Angebote zu "Jagen" (24 Treffer)

Anni und Nils jagen den Weihnachtsdieb
14,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Silvia Möller, geb. 1970, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bonn. Nach einem Journalistikstudium war sie bis zur Geburt ihrer ältesten Tochter im Pressezentrum des Deutschen Bundestags tätig.Wolfgang Slawski, geb. 1964, studierte an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung. 1994 gründete er zusammen mit acht anderen Illustratoren das ´atelier 9´ und arbeit seitdem als freier Grafiker.

Anbieter: myToys.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Hannibal und Fatzke jagen die Geschmacksdiebe a...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,99 € / in stock)

Hannibal und Fatzke jagen die Geschmacksdiebe:Zwei bärenstarke Nasen in Istanbul Antonie Linden

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Leserabe: Achtung, die Motz-Monster kommen!, 1....
7,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Tommi traut seinen Augen nicht, als er unter seinem Bett eines Tages vier kleine Monster entdeckt. Sie sind nicht besonders angsteinflößend, aber sie pupsen, schmatzen, nörgeln und müffeln... Eine lustige Geschichte für Leseanfänger.Was für eine Überraschung: Unter seinem Bett entdeckt Tommi vier kleine Monster. Angst jagen sie ihm keine ein, aber sie pupsen, schmatzen, motzen und müffeln. Tommis Freundin Lina weiß zwar, wie man die Mini-Monster mit Gummibärchen bestechen kann, doch in Tommis Zimmer können die Müffler nicht bleiben. Also beschließen Lina und Tommi, den vier kleinen Motzern eine Monster-Villa am Komposthaufen zu bauen.Susan Niessen, geboren 1967 im Rheinland, studierte Anglistik, Germanistik und Psychologie in Bonn und ist als Lektorin für Kinderbuchverlage tätig. Sie hat erfolgreich zahlreiche eigene Kinderbücher veröffentlicht.

Anbieter: myToys.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Archäologie im Rheinland 2012
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erstmalig präsentiert sich die rheinische Archäologie gemeinsam mit Köln im populären Jahrbuch. Spannende Einblicke in die Vergangenheit dieser römischen Provinzhauptstadt sowie bedeutenden mittelalterlichen und neuzeitlichen Metropole bereichern nun das ohnehin schon breite Spektrum der beliebten Buchreihe. Faszinierende Funde aus rund 400 Millionen Jahren bietet der aktuelle Band und damit reichlich Lesenswertes zur Paläontologie und natürlich zur Archäologie im Rheinland: - Gefährliche Jäger Riesen-Seeskorpione aus dem Erdaltertum des Bergischen Landes - Rätselhafte Ritzungen Eine verzierte altsteinzeitliche Schieferplatte aus dem Rurtal - Umwerfendes Inventar 26 Schleuderkugeln in einem eisenzeitlichen Grab aus Inden - Besterhaltenes Manövergebiet 16 römische Übungslager im Kottenforst bei Bonn - Gut geschützt Die Kölner Stadtfestung von 1106 - Ungeahnte Einblicke Vom Leben des rheinischen Niederadels im 15. und 16. Jahrhundert - ´´Langfinger´´-Versteck Ein Taschenuhrendepot aus kriegszerstörten Häusern bei der Kölner Oper Das Jahrbuch bietet allgemeinverständlich und reich bebildert einen einzigartigen Überblick über die wichtigsten Ausgrabungen, neuesten Forschungen und herausragenden Funde im Rheinland. Es bietet mit ihren Beiträgen vom Erdaltertum bis in die Zeit des Kalten Krieges faszinierende Einblicke in eine der fundreichsten Regionen Europas. Ein Großteil der Fundplätze und Funde wird hierbei einzig in dieser Reihe veröffentlicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Philosophie Kinder Kinder
15,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Was ist der Mensch, und wer bin ich? Wie lange dauert die Ewigkeit? Was bedeutet Glück? Und gibt es Gott?Kinder sind geborene Philosophen, denn ihre Neugier ist grenzenlos. Und was gibt es Spannenderes, als seinen Gedanken Flügel wachsen zu lassen und einmal quer, nach links, nach rechts, oben, unten und im Kreis zu denken? Julia Knop greift die großen Fragen des Lebens auf. Sie lädt Kinder zum Mit- und Weiterdenken ein und motiviert sie, sich ein eigenes Urteil zu bilden.Julia Knop, Dr. theol., geb. 1977, studierte Katholische Theologie und Germanistik in Bonn und Münster, 2001-06 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Dogmatik und theologische Propädeutik der Universität Bonn. Seit 2006 Wiss. Assistentin am Arbeitsbereich Dogmatik und Liturgiewissenschaft der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg.Katrina Lange, 1977 in Rathenow an der Havel geboren, studierte Innenarchitektur und Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Wiesbaden. Heute lebt und arbeitet sie als freie Illustratorin in Berlin.Katja Jäger, geb. 1974, arbeitet seit 2002 freiberuflich als Illustratorin. Ihre Zeichnungen schmücken zahlreiche Geschenk- und Kinderbücher sowie Papeterieartikel. Mit ihrer Familie lebt sie in der Nähe von Köln.

Anbieter: myToys.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Erinnerungen (Auszug), Hörbuch, Digital, 1, 115min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 1792 fertig gestellten ´´Erinnerungen´´ von Giacomo Casanova lassen uns an einem, auch für heutige Verhältnisse unglaublich aufregenden Leben teilhaben. Sie bestechen durch ihre flüssige Sprache und lebendigen Dialoge und sind von hohem kulturhistorischem Wert. Sie erregten jedoch schon immer vor allem wegen der beschriebenen frivolen erotischen Abenteuer Aufsehen und machten Casanova weltweit zum Synonym für die hohe Kunst der Verführung.Der Inhalt im Einzelnen:Band 2, Zweiunddreißigstes KapitelIch verlasse meinen Kerker. - Lebensgefahr auf dem Dach. - Ich verlasse den Dogenpalast, schiffe mich ein und gelange aufs Festland. - Pater Balbi bringt mich in große Gefahr. - Ich muß eine List anwenden, um mich für den Augenblick von ihm zu trennen.Band 3, Dreizehntes KapitelIch kläre Esther auf. - Ich reise nach Deutschland. - Mein Abenteuer in der Nähe von Köln. - Die Frau des Bürgermeisters. - Ich mache ihre Eroberung. - Ball in Bonn. - Freundliche Aufnahme von Seiten des Kurfürsten von Köln. - Frühstück in Brühl. - Erste Vertraulichkeit. - Ich erscheine ohne Einladung bei einem Souper des Generals Ketteler. - Ich bin glücklich. - Abreise von Köln. - Die kleine Toscana. - Das Kleinod. - Ankunft in Stuttgart. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Simon Jäger. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/just/000004/bk_just_000004_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Hyper! Hyper!
35,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein musikalisches Navigationssystem durch die 90er Jahre in Braunschweig von Eitner & Schanz mit der Jazzkantine im Großen Haus des Staatstheaters Das Jahrzehnt des Trash-Pop als Begleitprogramm zur Wiedervereinigungsvollstreckung: Braunschweig rückt vom Zonenrand wieder in die Mitte Mitteleuropas. Eine Herkules-Aufgabe für alle Beteiligten? da kann der gute Geschmack schon einmal auf der Strecke bleiben. Denn der oft genug sehr fragwürdige Soundtrack dieses Jahrzehnts weckt Erinnerungen, die man teilweise lieber verdrängt hätte: an Baywatch und Beverly Hills im TV, an Baggie Pants und Arschgeweihe, Buffalos und Schnellfickerhosen in der Mode, an Diddlmäuse und Gameboys, an Boygroups & Girlbands, an Kuschelrock und Loveparade, an Supermario, Kellyfamiliy und Tamagotchis. Und vor der Haustür Krieg, wie seit 1945 nicht mehr: Jugoslawien wird zerrissen, der Pazifismus der Friedensbewegung erschüttert. Die Sowjetunion verfällt; Bill Clinton wird Präsident und Schaf Dolly geklont. Auf dem Höhepunkt der Lewinsky-Affäre wird Gerhard Schröder der neue Kohl, Bonn wird Berlin und Fünf ist Trumpf. Lara Croft erblickt das Licht der Spielkonsolen und Prinzessin Diana stirbt. Kurt Cobain auch. Die Privatheit geht endgültig den Bach runter, nicht nur in den verprollten Nachmittagstalkshows, dabei gibt es ? schwer vorstellbar ? noch immer kein Facebook. Während die Überreste der DDR verramscht werden, nimmt die Globalisierung atemberaubend Fahrt auf. Und in Braunschweig? Unser überdimensionierter Bahnhof aus den 60ern bekommt endlich einen Sinn: das neue Hinterland ist fast wieder das Alte. Aber nur vorübergehend, bald läuft die neue Schnellbahnstrecke nach Berlin doch wieder an uns vorbei... Dennoch hören wir immer mehr thüringisch-sächsische Klänge bei den Bäckerei-Fachverkäuferinnen. Wir feiern den 250. Geburtstag des ?Grüner Jäger in Riddagshausen und demonstrieren gegen den Golfkrieg, wir spenden für Kasan und spielen Fußball mit Magdeburg. Fast hätten wir ihn schon vergessen: von den zehn Jahren der 90er hieß über neun Jahre lang unser Oberbürgermeister Werner Steffens. Vorher war Glogo, nachher kam GeHo ? ein eigenartiges Jahrzehnt. Und am Ende kriegt Hannover die Expo, und wir das Rizzihaus. Hm. Musikalische Leitung: Christian Eitner ? Inszenierung: Peter Schanz ? Bühnenbild: Christian Eitner, Peter Schanz, Mit der Jazzkantine, Louie, Arne Stephan, Maike Jacobs, Markus Schultze uvm.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Hyper! Hyper!
33,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein musikalisches Navigationssystem durch die 90er Jahre in Braunschweig von Eitner & Schanz mit der Jazzkantine im Großen Haus des Staatstheaters Das Jahrzehnt des Trash-Pop als Begleitprogramm zur Wiedervereinigungsvollstreckung: Braunschweig rückt vom Zonenrand wieder in die Mitte Mitteleuropas. Eine Herkules-Aufgabe für alle Beteiligten? da kann der gute Geschmack schon einmal auf der Strecke bleiben. Denn der oft genug sehr fragwürdige Soundtrack dieses Jahrzehnts weckt Erinnerungen, die man teilweise lieber verdrängt hätte: an Baywatch und Beverly Hills im TV, an Baggie Pants und Arschgeweihe, Buffalos und Schnellfickerhosen in der Mode, an Diddlmäuse und Gameboys, an Boygroups & Girlbands, an Kuschelrock und Loveparade, an Supermario, Kellyfamiliy und Tamagotchis. Und vor der Haustür Krieg, wie seit 1945 nicht mehr: Jugoslawien wird zerrissen, der Pazifismus der Friedensbewegung erschüttert. Die Sowjetunion verfällt; Bill Clinton wird Präsident und Schaf Dolly geklont. Auf dem Höhepunkt der Lewinsky-Affäre wird Gerhard Schröder der neue Kohl, Bonn wird Berlin und Fünf ist Trumpf. Lara Croft erblickt das Licht der Spielkonsolen und Prinzessin Diana stirbt. Kurt Cobain auch. Die Privatheit geht endgültig den Bach runter, nicht nur in den verprollten Nachmittagstalkshows, dabei gibt es ? schwer vorstellbar ? noch immer kein Facebook. Während die Überreste der DDR verramscht werden, nimmt die Globalisierung atemberaubend Fahrt auf. Und in Braunschweig? Unser überdimensionierter Bahnhof aus den 60ern bekommt endlich einen Sinn: das neue Hinterland ist fast wieder das Alte. Aber nur vorübergehend, bald läuft die neue Schnellbahnstrecke nach Berlin doch wieder an uns vorbei... Dennoch hören wir immer mehr thüringisch-sächsische Klänge bei den Bäckerei-Fachverkäuferinnen. Wir feiern den 250. Geburtstag des ?Grüner Jäger in Riddagshausen und demonstrieren gegen den Golfkrieg, wir spenden für Kasan und spielen Fußball mit Magdeburg. Fast hätten wir ihn schon vergessen: von den zehn Jahren der 90er hieß über neun Jahre lang unser Oberbürgermeister Werner Steffens. Vorher war Glogo, nachher kam GeHo ? ein eigenartiges Jahrzehnt. Und am Ende kriegt Hannover die Expo, und wir das Rizzihaus. Hm. Musikalische Leitung: Christian Eitner ? Inszenierung: Peter Schanz ? Bühnenbild: Christian Eitner, Peter Schanz, Mit der Jazzkantine, Louie, Arne Stephan, Maike Jacobs, Markus Schultze uvm.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Hyper! Hyper!
33,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein musikalisches Navigationssystem durch die 90er Jahre in Braunschweig von Eitner & Schanz mit der Jazzkantine im Großen Haus des Staatstheaters Das Jahrzehnt des Trash-Pop als Begleitprogramm zur Wiedervereinigungsvollstreckung: Braunschweig rückt vom Zonenrand wieder in die Mitte Mitteleuropas. Eine Herkules-Aufgabe für alle Beteiligten? da kann der gute Geschmack schon einmal auf der Strecke bleiben. Denn der oft genug sehr fragwürdige Soundtrack dieses Jahrzehnts weckt Erinnerungen, die man teilweise lieber verdrängt hätte: an Baywatch und Beverly Hills im TV, an Baggie Pants und Arschgeweihe, Buffalos und Schnellfickerhosen in der Mode, an Diddlmäuse und Gameboys, an Boygroups & Girlbands, an Kuschelrock und Loveparade, an Supermario, Kellyfamiliy und Tamagotchis. Und vor der Haustür Krieg, wie seit 1945 nicht mehr: Jugoslawien wird zerrissen, der Pazifismus der Friedensbewegung erschüttert. Die Sowjetunion verfällt; Bill Clinton wird Präsident und Schaf Dolly geklont. Auf dem Höhepunkt der Lewinsky-Affäre wird Gerhard Schröder der neue Kohl, Bonn wird Berlin und Fünf ist Trumpf. Lara Croft erblickt das Licht der Spielkonsolen und Prinzessin Diana stirbt. Kurt Cobain auch. Die Privatheit geht endgültig den Bach runter, nicht nur in den verprollten Nachmittagstalkshows, dabei gibt es ? schwer vorstellbar ? noch immer kein Facebook. Während die Überreste der DDR verramscht werden, nimmt die Globalisierung atemberaubend Fahrt auf. Und in Braunschweig? Unser überdimensionierter Bahnhof aus den 60ern bekommt endlich einen Sinn: das neue Hinterland ist fast wieder das Alte. Aber nur vorübergehend, bald läuft die neue Schnellbahnstrecke nach Berlin doch wieder an uns vorbei... Dennoch hören wir immer mehr thüringisch-sächsische Klänge bei den Bäckerei-Fachverkäuferinnen. Wir feiern den 250. Geburtstag des ?Grüner Jäger in Riddagshausen und demonstrieren gegen den Golfkrieg, wir spenden für Kasan und spielen Fußball mit Magdeburg. Fast hätten wir ihn schon vergessen: von den zehn Jahren der 90er hieß über neun Jahre lang unser Oberbürgermeister Werner Steffens. Vorher war Glogo, nachher kam GeHo ? ein eigenartiges Jahrzehnt. Und am Ende kriegt Hannover die Expo, und wir das Rizzihaus. Hm. Musikalische Leitung: Christian Eitner ? Inszenierung: Peter Schanz ? Bühnenbild: Christian Eitner, Peter Schanz, Mit der Jazzkantine, Louie, Arne Stephan, Maike Jacobs, Markus Schultze uvm.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Hyper! Hyper!
35,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ein musikalisches Navigationssystem durch die 90er Jahre in Braunschweig von Eitner & Schanz mit der Jazzkantine im Großen Haus des Staatstheaters Das Jahrzehnt des Trash-Pop als Begleitprogramm zur Wiedervereinigungsvollstreckung: Braunschweig rückt vom Zonenrand wieder in die Mitte Mitteleuropas. Eine Herkules-Aufgabe für alle Beteiligten? da kann der gute Geschmack schon einmal auf der Strecke bleiben. Denn der oft genug sehr fragwürdige Soundtrack dieses Jahrzehnts weckt Erinnerungen, die man teilweise lieber verdrängt hätte: an Baywatch und Beverly Hills im TV, an Baggie Pants und Arschgeweihe, Buffalos und Schnellfickerhosen in der Mode, an Diddlmäuse und Gameboys, an Boygroups & Girlbands, an Kuschelrock und Loveparade, an Supermario, Kellyfamiliy und Tamagotchis. Und vor der Haustür Krieg, wie seit 1945 nicht mehr: Jugoslawien wird zerrissen, der Pazifismus der Friedensbewegung erschüttert. Die Sowjetunion verfällt; Bill Clinton wird Präsident und Schaf Dolly geklont. Auf dem Höhepunkt der Lewinsky-Affäre wird Gerhard Schröder der neue Kohl, Bonn wird Berlin und Fünf ist Trumpf. Lara Croft erblickt das Licht der Spielkonsolen und Prinzessin Diana stirbt. Kurt Cobain auch. Die Privatheit geht endgültig den Bach runter, nicht nur in den verprollten Nachmittagstalkshows, dabei gibt es ? schwer vorstellbar ? noch immer kein Facebook. Während die Überreste der DDR verramscht werden, nimmt die Globalisierung atemberaubend Fahrt auf. Und in Braunschweig? Unser überdimensionierter Bahnhof aus den 60ern bekommt endlich einen Sinn: das neue Hinterland ist fast wieder das Alte. Aber nur vorübergehend, bald läuft die neue Schnellbahnstrecke nach Berlin doch wieder an uns vorbei... Dennoch hören wir immer mehr thüringisch-sächsische Klänge bei den Bäckerei-Fachverkäuferinnen. Wir feiern den 250. Geburtstag des ?Grüner Jäger in Riddagshausen und demonstrieren gegen den Golfkrieg, wir spenden für Kasan und spielen Fußball mit Magdeburg. Fast hätten wir ihn schon vergessen: von den zehn Jahren der 90er hieß über neun Jahre lang unser Oberbürgermeister Werner Steffens. Vorher war Glogo, nachher kam GeHo ? ein eigenartiges Jahrzehnt. Und am Ende kriegt Hannover die Expo, und wir das Rizzihaus. Hm. Musikalische Leitung: Christian Eitner ? Inszenierung: Peter Schanz ? Bühnenbild: Christian Eitner, Peter Schanz, Mit der Jazzkantine, Louie, Arne Stephan, Maike Jacobs, Markus Schultze uvm.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot