Angebote zu "Biographisches" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Erinnerungen
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Carlo Schmid (1896 Perpignan/Frankreich - 1979 Bonn) beschreibt in seiner Autobiographie die politisch-historischen Gesteinsverschiebungen im Europa des 20. Jahrhunderts. In Frankreich aufgewachsen, hat Carlo Schmid dann seinen Schulabschluss in Deutschland gemacht und auch an deutschen Universitäten studiert und später gelehrt. Carlo Schmid hat als Staatsrechtler und führender Nachkriegspolitiker Geschichte erlebt, gelebt und mitgestaltet. Insofern handelt es sich bei diesen Erinnerungen um ein biographisches Geschichtsbuch, das viel leichter Zugänge zu den Hintergründen des 2. Weltkrieges, des Wiederaufbaus in Deutschland, des Entstehens einer europäischen Gemeinschaft und der neuen Rolle Deutschlands in der internationalen Gemeinschaft beschreibt."Ich bin kein Geschichtsschreiber, doch ich meine, daß man dem Auftrag des Historikers, zu erzählen, wie es eigentlich zugegangen ist, auch durch das Erzählen von Geschichten gerecht zu werden vermag, in deren Mitte auch die politische Anekdote ihren Platz finden kann, vorausgesetzt, sie beleuchten ihren Anlaß so, daß darin das Allgemeine der Zeit und deren Art, mit den Ereignissen umzugehen, klarer erkannt werden könnte."(Carlo Schmid aus dem Vorwort)

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Erinnerungen
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Carlo Schmid (1896 Perpignan/Frankreich - 1979 Bonn) beschreibt in seiner Autobiographie die politisch-historischen Gesteinsverschiebungen im Europa des 20. Jahrhunderts. In Frankreich aufgewachsen, hat Carlo Schmid dann seinen Schulabschluss in Deutschland gemacht und auch an deutschen Universitäten studiert und später gelehrt. Carlo Schmid hat als Staatsrechtler und führender Nachkriegspolitiker Geschichte erlebt, gelebt und mitgestaltet. Insofern handelt es sich bei diesen Erinnerungen um ein biographisches Geschichtsbuch, das viel leichter Zugänge zu den Hintergründen des 2. Weltkrieges, des Wiederaufbaus in Deutschland, des Entstehens einer europäischen Gemeinschaft und der neuen Rolle Deutschlands in der internationalen Gemeinschaft beschreibt."Ich bin kein Geschichtsschreiber, doch ich meine, daß man dem Auftrag des Historikers, zu erzählen, wie es eigentlich zugegangen ist, auch durch das Erzählen von Geschichten gerecht zu werden vermag, in deren Mitte auch die politische Anekdote ihren Platz finden kann, vorausgesetzt, sie beleuchten ihren Anlaß so, daß darin das Allgemeine der Zeit und deren Art, mit den Ereignissen umzugehen, klarer erkannt werden könnte."(Carlo Schmid aus dem Vorwort)

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Erinnerungen
46,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Carlo Schmid (1896 Perpignan/Frankreich - 1979 Bonn) beschreibt in seiner Autobiographie die politisch-historischen Gesteinsverschiebungen im Europa des 20. Jahrhunderts. In Frankreich aufgewachsen, hat Carlo Schmid dann seinen Schulabschluss in Deutschland gemacht und auch an deutschen Universitäten studiert und später gelehrt. Carlo Schmid hat als Staatsrechtler und führender Nachkriegspolitiker Geschichte erlebt, gelebt und mitgestaltet. Insofern handelt es sich bei diesen Erinnerungen um ein biographisches Geschichtsbuch, das viel leichter Zugänge zu den Hintergründen des 2. Weltkrieges, des Wiederaufbaus in Deutschland, des Entstehens einer europäischen Gemeinschaft und der neuen Rolle Deutschlands in der internationalen Gemeinschaft beschreibt. 'Ich bin kein Geschichtsschreiber, doch ich meine, dass man dem Auftrag des Historikers, zu erzählen, wie es eigentlich zugegangen ist, auch durch das Erzählen von Geschichten gerecht zu werden vermag, in deren Mitte auch die politische Anekdote ihren Platz finden kann, vorausgesetzt, sie beleuchten ihren Anlass so, dass darin das Allgemeine der Zeit und deren Art, mit den Ereignissen umzugehen, klarer erkannt werden könnte.' (Carlo Schmid aus dem Vorwort)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Gott verstehen lernen in der eigenen Geschichte
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: zwei, Universität zu Köln (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Das biblische Bilderverbot und die religionspädagogischen Gottesbilder, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Woher komme ich? Wo will ich hin? Was werde ich in 10 Jahren machen? Fragen, die uns im Laufe des Jahres beschäftigen. Jeder Mensch hat eine eigene Geschichte, eine eigene Biographie. Auch vor Gott. Die christliche Religion ist biographiebezogen.1 Heute gibt es kaum mehr Biographiemuster, an denen sich Heranwachsende orientieren können. In der Bibel jedoch finden sich zahlreiche Erzählungen, die von der Lebensgeschichte einzelner Menschen in ihrer Beziehung zu Gott berichten. Die Beschäftigung mit der Bibel ist eine Beschäftigung mit Biographien.2 Schüler erfahren, wie Menschen ihr Leben deuten und sich zu Gott wenden in Bitte, Klage und Dank. Beispiel: Bekehrungserlebnisse vom ' Saulus zum Paulus', Wendepunkte im Leben wie bei Augustinus und Franziskus. Gott verstehen lernen in der eigenen Geschichte. Dieses Thema ist vor allem eine Herausforderung an die Lehrer. Schliesslich müssen sie das, was sie zu lehren haben, auch vertreten.3 Sie stehen für das ein, was sie im Unterricht vermitteln. Die Hausarbeit setzt sich mit dieser Schwierigkeit auseinander: Teil 1 beschäftigt sich mit dem Begriff ' Biographisches Lernen' und wie dieser Lerninhalt sinnvoll angewendet werden sollte. Teil 2 konzentriert sich auf den didaktischen Aspekt: Wie wird das Thema in den verschiedenen Religionsbüchern behandelt? Im Fazit werden dann meine Ergebnisse zusammengefasst. 1 Ziebertz, Hans- Georg: Biographisches Lernen. In: Peter Biehl: Erfahrung, Glaube und Bildung: Studien zu einer erfahrungsbezogenen Religionspädagogik. Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn, Gütersloh 1991. S. 349. 2 Ebd. S. 350 3 Die bildende Kraft des Religionsunterrichts. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Hg.): Zur Konfessionalität des katholischen Religionsunterrichts. Bonn 1996 S. 50-51

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Erinnerungen
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Carlo Schmid (1896 Perpignan/Frankreich - 1979 Bonn) beschreibt in seiner Autobiographie die politisch-historischen Gesteinsverschiebungen im Europa des 20. Jahrhunderts. In Frankreich aufgewachsen, hat Carlo Schmid dann seinen Schulabschluss in Deutschland gemacht und auch an deutschen Universitäten studiert und später gelehrt. Carlo Schmid hat als Staatsrechtler und führender Nachkriegspolitiker Geschichte erlebt, gelebt und mitgestaltet. Insofern handelt es sich bei diesen Erinnerungen um ein biographisches Geschichtsbuch, das viel leichter Zugänge zu den Hintergründen des 2. Weltkrieges, des Wiederaufbaus in Deutschland, des Entstehens einer europäischen Gemeinschaft und der neuen Rolle Deutschlands in der internationalen Gemeinschaft beschreibt. 'Ich bin kein Geschichtsschreiber, doch ich meine, daß man dem Auftrag des Historikers, zu erzählen, wie es eigentlich zugegangen ist, auch durch das Erzählen von Geschichten gerecht zu werden vermag, in deren Mitte auch die politische Anekdote ihren Platz finden kann, vorausgesetzt, sie beleuchten ihren Anlaß so, daß darin das Allgemeine der Zeit und deren Art, mit den Ereignissen umzugehen, klarer erkannt werden könnte.' (Carlo Schmid aus dem Vorwort)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Gott verstehen lernen in der eigenen Geschichte
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: zwei, Universität zu Köln (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Das biblische Bilderverbot und die religionspädagogischen Gottesbilder, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Woher komme ich? Wo will ich hin? Was werde ich in 10 Jahren machen? Fragen, die uns im Laufe des Jahres beschäftigen. Jeder Mensch hat eine eigene Geschichte, eine eigene Biographie. Auch vor Gott. Die christliche Religion ist biographiebezogen.1 Heute gibt es kaum mehr Biographiemuster, an denen sich Heranwachsende orientieren können. In der Bibel jedoch finden sich zahlreiche Erzählungen, die von der Lebensgeschichte einzelner Menschen in ihrer Beziehung zu Gott berichten. Die Beschäftigung mit der Bibel ist eine Beschäftigung mit Biographien.2 Schüler erfahren, wie Menschen ihr Leben deuten und sich zu Gott wenden in Bitte, Klage und Dank. Beispiel: Bekehrungserlebnisse vom ' Saulus zum Paulus', Wendepunkte im Leben wie bei Augustinus und Franziskus. Gott verstehen lernen in der eigenen Geschichte. Dieses Thema ist vor allem eine Herausforderung an die Lehrer. Schließlich müssen sie das, was sie zu lehren haben, auch vertreten.3 Sie stehen für das ein, was sie im Unterricht vermitteln. Die Hausarbeit setzt sich mit dieser Schwierigkeit auseinander: Teil 1 beschäftigt sich mit dem Begriff ' Biographisches Lernen' und wie dieser Lerninhalt sinnvoll angewendet werden sollte. Teil 2 konzentriert sich auf den didaktischen Aspekt: Wie wird das Thema in den verschiedenen Religionsbüchern behandelt? Im Fazit werden dann meine Ergebnisse zusammengefaßt. 1 Ziebertz, Hans- Georg: Biographisches Lernen. In: Peter Biehl: Erfahrung, Glaube und Bildung: Studien zu einer erfahrungsbezogenen Religionspädagogik. Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn, Gütersloh 1991. S. 349. 2 Ebd. S. 350 3 Die bildende Kraft des Religionsunterrichts. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Hg.): Zur Konfessionalität des katholischen Religionsunterrichts. Bonn 1996 S. 50-51

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot