Angebote zu "Fürst" (5 Treffer)

Die Bonner Republik als Buch von Ansgar Fürst
7,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bonner Republik: Ansgar Fürst

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
In Pursuit of Platinum: The Shocking Secret of ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Pursuit of Platinum is an action-packed thriller that keeps you wondering right to the end - and beyond. As the Germans are about to invade Paris in 1940 American Ben Peters attempts to smuggle a fortune in platinum out of the city in the legendary Bullion Bentley. But the Bentley is carrying an even more valuable human cargo, a mysterious Frenchwoman escaping with her young son and a secret that could change the course of the Second World War. Alena and Ben are the targets of Hitler´s ruthless investigator, whose family will be executed if he fails. His orders are to silence Alena before she can reveal her secret; capture her young son and take him back to Berlin; and recover the Banque de France´s platinum. As they flee their hunter, they experience the stark and tragic realities of war and the raw emotions of two heroes living on the edge of fear. And not everything is as it seems. Who is Alena and what is her secret that could destroy everything Adolf Hitler and the Nazis stand for? In Pursuit of Platinum will be enjoyed by readers of WWII historical fiction authors Robert Harris, Alan Furst, Ken Follett, and Len Deighton and lovers of espionage thriller writers David Baldacci, Daniel Silva, Nelson DeMille, Vince Flynn, and Lee Child. The first book in Vic Robbie´s successful Ben Peters series, it sets the pattern for the fast-paced, action-packed intrigue emulated in his subsequent books, Paradise Gold and The Girl with the Silver Stiletto, that reviewers praised as ´´Brilliant! Exciting! Suspenseful!´´ 1. Language: English. Narrator: Curt Bonnem. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/119505/bk_acx0_119505_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Von Dante zu Ionesco - Literarische Geschichte ...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt für Europa zur Zeit kaum ein wichtigeres Thema als die Frage, welchen Beitrag das europäische Kulturerbe für die Identitätsstiftung des zukünftigen Europa zu leisten vermag. Das dreibändige Werk erzählt die Geschichte des modernen Menschen in der italienischen und französischen Literatur. Dieser erste Band präsentiert die wirkmächtigsten Werke der Italienischen Literatur zwischen dem 14. und dem 16. Jahrhundert, als Italien die führende Kulturnation Europas war: Dantes Göttliche Komödie, Petrarcas Liederbuch, Boccaccios Dekameron, Machiavellis Fürst und seine Komödie Mandragola, Ariosts Wahnsinnigen Roland und Tassos Befreiung Jerusalems. Leitfaden der Lektüre - ihre Vision - ist, den Ursprüngen unserer modernen europäischen Identität nachzuforschen, die durch diese avantgardistischen Werke maßgeblich mitgestaltet worden ist. Nur die Literatur kann, auf ihre mimetisch-konkretisierende Weise, dem unvergleichlichen Einzelsubjekt gerecht werden. Literatur erinnert an die Tragik und die Komik, an die Absurdität und die Erhabenheit des menschlichen Daseins. Die moderne europäische Kultur ist die einzige Weltkultur, die ein ironisch-sentimentalisches Verhältnis zu sich selbst und zu ihrem kulturellen Erbe entwickelt hat. In diesem Selbstverständnis liegt ihre Würde. Ohne die Pflege und Bewahrung seines kulturellen Erbes verlöre das heutige Europa seine Identität. Der Autor: 1955 in Augsburg geboren; 1975-82 Studium der Romanistik, Germanistik und Philosophie in Bonn, München und Toulouse; 1983-96 Assistent bei Winfried Wehle an der Universität Eichstätt; 1987 Promotion; 1995 Habilitation für Romanische Philologie; 1997 Professor an der Universität zu Köln; seit 2003 Professor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn; Forschungsschwerpunkte: Subjekttheorie, Kritische Kulturtheorie, Europäische Gründungsmythen, Italienische Renaissance, Französische Literatur und Philosophie des 17. bis 20. Jahrhunderts

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Das Dorf und Kirchenspiel Friedrichswerth (ehem...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

404 Seiten mit 64 Abbildungen, darunter 8 Fotos, 15 Zeichnungen und 41 Tabellen. Inhalt: Erffa Inhaltsverzeichnis I. Einleitung Allgemeine Schilderung des Ortes in Bezug auf seine jetzige Beschaffenheit Übergang II. Ausführung 1. Kapitel. Ursprung und Entwicklung des Dorfes A. Der Name B. Die (mutmaßliche) Entstehung C. Die merklichen Vergrößerungen D. Das von Herzog Friedrich I. Geplante Projekt E. Die heutige Ausdehnung F. Zahl und Art der Wohnhäuser und Gehöfte G. Die Seelenzahl Zusammenfassung 2. Kapitel. Das Adelsgeschlecht von Erffa A. Die Herren von Erffa hinsichtlich ihrer Herkunft I. Die Darlegung alter Chroniken. II. Die Darlegung unserer Forschung B. Die Herren von Erffa in Bezug auf ihre besonderen Familienangelegenheiten 1. Lehnsverhältnisse 30. 2. Kauf und Verkauf von Zinsen und Liegenschaften an Klöster, Landesherrschaft und Private 34. 3. Wappen 43. 4. Devise 43. 5. Stiftungen 43. 6. Beziehungen zum geistlichen Stande 54. 7. Adelsfamilien, mit denen die von Erffa in verwandschaftliche Beziehungen getreten sind 55. 8. Streitigkeiten derer von Erffa mit denen von Wangeheim, ingleichen der Gemeinde von sonneborn 55. 9. Besitzstand derer von Erffa, einst und jetzt 60. 10. Kurzer genealogischer Überblick 64. C. Die Herren von Erffa in ihrem Verhältnisse zu Fürst und Vaterland, Kaiser und Reich 1. Emmerich von Erffa 65. 2. Wenzel von Erffa 65. 3. Hartung von Erffa 67. 4. Hartung von Erffa 67. 5. Adalbert von Erffa 67. 6. Heinrich von Erffa 68. 7. Friedrich von Erffa 68. 8. Heinrich von Erffa 68. 9. Georg Hartmann von Erffa 69. 10. Georg Friedrich Hartmann von Erffa 70. 11. Hans Hartmann von Erffa 71. 12. Hans Georg Hartmann von Erffa 72. 13. Hans Heinrich Hartmann von Erffa 72. 14. Hartmann Friedrich von Erffa 73. 15. eberhard Hartmann von Erffa 73. 16. Georg Hartmann von Erffa 73. 17. Kraft Hartmann von Erffa 75. 18. Georg Hartmann von Erffa 76. 20. Ferdinand Hartmann von Erffa 76. 21. Eduard Hartmann von Erffa (Ahorner Linie) 76. 22. Hermann Hartmann von Erffa (Wernburger Linie) 76. Zusammenfassung 3. Kapitel. Das Schloß A. Die Kemnate derer von Erffa B. Das neue Schloß und seine Geschichte 1. Entstehungsgrund und Zweck 81. 2. Äußeres des neuen Schlosses 83. 3. Inneres des neuen Schlosses 91. 4. Kostananschläge 96. 5. Berichte 102. 6. Einweihungsfeier 105. 7. Tod Herzgs Friedrich I. Im Jahre 1691 109. 8. Der Einsiedlerorden (l`ordre des Ermites de bonne humeur) 111. 9. Das Amt Friedrichswerth (Amtsgericht Wangenheim zu Friedrichswerth) 118. 4. Kapitel. Die Gemeinde 1. Familiennamen 123. 2. Berufsarten 125. 3. Beschäftigung der Bewohner 125. 4. Gemeindevertretung 126. 5. Gemeindegrundbesitz 127. 6. Separation 128. 7. Flurnamen 129. 8. Hut- und Weidebericht 132. 9. Feldbewirtschaftungen und Bebauung 135. 10. Viehstand 138. 11. Gemeindeetat 138. 12. Das Mahl wird gehalten 141. 13. Steuerverhältnisse 142. 14. Reichstagswahlergebnisse 143. 15. Verschiedenes 144. Zusammenfassung 5. Kapitel. Die Kirche A. Kirchliche Vergangenheit und Zugehörigkeit B. Das Kirchengebäude 1. Die alte Kirche 150. 2. Die neue Kirche 154. a. Erbauer und Zeit der Erbauung. b. Grundsteinlegung und Aufbau. c. Beschreibung der neuen Kirche. d. Einweihung der neuen Kirche. C. Kirchenvermögen D. Lebensabriß der von Hagenschen Eheleute Ernst Friedrich Eduard von Hagen. 1. Lebensgang und Charakter. 2. Tod und Begräbnis. Wilhelmine Auguste von Hagen. 1. Lebensgang und Charakter. 2. Tod und Begräbnis. Zusammenfassung 6. Kapitel. Die Pfarre A. Das Pfarrgebäude B. Das Pfarreinkommen 1. Vor der Reformation 188. 2. während der Reformation 190. Nach der Reformation 192. Accidentien 193. 2. Freiheiten von onera des Pfarrers 194. 6. ehemalige Obliegenheiten der Gemeinde 195. 7. Verpachtung im Jahre 1536 196. C. Die Pfarrer a. Katholische. b. Evangelische. Zusammenfassung 7. Kapitel. Die Schule A. Das Schulgebäude B. Das Schuleinkommen C. Schulregister von 1658-1692 D. Zahl und Namen der Schulkinder im Januar 1899 E. Schullehrer Zusammenfassung 8. Kapitel Das Waisenhaus A. Die Stifter B. Die Stiftung 1. Zweck der Stiftung 221. 2. Zeit der Stiftung 222. 3. Fundierung 223. 4. Leitung der Anstalt 224. 5. Aufnahme der Knaben 225. 6. Anzahl der Knaben 226. 7. Kleidung, Unterweisung und Beschäftigung der Knaben 227. 8. Einlassung und Beruf der Knaben 228. 9. Die übrigen Insassen 229. 10. Ärztliche Überwachung der Anstalt 230. 11. Kassierer 231. C. Verschiedenes 1. Immunitäten 231. 2. Gesuch einer Salzburger Emigrantin an Herzog Friedrich II. 232. 3.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot