Angebote zu "Deutschsprachigen" (48 Treffer)

Kategorien

Shops

Livestream: Als Hitler auf dem Kopf stand - Dur...
7,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In seinen vier Vorlesungen, die Durs Grünbein als einer der bedeutendsten deutschen Dichter 2019 als ?Lord Weidenfeld Lectures? in Oxford gehalten hat, findet sich die irritierende Einsicht: ?Jeden Tag treibt uns Geschichte, diese brutale Übersetzung der Zeit in eine kollektive Erzählung, aus uns selbst heraus?? Grünbein hat es gewagt, sich als Nachgeborener der Weltkriegsgeneration dieser ?brutalen Übersetzung der Zeit? zu stellen. Das heißt, er hat sich einholen lassen von den Taten und Gedanken der Vorfahren. Mit dem Ergebnis verstörend schonungsloser Blicke auf die eigene und auf unsere ?verwirrte Imagination?, die sich bis heute mit dieser (Geschichte genannten) ?kollektiven Erzählung? unauflöslich verbindet.Im Gespräch mit Manfred Osten soll eingegangen werden auf Grünbeins faszinierend unorthodoxe Erhellungen dieser ?kollektiven Erzählung? ? von der violetten (Hitler-)Briefmarke über die Reichsautobahnen und den Luftkrieg bis hin zur Frage, die Grünbein ?seit einiger Zeit mehr als andere beschäftigt?: Ist das Gespenst (des Faschismus) wirklich ?gebannt und verbrannt?? Oder kommt es jetzt aus der Zukunft auf uns zu, weil (hoffentlich nicht) als letztes Wort gilt: ?Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler? (Ingeborg Bachmann). Durs Grünbein ist ein deutscher Lyriker, Essayist und Übersetzer. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Poeten der Gegenwart und wurde für sein Werk mehrfach ausgezeichnet. Dr. Manfred Osten, Autor und Kulturwissenschaftler, ehem. Generalsekretär der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Bonn

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Ultraschalldiagnostik '86
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ultraschalldiagnostik '86 ab 54.99 € als Taschenbuch: Drei-Länder-Treffen Bonn. 10. Gemeinsame Tagung der deutschsprachigen Gesellschaften für Ultraschall in der Medizin. Softcover reprint of the original 1st ed. 1987. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Beethoven für die Schule
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Musiker und Musikfreunde im deutschsprachigen Kulturraum haben eine besondere Beziehung zu Beethoven. In Bonn wurde Beethoven geboren, in Wien hat er seine Meisterwerke geschaffen. Beethovens Musik ist von großer Vielfalt: Sie reicht von leichtfüßigen Tänzen und Gelegenheitskompositionen über die ernstere Kammermusik bis zur Schicksalssinfonie und zur mitreißenden Hymne An die Freude. In seinem meist durch persönliche Empfindungen und Leid geprägten Werk finden sich unvergessliche Melodien, die sich in idealer Weise dazu eignen, Kindern und Jugendlichen Beethoven nahe zu bringen. Beethoven für die Schule bietet didaktisch aufbereitete Arbeitsmaterialien, die einen ganzheitlichen, kreativen und informativen Musikunterricht zum Ziel haben. Ein wesentliches Kriterium für die Auswahl der vorliegenden Materialien war dabei auch ihre Umsetzbarkeit im Klassenunterricht der Jahrgangsstufen 4 - 8. In diesem Heft gibt es keine 'reine' Theorie. Wissensvermittlung über Leben und Werk Beethovens wird immer mit den Bereichen Singen, Musizieren, Hören, Bewegen und / oder Gestalten verknüpft. Der lustbetonte, spielerische Zugang motiviert zu aktivem Erleben und schöpferischem Gestalten der Musik. Daneben kommt auch die Werkanalyse nicht zu kurz. Im Anhang des Heftes finden Sie allgemeine Hinweise einschließlich einer thematisch gegliederten Auflistung. Didaktische Anmerkungen inklusive einer Übersichtstabelle zu den Materialien im Heft. Verschiedene Text- und Kartenvorlagen, ein Kreuzworträtsel zur spielerischen Vertiefung, Werk- und Quellenverzeichnis sowie alle Lösungen zu den Aufgaben im Heft. Zum Buch ist eine Doppel-CD erhältlich, die alle vorgestellten Musikstücke, Playbacks zu einigen Liedern sowie Hörgeschichten zu Beethovens Leben und zur Oper Fidelio enthält. In der HELBLING Media App finden Sie Videos zu Tänzen und Gestaltungsvorschlägen, alle Audio-Aufnahmen sowie die Lösungen zu den Aufgaben.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Beethoven für die Schule
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Musiker und Musikfreunde im deutschsprachigen Kulturraum haben eine besondere Beziehung zu Beethoven. In Bonn wurde Beethoven geboren, in Wien hat er seine Meisterwerke geschaffen. Beethovens Musik ist von großer Vielfalt: Sie reicht von leichtfüßigen Tänzen und Gelegenheitskompositionen über die ernstere Kammermusik bis zur Schicksalssinfonie und zur mitreißenden Hymne An die Freude. In seinem meist durch persönliche Empfindungen und Leid geprägten Werk finden sich unvergessliche Melodien, die sich in idealer Weise dazu eignen, Kindern und Jugendlichen Beethoven nahe zu bringen. Beethoven für die Schule bietet didaktisch aufbereitete Arbeitsmaterialien, die einen ganzheitlichen, kreativen und informativen Musikunterricht zum Ziel haben. Ein wesentliches Kriterium für die Auswahl der vorliegenden Materialien war dabei auch ihre Umsetzbarkeit im Klassenunterricht der Jahrgangsstufen 4 - 8. In diesem Heft gibt es keine 'reine' Theorie. Wissensvermittlung über Leben und Werk Beethovens wird immer mit den Bereichen Singen, Musizieren, Hören, Bewegen und / oder Gestalten verknüpft. Der lustbetonte, spielerische Zugang motiviert zu aktivem Erleben und schöpferischem Gestalten der Musik. Daneben kommt auch die Werkanalyse nicht zu kurz. Im Anhang des Heftes finden Sie allgemeine Hinweise einschließlich einer thematisch gegliederten Auflistung. Didaktische Anmerkungen inklusive einer Übersichtstabelle zu den Materialien im Heft. Verschiedene Text- und Kartenvorlagen, ein Kreuzworträtsel zur spielerischen Vertiefung, Werk- und Quellenverzeichnis sowie alle Lösungen zu den Aufgaben im Heft. Zum Buch ist eine Doppel-CD erhältlich, die alle vorgestellten Musikstücke, Playbacks zu einigen Liedern sowie Hörgeschichten zu Beethovens Leben und zur Oper Fidelio enthält. In der HELBLING Media App finden Sie Videos zu Tänzen und Gestaltungsvorschlägen, alle Audio-Aufnahmen sowie die Lösungen zu den Aufgaben.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Natur- und Heimatschutz in Deutschland und der ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Historische Fakultät), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 06. Oktober 1889 bestieg der deutsche Afrikaforscher Hans Meyer als erster Mensch erfolgreich die Spitze des Kilimandjaro, nachdem ein erster Versuch wenige Jahre zuvor scheiterte. Den Erfolg der Expedition zelebrierte Meyer postwendend mit der Taufe des Kraterrandes auf den Titel "Kaiser-Wilhelm-Spitze". Für die Zeit, die die Kolonie Deutsch-Ostafrika bestand, stellte der Kilimandjaro eine wichtige Bedeutung für die imperialistische Ideologie des Kaiserreiches dar; als "ferner Berg Deutschlands" in Afrika. 22 Jahre später bereiste Hans Meyer die Gebiete Ruandas, die um den Kilimandjaro liegen und hielt seine Forschungsergebnisse über die Geografie, Flora, Fauna, Land und Leute in mehreren Reisetagebüchern fest. Seine Beschreibungen werden dabei von Eindrücken, die die Natur auf Meyer ausübte geschmückt. 9 Jahre vor der Besteigung verfasste der deutsche Hochschulmusiklehrer Ernst Rudorff einen Essay, in welchen er die touristische Erschließung und die Verdrängung der Natur des Siebengebirges bei Bonn kritisierte und für eine Zurückbesinnung des Menschen zur Natur und gegen die Modernisierung plädierte. Ziel dieser Arbeit ist es, den Diskurs, den Ernst Rudorff in seinem Essay "Über das Verhältnis des modernen Lebens zur Natur" auf den Reisebericht Hans Meyers zu übertragen, Parallelen und Unterschiede zu finden und romantische Einflüsse aufzudecken. Die Herangehensweise gestaltet sich dabei wie folgt, zunächst erhält die Gesellschaft zwischen dem ausgehenden 18. und dem beginnenden 21. Jahrhundert, in Bezug auf die Modernisierungsprozesse Deutschlands, Betrachtung. Daraufhin erfolgt ein kurzer biografischer Einschub zu Ernst Rudorff und der Romantik. Zusätzlich erhält der "Bund Heimatschutz" eine kurze Betrachtung, da Ernst Rudorff maßgeblich an der Entstehung des Vereins zu Beginn des 20. Jahrhunderts mitwirkte. Der Bund befasste sich mit dem Erhalt der Natur und war einer der wichtigsten deutschen Vereine in dem Bereich. An die Kontextualisierungen findet dann Rudorffs Essay Betrachtung und abschließend der Reisebericht Hans Meyers. Im Resümee werden dann beide Schriften in Zusammenhang gesetzt. Besonders hilfreich für die Ausarbeitung waren die deutschsprachigen Werke von Richard Hölzl, Klaus Bergmann, Thomas Bogner, Rolf Peter Sieferle und Andreas Knaut (uvm.). Aus dem englischsprachigen Raum war besonders der Aufsatz Thomas Lekans hilfreich.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Natur- und Heimatschutz in Deutschland und der ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Historische Fakultät), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 06. Oktober 1889 bestieg der deutsche Afrikaforscher Hans Meyer als erster Mensch erfolgreich die Spitze des Kilimandjaro, nachdem ein erster Versuch wenige Jahre zuvor scheiterte. Den Erfolg der Expedition zelebrierte Meyer postwendend mit der Taufe des Kraterrandes auf den Titel "Kaiser-Wilhelm-Spitze". Für die Zeit, die die Kolonie Deutsch-Ostafrika bestand, stellte der Kilimandjaro eine wichtige Bedeutung für die imperialistische Ideologie des Kaiserreiches dar; als "ferner Berg Deutschlands" in Afrika. 22 Jahre später bereiste Hans Meyer die Gebiete Ruandas, die um den Kilimandjaro liegen und hielt seine Forschungsergebnisse über die Geografie, Flora, Fauna, Land und Leute in mehreren Reisetagebüchern fest. Seine Beschreibungen werden dabei von Eindrücken, die die Natur auf Meyer ausübte geschmückt. 9 Jahre vor der Besteigung verfasste der deutsche Hochschulmusiklehrer Ernst Rudorff einen Essay, in welchen er die touristische Erschließung und die Verdrängung der Natur des Siebengebirges bei Bonn kritisierte und für eine Zurückbesinnung des Menschen zur Natur und gegen die Modernisierung plädierte. Ziel dieser Arbeit ist es, den Diskurs, den Ernst Rudorff in seinem Essay "Über das Verhältnis des modernen Lebens zur Natur" auf den Reisebericht Hans Meyers zu übertragen, Parallelen und Unterschiede zu finden und romantische Einflüsse aufzudecken. Die Herangehensweise gestaltet sich dabei wie folgt, zunächst erhält die Gesellschaft zwischen dem ausgehenden 18. und dem beginnenden 21. Jahrhundert, in Bezug auf die Modernisierungsprozesse Deutschlands, Betrachtung. Daraufhin erfolgt ein kurzer biografischer Einschub zu Ernst Rudorff und der Romantik. Zusätzlich erhält der "Bund Heimatschutz" eine kurze Betrachtung, da Ernst Rudorff maßgeblich an der Entstehung des Vereins zu Beginn des 20. Jahrhunderts mitwirkte. Der Bund befasste sich mit dem Erhalt der Natur und war einer der wichtigsten deutschen Vereine in dem Bereich. An die Kontextualisierungen findet dann Rudorffs Essay Betrachtung und abschließend der Reisebericht Hans Meyers. Im Resümee werden dann beide Schriften in Zusammenhang gesetzt. Besonders hilfreich für die Ausarbeitung waren die deutschsprachigen Werke von Richard Hölzl, Klaus Bergmann, Thomas Bogner, Rolf Peter Sieferle und Andreas Knaut (uvm.). Aus dem englischsprachigen Raum war besonders der Aufsatz Thomas Lekans hilfreich.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Eifel Nord
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Nordeifel liegt im Südwesten Nordrhein-Westfalens zwischen Aachen und dem Rheintal. Im Süden berührt sie Rheinland-Pfalz, während sie westlich - an der Grenze zu Belgien - von der Hochebene Hohes Venn begrenzt wird. Die Nordeifel ist Teil des Rheinischen Schiefergebirges, welches im Westen in die belgischen Ardennen übergeht.Im Großschutzgebiet des Nationalparks Eifel können Sie die Faszination Wildnis hautnah erleben - die unterschiedlichen Lebensräume der unberührten Natur versprechen einen informativen und erholsamen Aufenthalt. Die Landschaft des Hohen Venn wird bestimmt von Hoch- und Niedermooren, Heiden und Wäldern. Das Hohe Venn ist in seiner vollen Ausdehnung in den Deutsch-Belgischen Naturpark einbezogen (Naturpark Nordeifel und Naturpark Hohes Venn-Eifel). Das Hochmoor mit Belgiens höchster Erhebung, dem 694?Meter hoch gelegenem Signal de Botrange, liegt zwischen Eupen und Malmedy im belgischen Teil des Naturparks, wo die Rur entspringt. Mit zahlreichen Windungen schlängelt sich der Fluss zielstrebig durch die anmutigen, für den Radfahrer aber auch anstrengenden Hügel der Eifel. Die etwa 105 Kilometer lange Erft entspringt im Nettersheimer Ortsteil Holzmülheim, fließt von der Nordeifel überwiegend in nördliche Richtung und mündet später in den Rhein. Es wird vermutet, dass die Erft in der Römerzeit schiffbar gewesen ist. Der Mensch veränderte den Fluss im letzten Jahrhundert jedoch durch Begradigungen und Kanalisation. In jüngster Zeit entfalten sich durch Renaturierung der Erft wieder naturnahe Auenwälder. Der Naturpark Rheinland lädt mit seinem ausgedehnten Wegenetz auch zu zahlreichen Fahrradtouren in die nähere Umgebung ein. Die Zülpicher Börde, eine Landschaft im Rheinland am Nordrand der Eifel, ist Teil der Rheinischen Bördenzone. Neben der agrarischen Nutzung hat der Braunkohletagebau im 20. Jahrhundert hier zum Teil erhebliche landschaftliche Veränderungen bewirkt. So fällt dem Tagebau Hambach derzeit das letzte große Waldgebiet derBörde zum Opfer.Neben der alten Kaiserstadt Aachen mit Ihren vielen Museen und dem Dom sind die Städte Stolberg, Kornelimünster und Monschau (mit seiner Fachwerkkulisse in der Altstadt) sehr sehenswert. Historische Kostbarkeiten wie die Burgen von Heimbach gibt es unzählige. Eupen ist Regierungssitz der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Ostbelgien und damit "Hauptstadt" der rund 72.000 Einwohner zählenden deutschsprachigen Minderheit in Belgien. Düren - zentral am Verkehrsknotenpunkt zwischen Köln und Aachen, am Rand der Eifel und am Ufer der Rur gelegen - bietet einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Papiermuseum. Seit dem 18. Jahrhundert ging die Ackerwirtschaft in und um Euskirchen immer mehr zurück und die gewerbliche Wirtschaft trat nach und nach in den Vordergrund. Diese wurde bis vor einigen Jahrzehnten von der Tuchindustrie beherrscht.Mit 127 Kilometern gehört der Vennbahn-Radweg zu den längsten Bahntrassenradwegen Europas, er bietet die Möglichkeit, die Eifel von Nord nach Süd zu queren. Etwa 20 Kilometer nordöstlich des Quellgebiets der Rur startet der RurUfer-Radweg an der deutsch-belgischen Grenze in Monschau. Von den insgesamt 172 Kilometern lernen Sie ein Teilstück im Oberlauf der Rur und entlang der Rurseen kennen. Für die Befahrung des Nordteils der Karte ist die Wasserburgen-Route sehr gut geeignet, welche die Regionen Bonn, Rhein-Sieg Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Kreis Düren, StädteRegion Aachen und Kreis Euskirchen miteinander verknüpft. Auf dem Erft-Radweg können Sie mit Hilfe dieser Karte von der Quelle bis Kerpen radeln. Die 265 Kilometer lange Täler-Route mit den Teilstücken an Neffelbach, Olef und Urft ermöglicht Ihnen eine kraftsparende Erkundung der Nordeifeltäler. Darüber hinaus bildet ein Knotenpunktnetz in Belgien, den Niederlanden und der RadRegionRheinland zusätzliche Orientierung

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Eifel Nord
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Nordeifel liegt im Südwesten Nordrhein-Westfalens zwischen Aachen und dem Rheintal. Im Süden berührt sie Rheinland-Pfalz, während sie westlich - an der Grenze zu Belgien - von der Hochebene Hohes Venn begrenzt wird. Die Nordeifel ist Teil des Rheinischen Schiefergebirges, welches im Westen in die belgischen Ardennen übergeht.Im Großschutzgebiet des Nationalparks Eifel können Sie die Faszination Wildnis hautnah erleben - die unterschiedlichen Lebensräume der unberührten Natur versprechen einen informativen und erholsamen Aufenthalt. Die Landschaft des Hohen Venn wird bestimmt von Hoch- und Niedermooren, Heiden und Wäldern. Das Hohe Venn ist in seiner vollen Ausdehnung in den Deutsch-Belgischen Naturpark einbezogen (Naturpark Nordeifel und Naturpark Hohes Venn-Eifel). Das Hochmoor mit Belgiens höchster Erhebung, dem 694?Meter hoch gelegenem Signal de Botrange, liegt zwischen Eupen und Malmedy im belgischen Teil des Naturparks, wo die Rur entspringt. Mit zahlreichen Windungen schlängelt sich der Fluss zielstrebig durch die anmutigen, für den Radfahrer aber auch anstrengenden Hügel der Eifel. Die etwa 105 Kilometer lange Erft entspringt im Nettersheimer Ortsteil Holzmülheim, fließt von der Nordeifel überwiegend in nördliche Richtung und mündet später in den Rhein. Es wird vermutet, dass die Erft in der Römerzeit schiffbar gewesen ist. Der Mensch veränderte den Fluss im letzten Jahrhundert jedoch durch Begradigungen und Kanalisation. In jüngster Zeit entfalten sich durch Renaturierung der Erft wieder naturnahe Auenwälder. Der Naturpark Rheinland lädt mit seinem ausgedehnten Wegenetz auch zu zahlreichen Fahrradtouren in die nähere Umgebung ein. Die Zülpicher Börde, eine Landschaft im Rheinland am Nordrand der Eifel, ist Teil der Rheinischen Bördenzone. Neben der agrarischen Nutzung hat der Braunkohletagebau im 20. Jahrhundert hier zum Teil erhebliche landschaftliche Veränderungen bewirkt. So fällt dem Tagebau Hambach derzeit das letzte große Waldgebiet derBörde zum Opfer.Neben der alten Kaiserstadt Aachen mit Ihren vielen Museen und dem Dom sind die Städte Stolberg, Kornelimünster und Monschau (mit seiner Fachwerkkulisse in der Altstadt) sehr sehenswert. Historische Kostbarkeiten wie die Burgen von Heimbach gibt es unzählige. Eupen ist Regierungssitz der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Ostbelgien und damit "Hauptstadt" der rund 72.000 Einwohner zählenden deutschsprachigen Minderheit in Belgien. Düren - zentral am Verkehrsknotenpunkt zwischen Köln und Aachen, am Rand der Eifel und am Ufer der Rur gelegen - bietet einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Papiermuseum. Seit dem 18. Jahrhundert ging die Ackerwirtschaft in und um Euskirchen immer mehr zurück und die gewerbliche Wirtschaft trat nach und nach in den Vordergrund. Diese wurde bis vor einigen Jahrzehnten von der Tuchindustrie beherrscht.Mit 127 Kilometern gehört der Vennbahn-Radweg zu den längsten Bahntrassenradwegen Europas, er bietet die Möglichkeit, die Eifel von Nord nach Süd zu queren. Etwa 20 Kilometer nordöstlich des Quellgebiets der Rur startet der RurUfer-Radweg an der deutsch-belgischen Grenze in Monschau. Von den insgesamt 172 Kilometern lernen Sie ein Teilstück im Oberlauf der Rur und entlang der Rurseen kennen. Für die Befahrung des Nordteils der Karte ist die Wasserburgen-Route sehr gut geeignet, welche die Regionen Bonn, Rhein-Sieg Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Kreis Düren, StädteRegion Aachen und Kreis Euskirchen miteinander verknüpft. Auf dem Erft-Radweg können Sie mit Hilfe dieser Karte von der Quelle bis Kerpen radeln. Die 265 Kilometer lange Täler-Route mit den Teilstücken an Neffelbach, Olef und Urft ermöglicht Ihnen eine kraftsparende Erkundung der Nordeifeltäler. Darüber hinaus bildet ein Knotenpunktnetz in Belgien, den Niederlanden und der RadRegionRheinland zusätzliche Orientierung

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Interkulturalität und Ethik
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Krankenhäusern und Pflegeheimen treffen immer häufiger Ärztinnen, Ärzte, Pflegende und Patientinnen und Patienten aus unterschiedlichen Kulturen zusammen.Dabei kommt es gerade vor diesem Hintergrund kultureller Unterschiede zu ethischen Konflikten, z.B. in der Entscheidung über die Durchführung medizinischer Therapien. Doch ist die kulturelle Zugehörigkeit wirklich entscheidend oder wird sie nur vorgeschoben? Was verstehen wir unter Kultur und wie verhält diese sich zu ethischen Fragen in der Medizin? Liegt in der Fremdheit des Anderen auch die Chance implizite Werthaltungen zu hinterfragen? Wie wird außerhalb des deutschsprachigen Raums mit diesen Dingen umgegangen? Die Autorinnen und Autoren des Buchs beantworten diese Fragen auf dem Hintergrund ihrer Forschungen in Medizin- und Pflegeethik und ihrer Praxis im Krankenhaus.Summary:People from different cultural backgrounds meet in contexts of medicine and care. Do these encounters enforce ethical conflicts or does cultural difference provide a chance to reconsider implicit ethical decisions?Herausgeber und Autoren:Dr. Michael Coors ist Theologischer Referent am Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG) an der Evangelischen Akademie Loccum in Hannover und Pastor der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.Tatjana Grützmann ist Koordinatorin und Mentorin im Modellstudiengang Medizin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen.Tim Peters ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Medizinische Lehre (ZML) der Medizinischen Fakultät und Koordinator des Simulationspersonenprogramms der Ruhr-Universität Bochum (RUB).Sylvia Agbih ist tätig als pädagogische Mitarbeiterin an der MOS (Montessori Oberschule) Wertingen, Ethikberaterin, Dozentin für Ethik und Psychologie in der Aus- und Fortbildung für Heil- und Pflegeberufe, sowie Lehrbeauftragte für Anthropologie und Ethische Falldiskussion an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Studiengang Interprofessionelle Gesundheitsversorgung.Dr. Walter Bruchhausen ist stellvertretender Leiter des Medizinhistorischen Instituts und des Klinischen Ethikkomitees am Universitätsklinikum Bonn, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät, RWTH Aachen.Dr. Dr. Ilhan Ilkiliç ist als Professor der Istanbul University an der Faculty of Medicine tätig und von 2012 bis 2016 Mitglied im Deutschen Ethikrat.Dr. Christiane Imhof ist Ärztin und als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Universität Ulm tätig mit einem Schwerpunkt auf der klinischen Ethikberatung.Dr. Michael Knipper ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen tätig.Dr. Frank Kressing arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Theorie der Medizin (GTE) der Universität Ulm mit den Schwerpunkten Global Health, Interkulturalität und Medizin sowie evolutionäre Epistemologie.Dr. Peter Saladin war Leiter des Projektes "Migrant Friendly Hospitals - Spitalnetzwerk für die Migrationsbevölkerung", des Projektes des Bundesamtes für Gesundheit Bern und von "H+ Die Spitäler der Schweiz".Dr. Magdalena Stülb ist Professorin für Kommunikation, Präsentation und interkulturelle Kompetenz am Fachbereich Betriebs- und Sozialwirtschaft am RheinAhrCampus der Fachhochschule Koblenz und Gründungsmitglied des Instituts für Migration, Kultur und Gesundheit (AMIKO), Freiburg i. Br.Dr. Dr. Karl-Heinz Wehkamp ist als Professor für Human- und Gesundheitswissenschaften (FB 11) der Universität Bremen tätig und ist Dozent mit Lehrauftrag für Ethik in Gesundheit und Medizin an der Medical School Hamburg. Seine Schwerpunkte sind Gesundheitsethik, Ökonomie und Gesundheitswisse

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot