Angebote zu "Kennzeichen" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Werte im 21. Jahrhundert
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist ein Kennzeichen der zusammenwachsenden Welt und des sich beschleunigenden Lebens an der Schwelle zum Jahrtausend, daß Menschen den Eindruck gewinnen, die Werte, die ihr Leben bestimmen, nicht mehr aus ihrem Inneren gewinnen und begründen zu können, sondern sie als Sachzwänge und unübersehbare Nebenfolgen der Handlungssysteme, in die sie eingebunden sind, hinnehmen zu müssen. Die Frage nach Kontinuität und Wandel, Begründbarkeit und Unhintergehbarkeit von Werten muß deshalb heute als die Frage nach den spezifischen Handlungskompetenzen und Systemzusammenhängen gestellt werden, denen die Entscheidungen entspringen, die unser Leben jenseits unserer subjektiven Intuitionen und überkommenen Traditionen verändern. Das Werk betrachtet die Wertproblematik, indem es die wichtigsten Felder der die Gesellschaft und das Leben prägenden Institutionen auf die Wertdynamik hin untersucht. Werte zeigen sich als die rational vertretbaren Ergebnisse eines Diskurses über das gute Handeln und Leben, der eine Herausforderung darstellt, die ein Mensch seinen Mitmenschen natürlicherweise zumuten muß.Der Herausgeber ist ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Bochum und Senior Fellow am ZEI in Bonn.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Sicherheit im E-Government
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: 1,3, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Bonn (Verwaltungswissenschaften), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben heute im Zeitalter der 'Informationsgesellschaft'. Niemals zuvor bestanden so umfassende und komfortable Möglichkeiten zur weltweiten Kommunikation und damit zur Information, der schon immer grosse Bedeutung zugeschrieben ist. Die Ressource 'Information' spielt eine herausragende Rolle und beeinflusst die Entwicklung und die Veränderung nicht nur in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Umwelt. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien durchdringen heute alle Lebensbereiche der Gesellschaft. Das Internet nimmt dabei als Kommunikationsmittel einen zunehmend höheren Stellenwert ein. Kennzeichen sind u.a. Homepage- und E-mail- Adressen auf Visitenkarten. Noch deutlicher sieht man die grosse Bedeutung des Internets an der hohen Verbreitung von Internetzugängen in privaten Haushalten. In Deutschland sind bereits weit über 50% der Haushalte online. Diese Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfasst international sowohl die Wirtschaft und den privaten Sektor als auch Staat und Verwaltung. Auch im nationalen Rahmen wirkt sich die 'Kommunikations-Revolution' auf die Tätigkeit und die Struktur der Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen aus. Immer mehr Städte und Gemeinden nutzen das Internet und ermöglichen damit die elektronische Kommunikation und verschiedene Arten von elektronischen Transaktionen (Abwicklung von Geschäftsprozessen über elektronische Medien). Bürgerinnen und Bürgern wie auch die Wirtschaft können an der online-Kommunikation mit den Behörden teilnehmen. Die Daten von Bürgern oder Unternehmen werden über das Internet übertragen, von den Behörden verarbeitet, gespeichert und archiviert. Die neuen Technologien und die neuen Möglichkeiten der Informationsverarbeitung verändern das Verhalten der Menschen und beeinflussen die Struktur der Gesellschaft grundlegend. Möglicherweise sind die Umwälzungen ähnlich gravierend wie die mit der Erfindung des Buchdrucks einhergehenden Veränderungen. Die weltweite Verbreitung des Personal-Computers und die globale Kommunikation durch die Vernetzung über das Internet hat seit den letzten beiden Jahrzehnten Ausmasse angenommen, die so nicht vorhersehbar waren

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Entwurf und Auswertung einer Unterrichtsstunde:...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 2,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Evangelisch-Theologische Fakultät), Veranstaltung: Dr. M. K.: Schulpraktische Studien Sek II/I , 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit umfasst Entwurf und Auswertung einer Unterrichtsstunde im Fach Evangelische Religionslehre für S.u.S. der 12. Jahrgangsstufe. Nachdem der Kurs in den voran gegangenen Stunden bereits wichtige Kennzeichen der Person Jesu kennen lernte, bestand der Hauptlerninhalt dieser Stunde darin, die Unterschiedlichkeit seiner Darstellung bei Markus, Matthäus und Lukas anhand exemplarischer Textstellen genauer zu beleuchten und herauszuarbeiten. Folgende Fragen standen dabei im Mittelpunkt: Aus welcher Motivation entstanden die Evangelien? Was wissen wir über Entstehungszeit,-ort, Autor und Adressatenschaft? Wird die Person Jesu aufgrund dessen unterschiedlich dargestellt?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Esoterik als moderne Religionsform
9,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Esoterik ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft und Kultur. In der vorliegenden Publikation werden Wesen und Kennzeichen der Esoterik auf der einen Seite am Beispiel der - angeblich auf den Kalender der klassischen Maya-Kultur basierenden - Endzeitprophezeiungen für das Jahr 2012, auf der anderen Seite am Beispiel der Tierkommunikation dargestellt. Am Beispiel der Prophezeiungen für 2012 wird aufgezeigt, wie Esoterik in selektiver Weise wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Vorstellungen fremder Kulturen und Religionen in das Konzept der 'Transformation' aufnimmt. Erstmals wird in diesem Zusammenhang ausführlich die Entwicklungsgeschichte der Prophezeiungen für 2012 verfolgt und 'Der Maya-Faktor' von José Argüelles als deren Ursprung festgemacht. Die inzwischen als Heilungstherapie weit verbreitete Tierkommunikation wird hier erstmals von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet und der Frage nach dem Einfluss der Esoterik auf unsere Gesellschaft nachgegangen. Denn das von der Tierkommunikation postulierte ganzheitliche Weltbild hat sich neben unserem bisherigen, durch Judentum und Christentum geprägten anthropozentrischen Weltbild erfolgreich etabliert. Zur Autorin: Dr. Ulrike Peters, geboren 1957, Religionswissenschaftlerin. Nach dem Studium in Bonn und Wien zunächst Tätigkeit am Museo Nacional de Antropología in Mexico City, danach wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Bonn und Paderborn (im Bereich Katholische Theologie). Heute ist sie Sachbuchautorin (u. a. 'Altes Mexiko', Köln 2004, 'Esoterik', Köln 2005, 'Philosophie der Azteken. Eroberung und Mission als Transkulturation', Nordhausen 2010) und Dozentin in der Erwachsenenbildung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Judentum, altmexikanische Kulturen, Religionsethnologie, Tierschutzethik und Esoterik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Sicherheit im E-Government
25,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: 1,3, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Bonn (Verwaltungswissenschaften), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben heute im Zeitalter der 'Informationsgesellschaft'. Niemals zuvor bestanden so umfassende und komfortable Möglichkeiten zur weltweiten Kommunikation und damit zur Information, der schon immer grosse Bedeutung zugeschrieben ist. Die Ressource 'Information' spielt eine herausragende Rolle und beeinflusst die Entwicklung und die Veränderung nicht nur in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Umwelt. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien durchdringen heute alle Lebensbereiche der Gesellschaft. Das Internet nimmt dabei als Kommunikationsmittel einen zunehmend höheren Stellenwert ein. Kennzeichen sind u.a. Homepage- und E-mail- Adressen auf Visitenkarten. Noch deutlicher sieht man die grosse Bedeutung des Internets an der hohen Verbreitung von Internetzugängen in privaten Haushalten. In Deutschland sind bereits weit über 50% der Haushalte online. Diese Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfasst international sowohl die Wirtschaft und den privaten Sektor als auch Staat und Verwaltung. Auch im nationalen Rahmen wirkt sich die 'Kommunikations-Revolution' auf die Tätigkeit und die Struktur der Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen aus. Immer mehr Städte und Gemeinden nutzen das Internet und ermöglichen damit die elektronische Kommunikation und verschiedene Arten von elektronischen Transaktionen (Abwicklung von Geschäftsprozessen über elektronische Medien). Bürgerinnen und Bürgern wie auch die Wirtschaft können an der online-Kommunikation mit den Behörden teilnehmen. Die Daten von Bürgern oder Unternehmen werden über das Internet übertragen, von den Behörden verarbeitet, gespeichert und archiviert. Die neuen Technologien und die neuen Möglichkeiten der Informationsverarbeitung verändern das Verhalten der Menschen und beeinflussen die Struktur der Gesellschaft grundlegend. Möglicherweise sind die Umwälzungen ähnlich gravierend wie die mit der Erfindung des Buchdrucks einhergehenden Veränderungen. Die weltweite Verbreitung des Personal-Computers und die globale Kommunikation durch die Vernetzung über das Internet hat seit den letzten beiden Jahrzehnten Ausmasse angenommen, die so nicht vorhersehbar waren

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Sicherheit im E-Government
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: 1,3, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Bonn (Verwaltungswissenschaften), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben heute im Zeitalter der 'Informationsgesellschaft'. Niemals zuvor bestanden so umfassende und komfortable Möglichkeiten zur weltweiten Kommunikation und damit zur Information, der schon immer große Bedeutung zugeschrieben ist. Die Ressource 'Information' spielt eine herausragende Rolle und beeinflusst die Entwicklung und die Veränderung nicht nur in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Umwelt. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien durchdringen heute alle Lebensbereiche der Gesellschaft. Das Internet nimmt dabei als Kommunikationsmittel einen zunehmend höheren Stellenwert ein. Kennzeichen sind u.a. Homepage- und E-mail- Adressen auf Visitenkarten. Noch deutlicher sieht man die große Bedeutung des Internets an der hohen Verbreitung von Internetzugängen in privaten Haushalten. In Deutschland sind bereits weit über 50% der Haushalte online. Diese Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfasst international sowohl die Wirtschaft und den privaten Sektor als auch Staat und Verwaltung. Auch im nationalen Rahmen wirkt sich die 'Kommunikations-Revolution' auf die Tätigkeit und die Struktur der Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen aus. Immer mehr Städte und Gemeinden nutzen das Internet und ermöglichen damit die elektronische Kommunikation und verschiedene Arten von elektronischen Transaktionen (Abwicklung von Geschäftsprozessen über elektronische Medien). Bürgerinnen und Bürgern wie auch die Wirtschaft können an der online-Kommunikation mit den Behörden teilnehmen. Die Daten von Bürgern oder Unternehmen werden über das Internet übertragen, von den Behörden verarbeitet, gespeichert und archiviert. Die neuen Technologien und die neuen Möglichkeiten der Informationsverarbeitung verändern das Verhalten der Menschen und beeinflussen die Struktur der Gesellschaft grundlegend. Möglicherweise sind die Umwälzungen ähnlich gravierend wie die mit der Erfindung des Buchdrucks einhergehenden Veränderungen. Die weltweite Verbreitung des Personal-Computers und die globale Kommunikation durch die Vernetzung über das Internet hat seit den letzten beiden Jahrzehnten Ausmaße angenommen, die so nicht vorhersehbar waren

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Sicherheit im E-Government
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: 1,3, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Bonn (Verwaltungswissenschaften), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben heute im Zeitalter der 'Informationsgesellschaft'. Niemals zuvor bestanden so umfassende und komfortable Möglichkeiten zur weltweiten Kommunikation und damit zur Information, der schon immer große Bedeutung zugeschrieben ist. Die Ressource 'Information' spielt eine herausragende Rolle und beeinflusst die Entwicklung und die Veränderung nicht nur in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Umwelt. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien durchdringen heute alle Lebensbereiche der Gesellschaft. Das Internet nimmt dabei als Kommunikationsmittel einen zunehmend höheren Stellenwert ein. Kennzeichen sind u.a. Homepage- und E-mail- Adressen auf Visitenkarten. Noch deutlicher sieht man die große Bedeutung des Internets an der hohen Verbreitung von Internetzugängen in privaten Haushalten. In Deutschland sind bereits weit über 50% der Haushalte online. Diese Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfasst international sowohl die Wirtschaft und den privaten Sektor als auch Staat und Verwaltung. Auch im nationalen Rahmen wirkt sich die 'Kommunikations-Revolution' auf die Tätigkeit und die Struktur der Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen aus. Immer mehr Städte und Gemeinden nutzen das Internet und ermöglichen damit die elektronische Kommunikation und verschiedene Arten von elektronischen Transaktionen (Abwicklung von Geschäftsprozessen über elektronische Medien). Bürgerinnen und Bürgern wie auch die Wirtschaft können an der online-Kommunikation mit den Behörden teilnehmen. Die Daten von Bürgern oder Unternehmen werden über das Internet übertragen, von den Behörden verarbeitet, gespeichert und archiviert. Die neuen Technologien und die neuen Möglichkeiten der Informationsverarbeitung verändern das Verhalten der Menschen und beeinflussen die Struktur der Gesellschaft grundlegend. Möglicherweise sind die Umwälzungen ähnlich gravierend wie die mit der Erfindung des Buchdrucks einhergehenden Veränderungen. Die weltweite Verbreitung des Personal-Computers und die globale Kommunikation durch die Vernetzung über das Internet hat seit den letzten beiden Jahrzehnten Ausmaße angenommen, die so nicht vorhersehbar waren

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Entwurf und Auswertung einer Unterrichtsstunde:...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 2,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Evangelisch-Theologische Fakultät), Veranstaltung: Dr. M. K.: Schulpraktische Studien Sek II/I , 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit umfasst Entwurf und Auswertung einer Unterrichtsstunde im Fach Evangelische Religionslehre für S.u.S. der 12. Jahrgangsstufe. Nachdem der Kurs in den voran gegangenen Stunden bereits wichtige Kennzeichen der Person Jesu kennen lernte, bestand der Hauptlerninhalt dieser Stunde darin, die Unterschiedlichkeit seiner Darstellung bei Markus, Matthäus und Lukas anhand exemplarischer Textstellen genauer zu beleuchten und herauszuarbeiten. Folgende Fragen standen dabei im Mittelpunkt: Aus welcher Motivation entstanden die Evangelien? Was wissen wir über Entstehungszeit,-ort, Autor und Adressatenschaft? Wird die Person Jesu aufgrund dessen unterschiedlich dargestellt?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Esoterik als moderne Religionsform
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Esoterik ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft und Kultur. In der vorliegenden Publikation werden Wesen und Kennzeichen der Esoterik auf der einen Seite am Beispiel der - angeblich auf den Kalender der klassischen Maya-Kultur basierenden - Endzeitprophezeiungen für das Jahr 2012, auf der anderen Seite am Beispiel der Tierkommunikation dargestellt. Am Beispiel der Prophezeiungen für 2012 wird aufgezeigt, wie Esoterik in selektiver Weise wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Vorstellungen fremder Kulturen und Religionen in das Konzept der 'Transformation' aufnimmt. Erstmals wird in diesem Zusammenhang ausführlich die Entwicklungsgeschichte der Prophezeiungen für 2012 verfolgt und 'Der Maya-Faktor' von José Argüelles als deren Ursprung festgemacht. Die inzwischen als Heilungstherapie weit verbreitete Tierkommunikation wird hier erstmals von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet und der Frage nach dem Einfluss der Esoterik auf unsere Gesellschaft nachgegangen. Denn das von der Tierkommunikation postulierte ganzheitliche Weltbild hat sich neben unserem bisherigen, durch Judentum und Christentum geprägten anthropozentrischen Weltbild erfolgreich etabliert. Zur Autorin: Dr. Ulrike Peters, geboren 1957, Religionswissenschaftlerin. Nach dem Studium in Bonn und Wien zunächst Tätigkeit am Museo Nacional de Antropología in Mexico City, danach wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Bonn und Paderborn (im Bereich Katholische Theologie). Heute ist sie Sachbuchautorin (u. a. 'Altes Mexiko', Köln 2004, 'Esoterik', Köln 2005, 'Philosophie der Azteken. Eroberung und Mission als Transkulturation', Nordhausen 2010) und Dozentin in der Erwachsenenbildung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Judentum, altmexikanische Kulturen, Religionsethnologie, Tierschutzethik und Esoterik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot