Angebote zu "Feldforschung" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Methoden ethnologischer Feldforschung
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Ethnolog innen erheben ihre Daten "im Feld", also in der Lebenswelt der Untersuchten. Die Feldforschung ist zentrale Methode der Ethnologie und umfasst unterschiedliche Verfahren der Datenerhebung. Der Band vermittelt Grundkenntnisse der empirischen Datenerhebung und dient damit als praktischer Leitfaden - sowohl für Studierende als auch für Lehrende. Die Texte bieten wertvolle Hilfe bei der Vorbereitung einer Feldforschung, geben eine Übersicht über einzelne Verfahren und regen zur näheren Auseinandersetzung an. "Im Feld" dient der Band als Nachschlagewerk, wenn z.B. unvorhergesehene Probleme auftreten, und ermuntert dazu, verschiedene Methoden auszuprobieren.InhaltTeilnehmende Beobachtung (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen)Systematische Beobachtung (Bettina Beer, Luzern)Zur Bedeutung der Sprache für die ethnologische Feldforschung (Thomas Widlok, Köln)Qualitative ethnographische Interviews (Judith Schlehe, Freiburg)Strukturierte Interviews und Fragebögen (Martin Sökefeld, München)Ethnographischer Zensus (Julia Pauli, Hamburg)Die Genealogische Methode (Roland Hardenberg, Frankfurt a. M.)Die ethnologische Netzwerkanalyse (Michael Schnegg, Hamburg)Kognitive Methoden (Christoph Antweiler, Bonn)Digitale Ethnographie (Anika König, Luzern)Audiovisuelle Forschungsmethoden (Laura Coppens, Martha-Cecilia Dietrich, Michaela Schäuble, Bern)Dokumentation von Feldforschungsdaten (Hans Fischer, Hamburg und Bettina Beer, Luzern)Ethik und Reflexivität in der Feldforschung (Hansjörg Dilger, Berlin)

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Methoden ethnologischer Feldforschung
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ethnolog innen erheben ihre Daten "im Feld", also in der Lebenswelt der Untersuchten. Die Feldforschung ist zentrale Methode der Ethnologie und umfasst unterschiedliche Verfahren der Datenerhebung. Der Band vermittelt Grundkenntnisse der empirischen Datenerhebung und dient damit als praktischer Leitfaden - sowohl für Studierende als auch für Lehrende. Die Texte bieten wertvolle Hilfe bei der Vorbereitung einer Feldforschung, geben eine Übersicht über einzelne Verfahren und regen zur näheren Auseinandersetzung an. "Im Feld" dient der Band als Nachschlagewerk, wenn z.B. unvorhergesehene Probleme auftreten, und ermuntert dazu, verschiedene Methoden auszuprobieren.InhaltTeilnehmende Beobachtung (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen)Systematische Beobachtung (Bettina Beer, Luzern)Zur Bedeutung der Sprache für die ethnologische Feldforschung (Thomas Widlok, Köln)Qualitative ethnographische Interviews (Judith Schlehe, Freiburg)Strukturierte Interviews und Fragebögen (Martin Sökefeld, München)Ethnographischer Zensus (Julia Pauli, Hamburg)Die Genealogische Methode (Roland Hardenberg, Frankfurt a. M.)Die ethnologische Netzwerkanalyse (Michael Schnegg, Hamburg)Kognitive Methoden (Christoph Antweiler, Bonn)Digitale Ethnographie (Anika König, Luzern)Audiovisuelle Forschungsmethoden (Laura Coppens, Martha-Cecilia Dietrich, Michaela Schäuble, Bern)Dokumentation von Feldforschungsdaten (Hans Fischer, Hamburg und Bettina Beer, Luzern)Ethik und Reflexivität in der Feldforschung (Hansjörg Dilger, Berlin)

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Der Alltag einer freiberuflichen Hebamme
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medizin - Gynäkologie, Andrologie, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Papst Pius XII. hat schon 1951 in einer Ansprache an die Mitglieder des 'Verbandes katholischer Hebammen Italiens' auf die Bedeutung der Hebamme hingewiesen. Er betonte bereits damals, dass die Arbeit einer (freiberuflichen) Hebamme mehr beinhaltet als die Vor- und Nachsorge und dass sie einen erheblichen Einfluss auf die Schwangeren sowie die ganze Familie haben kann. In dieser Hausarbeit möchte ich der Frage nachgehen, worin die Arbeit einer Hebamme besteht und was sich daraus für Normen und Werte unserer Gesellschaft schliessen. Konkret möchte ich folgende Frage bearbeiten: Wie sieht der Alltag einer freiberuflichen Hebamme heute aus? Brigitta Schmidt Lauber empfiehlt in ihrem Aufsatz 'Das qualitative Interview oder: Die Kunst des Reden-Lassens' 'die besondere Nähe zu den Forschungsobjekten' zu suchen, um den Alltag und deren Handlungsmuster beobachten und deuten zu können. Also habe ich mich für eine Feldforschung, ein Interview mit einer freien Hebamme, entschieden. Meine angewandte Technik kommt dem von Schmidt-Lauber beschriebenen 'offenen Interview' sehr nahe, die Gesprächssituation war entspannt und wird im Verlauf der Hausarbeit noch beschrieben. In eben diesem Interview beschreibt die Hebamme ihren Alltag und bewertet gleichzeitig ihre Arbeit mit den Schwangeren und alles, was darüber hinausgeht. Wie zum Beispiel ihre Funktion innerhalb der Familie, ihr Einfluss auf die Gesundheit und den Partner der schwangeren Frau. Ich betone den Teil, der über das Fachgebiet Geburt und Schwangerschaft hinausgeht besonders, denn dies zu analysieren und zu bewerten soll einen weiteren Teil dieser Arbeit ausmachen. Was lässt sich aus der aktuellen Arbeit einer Hebamme über die heutige Kultur und unser Denken über Schwangerschaft, Geburt u

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Freiraum und Innovationsdruck
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die grosse Mehrheit der evangelischen Kirchengemeinden liegt in ländlich geprägten Räumen. Vor allem diese Gebiete leiden unter dem Ausdünnen der Infrastruktur und der Abwanderung junger Menschen. Während in Städten oftmals die Möglichkeit besteht, durch Kooperation und Verdichtung eine Konzentration der Kräfte zu erreichen, ist dieser Weg als Regellösung für viele ländliche Kirchenkreise kaum möglich. Der Band nimmt daher die Frage nach den Formen von 'Kirche in der Fläche' aus zwei Perspektiven auf: Die Bonner Studie 'Aufsuchende Analyse' setzt bewusst deduktiv bei der Kirchentheorie ein. Ihre Feldforschung dient dazu, die Theorie durch die Analyse ausgewählter Praxis zu testen und korrigierend zu präzisieren. Auf diese Weise wird eine erweiterte Beschreibung der Chancen und Risiken verschiedener Präsenzformen von Kirche in ländlich-peripheren Räumen erreicht. Die Greifswalder Studie 'Landaufwärts' befragt Akteure innovativer, missionarisch ausgerichteter Projekte, verfährt also induktiv. Sie möchte herausfinden, unter welchen Bedingungen Innovationen ihren Anfang nehmen. Dabei stösst sie auf vergleichbare Ansätze, die an verschiedenen Stellen des Landes aufbrechen. [Free Space and Innovation Pressure. The Contribution of Church Development in Rural Peripheral Areas to the Future of the Protestant Church] The great majority of Protestant Church congregations is situated in rural areas. Especially these areas are suffering from a thinning of the infrastructure and the emigration of young people. The volume addresses the question of how the church can have an area-wide presence in this situation from two perspectives: The Bonn study “Outreach Analysis” is deliberately deductive, starting with church theory. Its field work has the purpose to test the theory by analysing selected examples of praxis. The Greifswald study “Up to the Country” is inductively oriented, starting with interviews of participants in innovative missionary projects.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Der Alltag einer freiberuflichen Hebamme
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medizin - Gynäkologie, Andrologie, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Papst Pius XII. hat schon 1951 in einer Ansprache an die Mitglieder des 'Verbandes katholischer Hebammen Italiens' auf die Bedeutung der Hebamme hingewiesen. Er betonte bereits damals, dass die Arbeit einer (freiberuflichen) Hebamme mehr beinhaltet als die Vor- und Nachsorge und dass sie einen erheblichen Einfluss auf die Schwangeren sowie die ganze Familie haben kann. In dieser Hausarbeit möchte ich der Frage nachgehen, worin die Arbeit einer Hebamme besteht und was sich daraus für Normen und Werte unserer Gesellschaft schließen. Konkret möchte ich folgende Frage bearbeiten: Wie sieht der Alltag einer freiberuflichen Hebamme heute aus? Brigitta Schmidt Lauber empfiehlt in ihrem Aufsatz 'Das qualitative Interview oder: Die Kunst des Reden-Lassens' 'die besondere Nähe zu den Forschungsobjekten' zu suchen, um den Alltag und deren Handlungsmuster beobachten und deuten zu können. Also habe ich mich für eine Feldforschung, ein Interview mit einer freien Hebamme, entschieden. Meine angewandte Technik kommt dem von Schmidt-Lauber beschriebenen 'offenen Interview' sehr nahe, die Gesprächssituation war entspannt und wird im Verlauf der Hausarbeit noch beschrieben. In eben diesem Interview beschreibt die Hebamme ihren Alltag und bewertet gleichzeitig ihre Arbeit mit den Schwangeren und alles, was darüber hinausgeht. Wie zum Beispiel ihre Funktion innerhalb der Familie, ihr Einfluss auf die Gesundheit und den Partner der schwangeren Frau. Ich betone den Teil, der über das Fachgebiet Geburt und Schwangerschaft hinausgeht besonders, denn dies zu analysieren und zu bewerten soll einen weiteren Teil dieser Arbeit ausmachen. Was lässt sich aus der aktuellen Arbeit einer Hebamme über die heutige Kultur und unser Denken über Schwangerschaft, Geburt u

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot