Stöbern Sie durch unsere Angebote (102 Treffer)

Klassische Philharmonie Bonn
11,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL Concerto grosso C-Dur aus dem ?Alexanderfest? WOLFGANG A. MOZART Konzert für Klavier und Orchester Nr. 25 C-Dur KV 503 FRANZ SCHUBERT Symphonie Nr. 2 B-Dur D 125 Auf einer Italienreise beeindruckte Händel die barocke Form des Concerto grosso. Händels Concerti grossi wurden als Zwischenaktmusiken in seinen Oratorien dargeboten. Das Concerto grosso C-Dur erklang in der Pause des ?Alexander?s Feast?, das 1736 in Anwesenheit des englischen Königs und 1300 weiteren Zuhörern uraufgeführt wurde. Wolfgang A. Mozarts Klavierkonzert KV 503 ist ein ?uvre mit jenem festlichen C-Dur-Charakter, den auch andere Werke Mozarts vermitteln und der hier im 1.Satz zum Ausdruck kommt. Einen lyrisch-wohlklingenden Charakter hat der 2. Satz, während das tänzerische Allegretto-Finale noch einmal ein unbeschwert heiter virtuoses Zusammenspiels der Teilnehmer betont. Schubert komponierte bereits mit 16 Jahren seine 1. Symphonie, wenig später seine 2. Die Reife der Erfindung, die technische Partiturbehandlung für ein großes Orchester und die Sicherheit für Instrumenteneinsatz sind rätselhaft. Der 1. Satz beginnt mit einer langsamen Introduktion und einem wirbelnd folgenden Allegro vivace. Schwärmerische Melodien kennzeichnen das Andante und es folgt ein typisch wienerisches Menuett mit kontrastierendem bläserbetonten Trio. Ein heiter-keckes tänzerisches Finale beschließt die Symphonie. Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause KLASSISCHE PHILHARMONIE BONN PRESSESTIMMEN ?Sehr jung wirkt das Bonner Orchester. Sein in Würden ergrauter, verdienstvoller Leiter hat es zu einem kultivierten, feinen Klangkörper geformt, der in relativ kleiner Besetzung nach Art eines Kammerorchesters dem Originalklang der Wiener Klassik beweglich und lebendig nachspürt. (Wiesbadener Kurier) Ticket-Ermäßigungen: ?Gruppen ab 10 Vollzahlern erhalten 1 Freikarte ?Kulturkreismitglieder erhalten Sonderkonditionen ?Rollstuhlfahrer mit B-Schein erhalten 1 Freikarte für die Begleitperson ?Lehrer und Begleitpersonen von Schülergruppen erhalten Freikarten ?nur buchbar unter info@kk-uelzen.de oder Touristinfo 0581-800 6172 zzgl. 2,-? / Ticket an der Abendkasse (außer Kulturkreis-Mitglieder)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 02.06.2019
Zum Angebot
Die kleine Hexe
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die kleine Hexe. Nach dem Roman von Otfried Preußler. Ab 5 Jahren, Dauer ca. 100 Minuten inkl. Pause. ?Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist für eine Hexe ja noch gar kein Alter?... Die kleine Hexe lebt mit ihrem sprechenden Raben Abraxas in einem kleinen, windschiefen Häuschen im Wald. Sie ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es aber, mit den großen Hexen um den Blocksberg herumzufliegen und bei der Walpurgisnacht mittanzen zu dürfen. Als sie sich während der Feier unter die ?Großen? mischt, wird sie entdeckt und ihr Besen zur Strafe verbrannt. Man stellt ihr aber in Aussicht, an der nächsten Walpurgisnacht teilnehmen zu dürfen, wenn sie es bis dahin zu einer guten Hexe gebracht habe. Also macht sich die kleine Hexe zusammen mit ihrem treuen Freund Abraxas daran, genug gute Taten zu vollbringen, um im nächsten Jahr die Hexenprüfung zu bestehen und endlich als große Hexe bei der Walpurgisnacht mitzufeiern. Otfried Preußlers ?Kleine Hexe? verzaubert auch nach mehr als 50 Jahren Groß und Klein mit seinen liebenswerten Charakteren und skurrilen Momenten. Preußlers Bühnenstücke gehören zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters. Inszenierung: Andreas Lachnit Junges Theater Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die kleine Hexe
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die kleine Hexe. Nach dem Roman von Otfried Preußler. Ab 5 Jahren, Dauer ca. 100 Minuten inkl. Pause. ?Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist für eine Hexe ja noch gar kein Alter?... Die kleine Hexe lebt mit ihrem sprechenden Raben Abraxas in einem kleinen, windschiefen Häuschen im Wald. Sie ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es aber, mit den großen Hexen um den Blocksberg herumzufliegen und bei der Walpurgisnacht mittanzen zu dürfen. Als sie sich während der Feier unter die ?Großen? mischt, wird sie entdeckt und ihr Besen zur Strafe verbrannt. Man stellt ihr aber in Aussicht, an der nächsten Walpurgisnacht teilnehmen zu dürfen, wenn sie es bis dahin zu einer guten Hexe gebracht habe. Also macht sich die kleine Hexe zusammen mit ihrem treuen Freund Abraxas daran, genug gute Taten zu vollbringen, um im nächsten Jahr die Hexenprüfung zu bestehen und endlich als große Hexe bei der Walpurgisnacht mitzufeiern. Otfried Preußlers ?Kleine Hexe? verzaubert auch nach mehr als 50 Jahren Groß und Klein mit seinen liebenswerten Charakteren und skurrilen Momenten. Preußlers Bühnenstücke gehören zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters. Inszenierung: Andreas Lachnit Junges Theater Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die kleine Hexe
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die kleine Hexe. Nach dem Roman von Otfried Preußler. Ab 5 Jahren, Dauer ca. 100 Minuten inkl. Pause. ?Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist für eine Hexe ja noch gar kein Alter?... Die kleine Hexe lebt mit ihrem sprechenden Raben Abraxas in einem kleinen, windschiefen Häuschen im Wald. Sie ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es aber, mit den großen Hexen um den Blocksberg herumzufliegen und bei der Walpurgisnacht mittanzen zu dürfen. Als sie sich während der Feier unter die ?Großen? mischt, wird sie entdeckt und ihr Besen zur Strafe verbrannt. Man stellt ihr aber in Aussicht, an der nächsten Walpurgisnacht teilnehmen zu dürfen, wenn sie es bis dahin zu einer guten Hexe gebracht habe. Also macht sich die kleine Hexe zusammen mit ihrem treuen Freund Abraxas daran, genug gute Taten zu vollbringen, um im nächsten Jahr die Hexenprüfung zu bestehen und endlich als große Hexe bei der Walpurgisnacht mitzufeiern. Otfried Preußlers ?Kleine Hexe? verzaubert auch nach mehr als 50 Jahren Groß und Klein mit seinen liebenswerten Charakteren und skurrilen Momenten. Preußlers Bühnenstücke gehören zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters. Inszenierung: Andreas Lachnit Junges Theater Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die kleine Hexe
8,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die kleine Hexe. Nach dem Roman von Otfried Preußler. Ab 5 Jahren, Dauer ca. 100 Minuten inkl. Pause. ?Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist für eine Hexe ja noch gar kein Alter?... Die kleine Hexe lebt mit ihrem sprechenden Raben Abraxas in einem kleinen, windschiefen Häuschen im Wald. Sie ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es aber, mit den großen Hexen um den Blocksberg herumzufliegen und bei der Walpurgisnacht mittanzen zu dürfen. Als sie sich während der Feier unter die ?Großen? mischt, wird sie entdeckt und ihr Besen zur Strafe verbrannt. Man stellt ihr aber in Aussicht, an der nächsten Walpurgisnacht teilnehmen zu dürfen, wenn sie es bis dahin zu einer guten Hexe gebracht habe. Also macht sich die kleine Hexe zusammen mit ihrem treuen Freund Abraxas daran, genug gute Taten zu vollbringen, um im nächsten Jahr die Hexenprüfung zu bestehen und endlich als große Hexe bei der Walpurgisnacht mitzufeiern. Otfried Preußlers ?Kleine Hexe? verzaubert auch nach mehr als 50 Jahren Groß und Klein mit seinen liebenswerten Charakteren und skurrilen Momenten. Preußlers Bühnenstücke gehören zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters. Inszenierung: Andreas Lachnit Junges Theater Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi - ...
17,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit seinen »Quattro pezzi sacri« ? einem Zyklus geistlicher Vokalwerke ? kehrte der späte Verdi zu seinen kirchenmusikalischen Anfängen zurück. Das abschließende »Te Deum« hielt er selber für sein bestes Werk. Dennoch dauerte es lange, bis die Qualität seines musikalischen Vermächtnisses erkannt wurde, und eine Aufführung aller vier »Stücke« bleibt bis heute selten. »Sie sind (...) so nach innen gekehrt, dass eine konzentrierte Einfühlung dazu gehört, ihre Mitteilung zu empfangen« (Hans Ga?l). Nach innen gekehrt, im Leisen lebend ist auch die zarte und zugleich sinnlich oszillierende Musik des Sizilianers Salvatore Sciarrino. Beethovens »Chorfantasie« hat ihm Pate gestanden zu »Quando ci risvegliamo« ? »Wenn wir erwachen«. Wir erwachen erst in der Stille, nur so kann unser Geist sich öffnen. Es geht um Wahrnehmung und Bewusstsein, um unser Ruhigwerden für andere Erkenntnisformen. Unüberhörbar hat die Musik-Philosophie Sciarrinos einen Zug ins Mystische. Ein Abend der wesentlichen, der »letzten« Dinge. Programm Salvatore Sciarrino »Quando ci risvegliamo« »Wenn wir erwachen«) (2015) Giuseppe Verdi »Quattro pezzi sacri« »Vier geistliche Stücke«) (1895/96) Künstler N.N. Sopran Phil­har­mo­nischer Chor der Stadt Bonn Paul Krämer Einstudierung Chor der Kreuzkirche Bonn Karin Freist-Wissing Einstudierung Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi Tito Ceccherini Dirigent Foto: Internationale Beethovenfeste Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
SEA LIFE Königswinter
11,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Weitere Highlights des SEA LIFE Königswinter sind: ? eine Reise vom Rhein bis in die Tiefen des Atlantik ? Höhepunkt: Lage des Aquariums direkt am Rhein, das 600.000 Liter fassende Atlantikbecken mit Deutschlands einzigem 360°-Grad-Tunnel ? über 2.000 Tiere aus 120 Arten in 36 Becken ? Nähe zu Köln und Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Mahler Chamber Orchestra - Später Mozart ? tauf...
20,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

»Ich glaube, mein ganzes Leben ist eine tiefere kompositorische Auseinandersetzung mit Beethoven. Er schaut mir irgendwie immer über die Schulter beim Schreiben, ist immer dabei.« Für das Beethovenfest 2019 hat Enno Poppe dieser Auseinandersetzung in einem neuen Violinkonzert Ausdruck gegeben. Naturgemäß bezieht es sich auf Beethovens einziges Werk dieser Gattung. An der Violine die unvergleichliche Carolin Widmann, am Pult der Komponist selber, eingerahmt wird das Konzert von zwei späten Sinfonien in g-Moll. Joseph Haydn schrieb seine »Pariser Sinfonien« erstmals für öffentliche Aufführungen ? der Beiname »Das Huhn«, abgeleitet aus den Vorschlagsfiguren des Seitenthemas im ersten Satz, wird der Größe und Reife der Komposition absolut nicht gerecht. Mozarts g-Moll- Sinfonie KV 550 wurde bereits von einem Zeitgenossen als »unsterbliche Arbeit« charakterisiert, »welche mit höchster Erhabenheit die grösste Schönheit verbindet, und doch nie ins Wilde und Abentheuerliche abschweift.« Programm Joseph Haydn Sinfonie Nr. 83 g-Moll Hob. I:83 »La Poule«) (1785) Enno Poppe Violinkonzert (2019)(Uraufführung, Kompositionsauftrag des Beethovenfestes Bonn), Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 (»Große g-Moll-Sinfonie«) Künstler Carolin Widmann Violine Mahler Chamber Orchestra Enno Poppe Dirigent (Violinkonzert) Foto: Internationale Beethovenfeste Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
musicAeterna Orchestra of Perm Opera - Die Neun...
22,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ludwig van Beethovens Neunte gilt als Gipfelwerk der stürmischen, zumeist politisch inspirierten »ungeraden« Symphonien, die vor allem durch Finalsätze mitzureißen wissen. Beethoven schrieb sie im Auftrag der Philharmonic Society in London, und es ist bezeichnend, dass er das Regierungssystem der konstitutionellen Monarchie in England bewunderte. Im Nachhall zu seiner einstigen Begeisterung für die Werte der Französischen Revolution, veredelte ? oder sublimierte? ? sich dieses Engagement in seinen vorgerückten Jahren zu allgemeinmenschlich-utopischen Dimensionen: »Alle Menschen werden Brüder«. In Salzburg, wo er im Sommer 2018 einen Beethoven-Symphonien-Zyklus leitete, überzeugte der Dirigent Teodor Currentzis durch seine Fähigkeit, an die Grenzen des musikalisch Machbaren zu gehen. In Currentzis und Beethoven treffen zwei Radikale aufeinander ? radikal in der Sache und in ihrer Interpretation. Programm Ludwig van Beethoven Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit dem Schlusschor über Friedrich Schillers Ode »An die Freude« (1822?24) Künstler Janai Brugger Sopran Elisabeth Kulman Mezzosopran Sebastian Kohlhepp Tenor Michael Nagy Bassbariton Mitglieder des Chores der Kreuzkirche Bonn Karin Freist-Wissing Einstudierung Chorus of Perm Opera musicAeterna orchestra of Perm Opera Teodor Currentzis Dirigent Foto: Internationale Beethovenfeste Bonn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot