und Preispolitik im BMWi; Norbert Portz, Beigeordneter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bonn; Rechtsanwalt Dr. Hans-Joachim Prieß, LL.M., Berlin; Rechtsanwalt Stephan Rechten, Berlin, vormals Referatsleiter Öffentliches Auftragswesen beim BDI; Maria Vavra, Vors. Richterin am Vergabesenat des OLG München; Rechtsanwalt Dr. Frank Verfürth, Mönchengladbach; Rechtsanwalt Dr. Gerung von Hoff, LL.M., Berlin; Jörg Wiedemann, Richter am OLG, Vergabesenat des OLG Naumburg; Markus Zeise, Bundeskartellamt, Bonn.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 20, 2019
Zum Angebot
Kapitalmarktrechts-Kommentar
€ 198.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Dieser eingeführte Kommentar behandelt mit der Neuauflage insgesamt fünf Gesetze. Er kommentiert das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), Börsengesetz (BörsG), Wertpapierprospektgesetz (WpPG), Verkaufsprospektgesetz (VerkProspV) und das Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) - mithin alle wesentlichen Gesetze des Kapitalmaktrechts. Vorteile auf einen Blick - fünf Gesetze in einem Band - auf aktuellem Stand - von führenden Experten Zur Neuauflage Das Kapitalmakrtrecht ist seit der 3. Auflage des Kommentars in vielen Bereichen umfassend geändert worden. Die aktuelle Kommentierung berücksichtigt alle Gesetzesänderungen und bietet dem Leser alle wichtigen Informationen in nur einem Band. Berücksichtig sind unter anderem: - Neuordnung des Bankaufsichtsrechts mit den dadurch verbundenen Änderungen des Kreditwesengesetzes (KWG) - Änderungen des Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetzes, des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes sowie des Wertpapierhandelsgesetzes - Umsetzung von Basel II - Anlegerschutzverbesserungsgesetz - Neufassung des Börsengesetzes mit BörsenzulassungsVO - Verkaufsprospektgesetz (mit VermögensanlagenverkaufsprospektVO) und Wertpapierprospektgesetz - Umsetzungsgesetz zur EU-Prospektrichtlinie - Finanzmarktrichtlinie-Umsetzungsgesetz (FRUG) - Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (TUG) Zu den Autoren Herausgeber von Prof. Dr. Eberhard Schwark, Humboldt-Universität Berlin und Prof. Dr. Daniel Zimmer, LL.M., Universität Bonn. Autoren: Dr. Heiko Beck, RA in Frankfurt a.M.; Dr. Torsten Fett, RA in Frankfurt a.M.; Dr. Anna Heidelbach, RAin in Frankfurt a.M.; Prof. Dr. Jan von Hein, Universität Trier; Prof. Dr. Joachim Hennrichs, Universität Köln; Dr. Timo Holzborn, RA in München; Prof. Dr. Jens Koch, Universität Konstanz; Dr. Christoph Kumpan, LL.M., Max-Planck-Institut Hamburg; Prof. Dr. Ulrich Noack, Universität Düsseldorf; Dr. Kay Rothenhöfer, RA in Frankfurt a.M.; Dr. Dirk Zetzsche, LL.M., Universität Düsseldorf. Die Autoren sind ausgewiesene Kenner der Materie aus Wissenschaft, Rechtsanwaltskanzleien, Banken und Finanzbehörden. Zielgruppe Für Banken, Wertpapierdienstleistungsunternehmen, Rechtsanwälte, Aufsichtsbehörden, Gerichte und Universitäten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Die Beethovens In Bonn:Nach Den Aufzeichnungen Des
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Gottfried Fischer, seines Zeichens Bäckermeister, wohnte über Jahre im gleichen Haus wie die Familie Beethoven. Seine Erinnerungen an den jungen Komponisten wurden von der Forschung lange Zeit als unglaubwürdig abgetan bis 2006 ein Buch von Margot Wetzstein erschien, die nachweisen konnte, dass die Aufzeichnungen der Wahrheit entsprechen. Seitdem müssen die Biographien Beethovens, was seine Kindheit und Jugend in Bonn angeht, ergänzt, wenn nicht gar umgeschrieben werden! Konrad Beikircher, der schon als Student der Musikwissenschaften den anekdotischen Gehalt der Aufzeichnungen genoss, hat sich sofort darauf gestürzt und die wesentlichen Passagen dieser Aufzeichnungen in das Hörbuch gepackt. Er liest den Text und gibt Kommentare dazu ab eigene und solche von Frau Wetzstein. ´´Und so entsteht vor unseren Augen ein bezauberndes Bild des Kindes und Jugendlichen Ludwig van Beethoven. Wir erleben, wie die Rotznase Ludwig Streiche ersinnt und sich damit als rheinischer Jung darstellt.Wir erleben, wie er mit rührender Fürsorge seinen Papa Johann nach Hause bringt, wenn der wieder mal sternhagelvoll die Bonner Kneipen unsicher gemacht hat (er war Tenor und Weinhändler, mehr braucht man wohl nicht zu sagen!), wir erfahren vom Jahrtausend-Hochwasser, seiner Musik-Ausbildung (wo sich einem der Schluss aufdrängt: angesichts solcher Lehrer ist es geradezu ein Wunder, dass aus Ludwig DER Beethoven wurde) und von einer kleinen Tour nach Holland. Und vieles, vieles mehr.´´ Konrad Beikircher Live-Mitschnitt Deutschlandfunk

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Kommentar zum SGB I/IV/X
€ 119.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Kommentar zum Allgemeinen Teil (SGB I), den gemeinsamen Vorschriften (SGB IV) und zum Verwaltungsverfahren (SGB X) ist ein Baustein des auf insgesamt vier Werke angelegten, sich auf die klassischen Zweige des Sozialversicherungsrechts - SGB V, SGB VI und SGB VII - konzentrierenden Erläuterungswerks. Die für die Sozialversicherung zentralen Bestimmungen von SGB I, SGB IV und SGB X erscheinen in einem Band und runden das komplette Werk ab. Schnell, knapp und prägnant wird der Nutzer über die wesentlichen Aussagen der einzelnen Bestimmungen informiert. Der Kommentar dient sowohl Rechtsanwälten, Sozialgerichten, Verbänden, als auch Betriebs- und Personalräten als zuverlässiges und Verständnis orientierendes Handwerkszeug. Herausgeber: Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Universität Jena, Prof. Dr. Ulrich Wenner, Vors. Richter am BSG Autoren: Gerd Bigge, Dozent und Lehrbeauftragter, Bonn, Dirk Dahm, Verwaltugnsdirektor a.D., Bochum, Helmut Dankelmann, Deutsche Rentenversicherung Westfalen, Prof. Dr. Eberhard Jung, Universität Gießen, Michaela Merten, Bundesministerium für Gesundheit Berlin, Prof. Dr. Jens Löcher, Hochschule für Polizei und Verwaltung, Wiesbaden, Prof. Dr. Andreas Marschner, Publizist für Arbeits- und Sozialrecht, Berlin, Michaela Merten, Berlin, Prof. Dr. Sven Müller-Grune, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Schmalkalden, Prof. Dr. Heike Pohl, Fachhochschule der öffentlichen Verwaltung NRW, Duisburg, Prof. Dr. Reimund Schmidt-De Caluwe, Universität Halle-Wittenberg Zielgruppe: Rechtsanwälte und Fachanwälte Sozialrecht, Mitarbeiter der Versicherungsträger, Sozialgerichte, Verbände, Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräte

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Die Beethovens in Bonn, Hörbuch, Digital, 1, 79min
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Gottfried Fischer, seines Zeichens Bäckermeister, wohnte über Jahre im gleichen Haus wie die Familie Beethoven. Seine Erinnerungen an den jungen Komponisten wurden von der Forschung lange Zeit als unglaubwürdig abgetan - bis 2006 ein Buch von Margot Wetzstein erschien, die nachweisen konnte, dass die Aufzeichnungen der Wahrheit entsprechen. Seitdem müssen die Biographien Beethovens, was seine Kindheit und Jugend in Bonn angeht, ergänzt, wenn nicht gar umgeschrieben werden! Konrad Beikircher, der schon als Student der Musikwissenschaften den anekdotischen Gehalt der Aufzeichnungen genoss, hat sich sofort darauf gestürzt und die wesentlichen Passagen dieser Aufzeichnungen in das Hörbuch gepackt. Er liest den Text und gibt Kommentare dazu ab - eigene und solche von Frau Wetzstein. Und so entsteht vor unseren Augen ein bezauberndes Bild des Kindes und Jugendlichen Ludwig van Beethoven. Wir erleben, wie die Rotznase Ludwig Streiche ersinnt und sich damit als ´´rheinischer Jung´´ darstellt. Wir erleben, wie er mit rührender Fürsorge seinen Papa Johann nach Hause bringt, wenn der wieder mal sternhagelvoll die Bonner Kneipen unsicher gemacht hat (er war Tenor und Weinhändler, mehr braucht man wohl nicht zu sagen!), wir erfahren vom Jahrtausend-Hochwasser, seiner Musik-Ausbildung (wo sich einem der Schluss aufdrängt: angesichts solcher Lehrer ist es geradezu ein Wunder, dass aus Ludwig DER Beethoven wurde) und von einer kleinen Tour nach Holland. Und vieles, vieles mehr. ´´Konrad Beikircher ´´ 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Konrad Beikircher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/roof/000120/bk_roof_000120_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Europäisches Arzneibuch & Arzneibuch-Kommentar ...
€ 44.00 *
ggf. zzgl. Versand

Arzneibuch + Kommentar - spezifisch für Ihren Studienort! Das Europäische Arzneibuch (Ph. Eur.) ist das für Deutschland und Europa verbindliche Regelwerk für die Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln. Der Kommentar erläutert die Vorgaben des Arzneibuchs und ergänzt sie mit vergleichenden Informationen. Außerdem werden zusätzliche Quellen zum Arzneibuch ausgewertet. Die digitale Studienausgabe, die spezifisch auf jeden Studienort zugeschnitten ist, basiert auf dem Europäischen Arzneibuch, 8. Ausgabe, 1. Nachtrag, und dem aktuellen Arzneibuch-Kommentar. Sie bietet folgende Vorteile: Alle am jeweiligen Studienort für Vorlesungen, Seminare, Praktika und Prüfungen im Fach Pharmazeutische Chemie relevanten Arzneistoff-Monographien mit dazugehörigen Kommentartexten (Berlin - Bonn - Braunschweig - Düsseldorf - Erlangen - Frankfurt - Freiburg - Greifswald - Halle - Hamburg - Heidelberg - Jena - Kiel - Leipzig - Mainz - Marburg - München - Münster - Regensburg - Saarbrücken - Tübingen - Würzburg) Außerdem: Alle Allgemeinen Teile (Vorschriften, Methoden und Reagenzien), wichtige Monographiegruppen sowie relevante Hilfsstoffe Intuitive Bedienung und bequemes Hin- und Herspringen zwischen Arzneibuch und Kommentar Verweise auf Methoden, Allgemeine Monographien und Reagenzien, bequem über Hyperlinks aufrufbar

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot