Angebote zu "Center" (90 Treffer)

Kategorien

Shops

Potentialanalyse und Marketingstrategieentwickl...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Potentialanalyse und Marketingstrategieentwicklung für ein Lifestyle- und Designermarken Factory Outlet Center am Köln Bonn Airport ab 34.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Berlitz Sprachkurs mit Privatlehrer
149,90 € *
zzgl. 4,00 € Versand

Lernen Sie in 3 Trainingseinheiten bei einem exklusiven Privatsprachkurs im Berlitz Center Ihrer Wahl die wichtigsten Grundlagen Ihrer Wunschsprache. Auch ist es Ihnen moeglich, bereits bestehende Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen. Sie werden waehrend Ihres Einzelsprachtrainings ausschliesslich von qualifizierten Sprachtrainern unterrichtet. Bei Bedarf koennen eigene Unterlagen oder Ideen zur gemeinsamen Bearbeitung in den Unterricht mit eingebunden werden. Sie koennen nach individueller Terminabsprache 3 Unterrichtseinheiten mit je 45 Minuten in Anspruch nehmen. Als Sprachen werden Ihnen Englisch, Italienisch, Spanisch, Franzoesisch oder Deutsch angeboten.DE,,Rostock,18055;DE,Niedersachsen,Braunschweig,38100;DE,Niedersachsen,Hannover,30159;DE,Niedersachsen,Wolfsburg,38440;DE,Hessen,Darmstadt,64283;DE,Hessen,Eschborn,65760;DE,Hessen,Frankfurt am Main,60311;DE,Hessen,Kassel,34117;DE,Hessen,Offenbach am Main,63065;DE,Hessen,Wiesbaden,65185;DE,Nordrhein-Westfalen,Aachen,52062;DE,Nordrhein-Westfalen,Bielefeld,33602;DE,Nordrhein-Westfalen,Bonn,53111;DE,Nordrhein-Westfalen,Dortmund,44139;DE,Nordrhein-Westfalen,Duisburg,47051;DE,Nordrhein-Westfalen,Düsseldorf,40215;DE,Nordrhein-Westfalen,Essen,45127;DE,Nordrhein-Westfalen,Krefeld,47798;DE,Nordrhein-Westfalen,Köln,50667;DE,Nordrhein-Westfalen,Mönchengladbach,41061;DE,Nordrhein-Westfalen,Münster,48143;DE,Nordrhein-Westfalen,Ratingen,40878;DE,Nordrhein-Westfalen,Wuppertal,42103;DE,Berlin,Berlin Charlottenburg,10719;DE,Berlin,Berlin Mitte,10117;DE,Berlin,Berlin Tegel,13507;DE,Schleswig-Holstein,Flensburg,24937;DE,Schleswig-Holstein,Kiel,24103;DE,Schleswig-Holstein,Lübeck,23552;DE,Thüringen,Erfurt,99084;DE,Sachsen,Dresden,01067;DE,Sachsen,Leipzig,04109;DE,Baden-Württemberg,Freiburg im Breisgau,79098;DE,Baden-Württemberg,Heidelberg,69115;DE,Baden-Württemberg,Heilbronn,74072;DE,Baden-Württemberg,Karlsruhe,76133;DE,Baden-Württemberg,Mannheim,68161;DE,Baden-Württemberg,Reutlingen,72764;DE,Baden-Württemberg,Stuttgart,70173;DE,Baden-Württemberg,Ulm,89073;DE,Hamburg,Hamburg,20095;DE,Sachsen-Anhalt,Magdeburg,39104;DE,Bremen,Bremen,28195;DE,Bayern,Ingolstadt,85049;DE,Bayern,München,80331;DE,Bayern,Raum München,85354;DE,Bayern,Nürnberg,90402;DE,Bayern,Regensburg,93053;DE,Bayern,Rosenheim,83022;DE,Rheinland-Pfalz,Koblenz,56068;DE,Rheinland-Pfalz,Mainz,55116;

Anbieter: Jochen Schweizer ...
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Why We Love Serial Killers: The Curious Appeal ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

For decades now, serial killers have taken center stage in the news and entertainment media. The coverage of real-life murderers such as Ted Bundy and Jeffrey Dahmer has transformed them into ghoulish celebrities. Similarly, the popularity of fictional characters such as Hannibal "The Cannibal" Lecter or Dexter demonstrates just how eager the public is to be frightened by these human predators. But why is this so? Could it be that some of us have a gruesome fascination with serial killers for the same reasons we might morbidly stare at a catastrophic automobile accident? Or it is something more? In Why We Love Serial Killers, criminology professor Dr. Scott Bonn explores our powerful appetite for the macabre, while also providing new and unique insights into the world of the serial killer, including those he has gained from his correspondence with two of the world’s most notorious examples, David Berkowitz ("Son of Sam") and Dennis Rader ("Bind, Torture, Kill"). In addition, Bonn examines the criminal profiling techniques used by law enforcement professionals to identify and apprehend serial predators, he discusses the various behaviors - such as the charisma of the sociopath - that manifest themselves in serial killers, and he explains how and why these killers often become popular cultural figures. Groundbreaking in its approach, Why We Love Serial Killers is a compelling look at how the media, law enforcement agencies, and public perception itself shapes and feeds the "monsters" in our midst. 1. Language: English. Narrator: Keith Szarabajka. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/adbl/020144/bk_adbl_020144_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Peace Report 2017. A Selection of Texts
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Peace Report 2017. A Selection of Texts ab 29.9 € als Taschenbuch: Peace Research Institute Frankfurt Member of Leibniz Association/Bonn International Center for Conv Internationale Politik / International Politics. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Deformation Spaces
106,99 € *
ggf. zzgl. Versand

The first instances of deformation theory were given by Kodaira and Spencer for complex structures and by Gerstenhaber for associative algebras. Since then, deformation theory has been applied as a useful tool in the study of many other mathematical structures, and even today it plays an important role in many developments of modern mathematics.This volume collects a few self-contained and peer-reviewed papers by experts which present up-to-date research topics in algebraic and motivic topology, quantum field theory, algebraic geometry, noncommutative geometry and the deformation theory of Poisson algebras. They originate from activities at the Max-Planck-Institute for Mathematics and the Hausdorff Center for Mathematics in Bonn.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Deformation Spaces
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

The first instances of deformation theory were given by Kodaira and Spencer for complex structures and by Gerstenhaber for associative algebras. Since then, deformation theory has been applied as a useful tool in the study of many other mathematical structures, and even today it plays an important role in many developments of modern mathematics.This volume collects a few self-contained and peer-reviewed papers by experts which present up-to-date research topics in algebraic and motivic topology, quantum field theory, algebraic geometry, noncommutative geometry and the deformation theory of Poisson algebras. They originate from activities at the Max-Planck-Institute for Mathematics and the Hausdorff Center for Mathematics in Bonn.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Zehn Jahre Völkerstrafgesetzbuch
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Inkrafttreten des Völkerstrafgesetzbuches am 30. Juni 2002 ist der Grundstein für ein "deutsches Völkerstrafrecht" gelegt worden. Heute, gute zehn Jahre später, scheint die damals spürbare "Völkerstrafrechtseuphorie" einer gewissen Ernüchterung gewichen zu sein. Ein Grund dafür mag die geringe Zahl von Verfahren sein, die eingeleitet wurden.In dem Band, der auf ein im Mai 2012 an der Universität Hamburg durchgeführtes Symposium zurückgeht, wird eine erste Bilanz gezogen und nach den Perspektiven der Verfolgung von Völkerrechtsverbrechen in Deutschland gefragt. Das Völkerstrafgesetzbuch wird in seinen historischen und kriminalpolitischen Kontext gesetzt, es werden strafrechtsdogmatische Schlüsselfragen, insbesondere zur Regelung der Vorgesetztenverantwortlichkeit sowie zur anstehenden Umsetzung des Aggressionsverbrechens, diskutiert, es wird der Frage nach den Ursachen für den - und den möglichen Konsequenzen aus dem - schmalen praktischen Anwendungsbereich des Völkerstrafgesetzbuchs nachgegangen, schließlich wird das Völkerstrafgesetzbuch aus europäischer, internationaler und völkerrechtlicher Perspektive bewertet.Mit Beiträgen von:Bundesanwalt Thomas Beck, GBA Karlsruhe Eva Bohle, LL.M. (UWC), Universität Hamburg Prof. Dr. Martin Böse, Universität Bonn Dr. Boris Burghardt, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Alberto di Martino, Scuola Superiore Sant'Anna, Pisa Julia Geneuss, LL.M. (NYU), Universität Hamburg Staatssekretärin Dr. Birgit Grundmann, BMJ, Berlin Sarah Imani, LL.M. (NYU), Universität Hamburg Prof. Dr. Florian Jeßberger, Universität Hamburg RA Wolfgang Kaleck, European Center for Constitutional and Human Rights, Berlin RiStGH Dr. h.c. Hans-Peter Kaul, Den Haag Prof. em. Dr. Rainer Keller, Universität Hamburg Prof. Dr. André Klip, Universität Maastricht Prof. Maximo Langer, S.J.D., University of California at Los Angeles Prof. Dr. Reinhard Merkel, Universität Hamburg Prof. Dr. Stefan Oeter, Universität Hamburg Michael Ratner, Center for Constitutional Rights, New York Prof. Dr. Christoph Safferling, LL.M., Universität Marburg RiOLG Prof. Dr. Joachim Vogel, Universität München Prof. Dr. Bettina Weißer, Universität Münster Prof. Dr. Gerhard Werle, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Andreas Zimmermann, LL.M. (Harvard), Universität Potsdam

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Zehn Jahre Völkerstrafgesetzbuch
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Inkrafttreten des Völkerstrafgesetzbuches am 30. Juni 2002 ist der Grundstein für ein "deutsches Völkerstrafrecht" gelegt worden. Heute, gute zehn Jahre später, scheint die damals spürbare "Völkerstrafrechtseuphorie" einer gewissen Ernüchterung gewichen zu sein. Ein Grund dafür mag die geringe Zahl von Verfahren sein, die eingeleitet wurden.In dem Band, der auf ein im Mai 2012 an der Universität Hamburg durchgeführtes Symposium zurückgeht, wird eine erste Bilanz gezogen und nach den Perspektiven der Verfolgung von Völkerrechtsverbrechen in Deutschland gefragt. Das Völkerstrafgesetzbuch wird in seinen historischen und kriminalpolitischen Kontext gesetzt, es werden strafrechtsdogmatische Schlüsselfragen, insbesondere zur Regelung der Vorgesetztenverantwortlichkeit sowie zur anstehenden Umsetzung des Aggressionsverbrechens, diskutiert, es wird der Frage nach den Ursachen für den - und den möglichen Konsequenzen aus dem - schmalen praktischen Anwendungsbereich des Völkerstrafgesetzbuchs nachgegangen, schließlich wird das Völkerstrafgesetzbuch aus europäischer, internationaler und völkerrechtlicher Perspektive bewertet.Mit Beiträgen von:Bundesanwalt Thomas Beck, GBA Karlsruhe Eva Bohle, LL.M. (UWC), Universität Hamburg Prof. Dr. Martin Böse, Universität Bonn Dr. Boris Burghardt, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Alberto di Martino, Scuola Superiore Sant'Anna, Pisa Julia Geneuss, LL.M. (NYU), Universität Hamburg Staatssekretärin Dr. Birgit Grundmann, BMJ, Berlin Sarah Imani, LL.M. (NYU), Universität Hamburg Prof. Dr. Florian Jeßberger, Universität Hamburg RA Wolfgang Kaleck, European Center for Constitutional and Human Rights, Berlin RiStGH Dr. h.c. Hans-Peter Kaul, Den Haag Prof. em. Dr. Rainer Keller, Universität Hamburg Prof. Dr. André Klip, Universität Maastricht Prof. Maximo Langer, S.J.D., University of California at Los Angeles Prof. Dr. Reinhard Merkel, Universität Hamburg Prof. Dr. Stefan Oeter, Universität Hamburg Michael Ratner, Center for Constitutional Rights, New York Prof. Dr. Christoph Safferling, LL.M., Universität Marburg RiOLG Prof. Dr. Joachim Vogel, Universität München Prof. Dr. Bettina Weißer, Universität Münster Prof. Dr. Gerhard Werle, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Andreas Zimmermann, LL.M. (Harvard), Universität Potsdam

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Günter Behnisch
16,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Behnisch & Partner, Behnisch Architekten, Akademie der Künste, Olympiapark, World Conference Center Bonn, Bundeshaus, Ozeaneum Stralsund, Olympiastadion München, Museum für Kommunikation Frankfurt, Kirche Christus König, St. Benno-Gymnasium, Mildred-Scheel-Haus, Carlo Weber, Fritz Auer, Palais Arnim, Olympiahalle München, Werner-von-Linde-Halle, Museum der Phantasie. Auszug: Der Olympiapark in München war der Veranstaltungsort der XX. Olympischen Sommerspiele 1972 und befindet sich auf dem Oberwiesenfeld. Bis heute ist er Austragungsort für sportliche Veranstaltungen sowie Veranstaltungsort für kulturelle, gesellschaftliche oder religiöse/weltanschauliche Veranstaltungen beziehungsweise Gottesdienste. Verwaltet wird der Olympiapark durch die Olympiapark München GmbH, eine hundertprozentige Beteiligungsgesellschaft der Landeshauptstadt München. Die Bezeichnung Olympiapark für das Gesamtgelände hat sich im alltagssprachlichen sowie in Folge dessen im halbamtlichen Gebrauch durchgesetzt. Ein amtlicher Name für das Gesamtgebiet existiert nicht, vielmehr wird hier in vier verschiedene Bereiche unterschieden: Sondermarkenblock der Deutschen Bundespost zu den Olympischen Spielen 1972 Das Gesamtgebiet wird im Osten durch die Lerchenauer Straße, im Norden durch die Moosacher Straße begrenzt, im Westen bilden die Landshuter Allee bis zum Willi-Gebhardt-Ufer die Grenze. Dort nach Osten verschoben bildet der Spiridon-Louis-Ring ab Willi-Gebhardt-Ufer Richtung Süden, und dann der Rudi-Harbig-Weg zur Ackermannstraße die Westgrenze. Die Südgrenze des Gebietes verläuft erst die Ackermannstraße entlang und anschließend um die Kleingartenanlage herum zur Winzererstraße. Schließlich schließt die Winzererstraße bis zur Lerchenauer Straße das letzte Stück der Ostgrenze. Der Mittlerer Ring / Georg-Brauchle-Ring teilt das Gelände in zwei Hälften: Olympisches Dorf und Olympia-Pressestadt sind nördlich, Olympiagelände und Olympiapark südlich des Georg-Brauchle-Ringes. Olympiasee mit Olympiahalle und Olympiaturm Olympisches Dorf im Bau (1971)Nachdem 1966 das Internationale Olympische Komitee die Spiele an München vergab, wurden die Pläne für die städtebauliche Neuordnung des Oberwiesenfeldes konkret. Nachdem der Flugbetrieb 1939 vom bis dahin als Flugplatz genutzten Oberwiesenfeld auf den damals neu eröffneten Flughafen München-Riem verlegt wurde, lag das Gebiet

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot